Dienstag, 20. August 2019, 02:53 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-12 von insgesamt 12.

Liebe Cröhnchen-Klub Mitglieder !

Leider muss ich euch mitteilen, dass der Cröhnchen-Klub nach nun beinahe 17 Jahren seine Pforten schließt.
Die Mitglieder unter euch, die seit 1 bis 2 Jahren regelmäßig das Forum des Cröhnchen-Klubs besuchen, wissen, dass ich aus gesundheitlichen Gründen als Admin schon lange nicht mehr die Seite, sowie das Forum pflegen und betreuen kann, wie das erforderlich wäre.

Darum war der naheliegendste Gedanke lange Zeit vor allem das Forum in gute Hände abzugeben, sodass die unzähligen und wertvollen Beiträge, die in unserem Forum in all den Jahren geschrieben und zusammengetragen wurden, erhalten bleiben.
Aber so sehr ich mich auch bemüht habe in den letzten Monaten mit Interessierten zu sprechen, über Mails und PNs nach jemand Geeignetem zu suchen, nichts hat zu einem befriedigenden Ergebnis geführt.
Darum habe ich die letzte Zeit einfach alles laufen lassen, mit dem Hintergedanken, dass euch so zunächst einmal zumindest das CK-Forum erhalten bleibt, in der Hoffnung, dass sich ja vielleicht doch noch eine Lösung findet.

Nun nimmt mir aber der Zufall die Entscheidung ab.
Wie ihr sicher mitbekommen habt, gibt es seit einiger Zeit ganz erhebliche Fehler in der Software des Forums. Dies zu reparieren und alle Beiträge wieder her zu stellen, würde eine Mammutaufgabe sein, der ich einfach nicht mehr gewachsen bin.

Darum nehme ich diesen Foren-Ausfall nun zum Anlass, den Cröhnchen-Klub zu schließen und hoffe auf euer Verständnis.

Ich bin unendlich traurig, denn der Ck war mein Baby, an dem ich so sehr gehangen habe, dass ich es kaum beschreiben kann.
Angefangen hat alles vor knapp 17 Jahren mit der Vorstellung, ein paar Cröhnchen vielleicht mit ein paar Tipps und tröstenden Worten per Email helfen zu können.

Daraus geworden ist eines der größten CED-Foren im ganzen Netz mit 30.000 Themen, 323.335 Beiträgen, durchschnittlich 105 Beiträgen pro Tag, geschrieben von über 14.684 Mitgliedern!

Das ist einfach überwältigend und das, was wir alle gemeinsam hier an Informationen zusammen getragen haben, was wir untereinander an Hilfe und Unterstützung geleistet haben, macht mich maßlos stolz und glücklich.

Dafür möchte ich mich von ganzem Herzen bei all denjenigen bedanken, die dazu beigetragen habe, dass aus unserem Cröhnchen-Klub für viele Jahre eine so riesige Anlaufstelle werden konnte.
Ohne euch alle wäre das nicht möglich gewesen.
Ganz besonders möchte ich meinen Motten Miri, Molly, Dany und Belly danken, die lange Zeit das Forum alleine betreuen mussten und das mit sehr viel Hingabe und Fleiß getan haben. Ich bin euch für eure tolle Arbeit und eure Geduld unendlich dankbar!
Und auch Anton, der viele Jahre unermüdlich trotz stressigem Job am Forum mitgearbeitet hat und mich unterstützt hat, wo immer er konnte und Kevin für seine professionelle Hilfe, wo sie benötigt wurde, habt 1000 Dank ! Ich hab euch lieb!


Ich verabschiede mich schweren Herzens von unserem Cröhnchen-Klub, von euch allen, die ihr dem CK viele Jahre treu gewesen seid, von einer wunderschönen Zeit, in der wir uns nicht nur gegenseitig geholfen haben, sondern auch eine Menge Spaß miteinander hatten und einer Zeit, in der so manche tiefe, herzliche Freundschaft entstanden ist und in der wir uns hier gegenseitig Trost und Halt geben konnten.

Vielleicht laufen wir uns ja irgendwo im Netz wieder einmal über den Weg. Vielleicht über Facebook, oder über eine der zahlreichen CED-Foren, oder sonstigen Anlaufstellen.
Darüber würde ich mich wirklich sehr freuen.

Bis dahin wünsche ich euch von Herzen alles Gute und hoffe, ihr haltet unseren Cröhnchen-Klub in eurem Herzen und findet schnell eine alternative Anlaufstelle, bei der ihr euch genauso gut aufgehoben fühlt wie in unserem Cröhnchen-Klub.

Ich werde euch und unsere Gemeinschaft jedenfalls niemals vergessen und für immer im Herzen tragen.

Liebe und zugleich traurige Grüße
euer Ruthchen,
Ruth Götz vom Cröhnchen-Klub

Montag, 3. September 2012, 14:36

Forenbeitrag von: »Serafina«

Was habe ich bloss?

Hi Thallius, Ich mache gerade eine Herbalife-Diät, seit ca. 4 Wochen. Das sind so Proteinshakes 2x am Tag, plus Haferspelztabletten. Die dritte Mahlzeit darf normal sein. Mit den Shakes war es anfangs gleich, seit ich die Haferspelztabletten nehme geht es besser mit dem Durchfall. Zeitgleich nahm ich auch das Perocur, also schwer zu sagen, ob die leichte Verbesserung nun durch die Spelze oder die Hefepilze kommt. Vorher habe ich auch schon im Ausschlussverfahren versucht einen "Bösewicht" zu erm...

Montag, 3. September 2012, 09:56

Forenbeitrag von: »Serafina«

Darmspiegelung hinter mich gebracht

Hallo zusammen, Heute morgen hatte ich die Koloskopie. Ich habe Picoprep bekommen zum Abführen, das lief besser als ich es mir vorgestellt hatte. Der wässrige Durchfall ist ja leider nichts, das ich nichts schon kennen würde. Ich habe mich zunächst für eine Untersuchung ohne Betäubung/Schmerzspritze entschieden, da ich normalerweise nicht "piensig" bin. Nunja, nach der zweiten "Kurve" schrie ich vor Schmerz und ich habe mich schlafen legen lassen. Jetzt bin ich zu Hause, etwas benebelt aber fühl...

Freitag, 10. August 2012, 19:19

Forenbeitrag von: »Serafina«

Was habe ich bloss?

Zitat von »Sonnenblume65« Am besten, du verlangst gleich nach picoprep. Schließlich hast du einen empfindlichen Magen, nicht wahr? Hihi, aber klar doch! Danke für Deine Hilfe!

Freitag, 10. August 2012, 18:25

Forenbeitrag von: »Serafina«

Was habe ich bloss?

Zitat von »Sonnenblume65« Und lass dir nicht so ein ekliges Abführmittel andrehen. Die Darmspiegelung ist wirklich nicht schlimm, nur das Abführen war früher eine echte Qual. Aber jetzt gibt es da schon tolle Mittelchen, die sogar lecker schmecken. Mein Tipp: picoprep! Danke für den Tip! Wie unterscheide ich denn "eklige", bzw qualvolle Abführmittel von den "tollen"? Hast Du da Namen für mich? Was ist genau der Unterschied zwischen neuen und alten Mitteln? Nur der Geschmack oder auch die Wirkun...

Freitag, 10. August 2012, 11:22

Forenbeitrag von: »Serafina«

Was habe ich bloss?

Zitat von »Inaala« Ein wirkliches Vorgespräch hätte ich bei meiner ersten Darmspiegelung auch nicht gebraucht, eigentