Mittwoch, 19. Dezember 2018, 08:53 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 28.

Liebe Cröhnchen-Klub Mitglieder !

Leider muss ich euch mitteilen, dass der Cröhnchen-Klub nach nun beinahe 17 Jahren seine Pforten schließt.
Die Mitglieder unter euch, die seit 1 bis 2 Jahren regelmäßig das Forum des Cröhnchen-Klubs besuchen, wissen, dass ich aus gesundheitlichen Gründen als Admin schon lange nicht mehr die Seite, sowie das Forum pflegen und betreuen kann, wie das erforderlich wäre.

Darum war der naheliegendste Gedanke lange Zeit vor allem das Forum in gute Hände abzugeben, sodass die unzähligen und wertvollen Beiträge, die in unserem Forum in all den Jahren geschrieben und zusammengetragen wurden, erhalten bleiben.
Aber so sehr ich mich auch bemüht habe in den letzten Monaten mit Interessierten zu sprechen, über Mails und PNs nach jemand Geeignetem zu suchen, nichts hat zu einem befriedigenden Ergebnis geführt.
Darum habe ich die letzte Zeit einfach alles laufen lassen, mit dem Hintergedanken, dass euch so zunächst einmal zumindest das CK-Forum erhalten bleibt, in der Hoffnung, dass sich ja vielleicht doch noch eine Lösung findet.

Nun nimmt mir aber der Zufall die Entscheidung ab.
Wie ihr sicher mitbekommen habt, gibt es seit einiger Zeit ganz erhebliche Fehler in der Software des Forums. Dies zu reparieren und alle Beiträge wieder her zu stellen, würde eine Mammutaufgabe sein, der ich einfach nicht mehr gewachsen bin.

Darum nehme ich diesen Foren-Ausfall nun zum Anlass, den Cröhnchen-Klub zu schließen und hoffe auf euer Verständnis.

Ich bin unendlich traurig, denn der Ck war mein Baby, an dem ich so sehr gehangen habe, dass ich es kaum beschreiben kann.
Angefangen hat alles vor knapp 17 Jahren mit der Vorstellung, ein paar Cröhnchen vielleicht mit ein paar Tipps und tröstenden Worten per Email helfen zu können.

Daraus geworden ist eines der größten CED-Foren im ganzen Netz mit 30.000 Themen, 323.335 Beiträgen, durchschnittlich 105 Beiträgen pro Tag, geschrieben von über 14.684 Mitgliedern!

Das ist einfach überwältigend und das, was wir alle gemeinsam hier an Informationen zusammen getragen haben, was wir untereinander an Hilfe und Unterstützung geleistet haben, macht mich maßlos stolz und glücklich.

Dafür möchte ich mich von ganzem Herzen bei all denjenigen bedanken, die dazu beigetragen habe, dass aus unserem Cröhnchen-Klub für viele Jahre eine so riesige Anlaufstelle werden konnte.
Ohne euch alle wäre das nicht möglich gewesen.
Ganz besonders möchte ich meinen Motten Miri, Molly, Dany und Belly danken, die lange Zeit das Forum alleine betreuen mussten und das mit sehr viel Hingabe und Fleiß getan haben. Ich bin euch für eure tolle Arbeit und eure Geduld unendlich dankbar!
Und auch Anton, der viele Jahre unermüdlich trotz stressigem Job am Forum mitgearbeitet hat und mich unterstützt hat, wo immer er konnte und Kevin für seine professionelle Hilfe, wo sie benötigt wurde, habt 1000 Dank ! Ich hab euch lieb!


Ich verabschiede mich schweren Herzens von unserem Cröhnchen-Klub, von euch allen, die ihr dem CK viele Jahre treu gewesen seid, von einer wunderschönen Zeit, in der wir uns nicht nur gegenseitig geholfen haben, sondern auch eine Menge Spaß miteinander hatten und einer Zeit, in der so manche tiefe, herzliche Freundschaft entstanden ist und in der wir uns hier gegenseitig Trost und Halt geben konnten.

Vielleicht laufen wir uns ja irgendwo im Netz wieder einmal über den Weg. Vielleicht über Facebook, oder über eine der zahlreichen CED-Foren, oder sonstigen Anlaufstellen.
Darüber würde ich mich wirklich sehr freuen.

Bis dahin wünsche ich euch von Herzen alles Gute und hoffe, ihr haltet unseren Cröhnchen-Klub in eurem Herzen und findet schnell eine alternative Anlaufstelle, bei der ihr euch genauso gut aufgehoben fühlt wie in unserem Cröhnchen-Klub.

Ich werde euch und unsere Gemeinschaft jedenfalls niemals vergessen und für immer im Herzen tragen.

Liebe und zugleich traurige Grüße
euer Ruthchen,
Ruth Götz vom Cröhnchen-Klub

Donnerstag, 19. August 2010, 20:18

Forenbeitrag von: »Ayni«

eine gute und eine schlechte Nachricht....

hallo heute hatte ich ein gutes Gespräch mit dem Chefarzt. er hat sich nicht die Mühe gemacht, mir die Befunde zu erklären - ich denke er weiß auch warum. Meine Freundin ist Stationsleitung dort und hat sich die Befunde angeschaut... alle Parameter, die auf eine akute Entzündung hindeuten, sind im normalen Bereich, kein Anhalt für Blinddarm oder so.... allerdings sind die Parameter, die auf eine chronische Entzündung hinweisen über dem Normbereich ... seretin und die Electrophorese stehen allerd...

Donnerstag, 19. August 2010, 11:54

Forenbeitrag von: »Ayni«

eine gute und eine schlechte Nachricht....

sie hat mir eben gesimst... der Chefarzt selbst ist ganz nett, der war eben da - morgen schon werden die spiegelungen gemacht... das ist eine sehr gute nachricht. Die Blutwerte waren wohl nicht soooooo schlecht aber not too bad bedeutet eben auch nicht, dass alles gut war. ich hab mir jetzt meine Batterie an Grippemedis genommen und hoffe, dass ich gleich so fit bin, dass ich den Weg zum KKH antreten kann... lieben Grusss Ayni & Julie

Mittwoch, 18. August 2010, 19:12

Forenbeitrag von: »Ayni«

wir sind zurück....

... es ist viel passiert in den 3 Jahren ... meine Tochter bekam eine kolo, dort fand sich ein Geschwür am Übergang Dünn / Dickdarm ... trotzdem keine gesicherte MC Diagnose ... komischerweise half ihr das Laxofalk aber -das hat sie in der Folge auch weiter genommen...viel Sport, Ernährung umgestellt - immer wieder Bauchweh, immer wieder mal Durchfälle mit Blut aber nix dauerhaftes. Ich selbst hatte ende 2007 einen Herzinfarkt, seitdem leide ich selbst unter chronischen Angstzuständen und muss i...

Mittwoch, 11. Juli 2007, 20:28

Forenbeitrag von: »Ayni«

Hurra,unsere Mische hat Burzeltag

auch von mir alles liebe zum neuen Lebensjahr und ne megagute Party heute oder wann immer Du feierst

Mittwoch, 11. Juli 2007, 20:26

Forenbeitrag von: »Ayni«

eine gute und eine schlechte Nachricht....

ihr seid echt voll lieb danke fürs dasein ... egal wie es jetzt weiterläuft... ich bleib hier

Mittwoch, 11. Juli 2007, 19:00

Forenbeitrag von: »Ayni«

Bin mit den Nerven am ende

wenn Du hyperventilierst, dann hilft es auch, ganz ruhig in einen Gefrierbeutel zu atmen... hört sich blöd an, hilft aber sofort. Wenn Du zu schnell und zu flach atmest, kommt zuviel sauerstoff in der Lunge an, den kann sie nicht verarbeiten. also ein bisschen "verbrauchte" Luft ein und ausatmen und die Frequenz beruhigt sich wieder. Probiers mal aus, wenns hilft dann ist es besser als diese Medis ich wünsch Dir gute Besserung

Mittwoch, 11. Juli 2007, 18:54

Forenbeitrag von: »Ayni«

eine gute und eine schlechte Nachricht....

Ihr lieben, wie recht ihr habt.... ich habe nach allem, was ich jetzt über diese Erkrankung gelernt habe, den gleichen Verdacht... heute bekam sie Kopfschmerzen und mit den Kopfschmerzen auch erhöhte Temperatur... das MRT hat keine negativen Befund gebracht, alle Stuhluntersuchungen ohne negativen Befund. Morgen früh machen sie noch einen Lactose - Atemtest und dann soll ich sie wieder mit nach hause nehmen. sie wollen nichts weiter unternehmen. Irgendwie komm ich mir vor, all spinne ich aber ic...

Dienstag, 10. Juli 2007, 17:32

Forenbeitrag von: »Ayni«

eine gute und eine schlechte Nachricht....

Hallo ihr lieben heute hat die Kinderärztin mit mir gesprochen... sie sagte, nach dem Ultraschall gestern schließt sie einen Morbus Chron aus, die Darmwände sind wieder normal dick, meine Kleine hat auch grad kein oder kaum noch Bauchweh...- das war die gute Nachricht über die wir uns alle gefreut haben heute wurde ein MRT gemacht, die Ergebnisse liegen morgen vor. dann haben sie ihr noch Blut abgenommen, das wird noch auf Lebensmittelunverträglichkeiten getestet und dann kann ich sie wieder mit...

Sonntag, 8. Juli 2007, 23:09

Forenbeitrag von: »Ayni«

WIEDER ZURÜCK!!!!

Hallo Bonnic erst mal willkommen zurück... ( und das sag ich als neue ) einen Tipp möchte ich Dir geben wegen dem Sitzen... ich hab bei den Geburten immer Dammrisse gehabt, das Sitzen danach war auch die Hölle... super erleichternd war ein Sitzring, den man vom Arzt auf Rezept bekommt und dann im Sanitätshaus gleich mitnehmen kann... der paßt auf jeden Stuhl und auf jeden Sessel.. auf die Schnelle hilft auch ein Schwimmreifen, denn man prall aufpustet... ich wünsche Dir einen guten Heilungsverla...

Sonntag, 8. Juli 2007, 23:04

Forenbeitrag von: »Ayni«

Ich bin soooo müde und traurig

Liebe Christine, erst mal der sachliche Teil: ja es gibt ein BGH-Urteil, noch gar nicht so alt, ich glaube es stammt aus dem 2. HJ 2006. das besagt, dass Eltern und Kinder Unterhaltsansprüche verwirken können, wenn eine familiäre Bindung nicht gegeben bzw. durch Nicht-Kontakt zerrüttet ist. nun zum emotionalen Teil: der hat mich sehr berührt... ich habe eine ähnliche Geschichte mit meinem Erzeuger... je mehr ich weinte umso mehr schläge gab es... essen gab es nur wenn ich lieb war, aber wann war...

Samstag, 7. Juli 2007, 20:56

Forenbeitrag von: »Ayni«

in der Not...

gehen 1000 Freunde auf ein Lot ... 1000 müssen es nicht sein, aber ne handvoll richtig guter sind schon wundervoll meine Freundin hat selbst 2 Jungs, sie muss auch arbeiten, ihr Mann auch... ihre beiden gehen eine Woche in ein Fussballcamp... so richtig mit Trainer und allem drum und dran... sie hatte die Idee zu fragen ob noch ein plätzchen frei ist für einen Notfall... natürlich war noch eins frei... puuuuuuuuuuuuh - geschafft Tochter 2 nehm ich morgens mit, setz sie im KKH ab und dann düse ic...

Freitag, 6. Juli 2007, 18:34

Forenbeitrag von: »Ayni«

Antrag auf Schwerbehinderung

Hallo Hummelchen ich hab grad nicht geschaut woher du kommst, aber schau doch mal nach, ob Du in Deiner Nähe eine Geschäftsstelle vom VDK hast... da kannst Du zur Beratung hingehen, die wissen wie das mit dem Antrag und dem Verfahren läuft. Meistens ist es so, dass erstanträge erst mal abgelehnt werden aber dann nix wie in den Widerspruch. Wenn Du die 30 Euro im Jahr übrig hast für eine Mitgliedschaft im VDK dann übernehmen die auch die Klage vor dem Sozialgericht, falls es soweit kommen sollte ...

Freitag, 6. Juli 2007, 18:25

Forenbeitrag von: »Ayni«

Wie gehen eure Angehöringen/Partner mit der Krankheit um??

ich kann nur mal erzählen, wie das mit meiner Kleinen ist... in der Schule erfährt sie viel Zuwendung durch die gesamte Klasse (immerhin 38 kinder) und durch die Lehrer... sie kann jederzeit spontan ohne lange fragerei aufs klo, eine Freundin geht dann immer mit. Seit es ihr schlecht geht, wird vor Geburtstagen oft gefragt, ob sie dies oder jenes verträgt. Und dann passen alle auf, dass sie ihre Trinkmengen einhält. Ich unterrichte selbst 2x wöchentlich in der Klasse und hab denen natürlich gena...

Freitag, 6. Juli 2007, 18:04

Forenbeitrag von: »Ayni«

verzweifelte Suche

wenn ich sowas lese, dann werd ich schon wieder wütend... es muss doch nicht sein, dass man soviel über sich ergehen lassen muss, bis dann mal ein blindes Huhn das Korn findet... Ich ärgere mich, dass immer die Psyche rangezogen wird, wenn ein Mediziner mit seinem Latein am Ende ist. ich wünsche Dir von ganzem Herzen, dass Du endlich mal eine Diagnose bekommst, mit der Du dann anfangen kannst, zu arbeiten... lass den Kopf nicht hängen, selbst wenn Du allen Grund dazu hast.

Freitag, 6. Juli 2007, 17:55

Forenbeitrag von: »Ayni«

Welche Klinik für ein Kind??? Eilt!!!!

Hallo Petra oma und opa gibts nicht... Freunde ja, aber die arbeiten auch ... irgendwas wird mir einfallen... mir fällt immer irgendwas ein

Freitag, 6. Juli 2007, 17:33

Forenbeitrag von: »Ayni«

Welche Klinik für ein Kind??? Eilt!!!!

Hallo ich hab meine kleine heute notfallmässig nach Bonn ins Marienhospital gebracht... gott, wie lieb die da sind... und dieser Arzt im Sono... der spricht !!!!!!!!!!!! er hat mir heute alles genau gezeigt und erklärt und gesagt, dass der Verlauf eher für eine Colitis spricht... sie bekommt am Montag ein Hydro-Sono und dann wird noch ein MRT vom Dünndarm gemacht. Blut ist schon weg ins Labor und am Wochenende werden sie noch mal Stuhlproben nehmen und auf alles mögliche untersuchen lassen... Bo...

Mittwoch, 4. Juli 2007, 23:38

Forenbeitrag von: »Ayni«

Grauenhaft

wenn die Ex-Partner die Kinder als Waffe benutzen... ich schieb auch oft einen Hals auf meinen Ex, er hat jahrlang Kindesunterhalt gezahlt wie er Lust hatte, manchmal 400 für alle 3, dabei gehört er nicht grade zu denen, die wenig haben... er hatte dann das 4fache nochmal für sich allein... aber Wut hin oder her, da gehören die Kids ganz klar nicht mit rein und wenigstens das funktioniert hier auch. er kann sie sehen und holen wann er will und er macht auch, wenn er da ist, fast jedes WE Gebrauc...

Mittwoch, 4. Juli 2007, 07:35

Forenbeitrag von: »Ayni«

Daaaaaaaaanke

für all diese tröstenden und aufmunternden Worte.... dicke Augen und Kopfweh hab ich jetzt vom Heulen aber es war gut, das mal zu schreiben... ich dachte gestern, ich ersticke innerlich an diesen Gedanken. Der Vater der Kinder ist ok, er versucht sich einzubringen so gut er kann... leider ist er immer auf montage aber ich nehme den guten Willen für die Tat. Was das alles bedeutet hat er wohl noch nicht erfasst und ich glaube, er wäre mit meinem durchhänger massivst überfordert gewesen. Mit weine...

Mittwoch, 4. Juli 2007, 07:29

Forenbeitrag von: »Ayni«

Warum flieg ich immer wieder auf die Nase?

Hey Lena, ich gehöre schon zum mittleren Semester... lass Dir sagen, auch mir passiert das ab und an... aber ich glaube, das hat was mit unseren eigenen Erwartungen und Projektionen an und auf andere Menschen zu tun... ich hab mal einen schönen Spruch gelesen, der mir sehr hilft wenn ich ihn dann auch im richtigen Moment anwende: Wenn Du etwas liebst, dann lass es vollkommen los. Liebt es Dich auch, dann kommt es zurück. so finde ich eigentlich relativ schnell raus wem was an mir liegt und wer n...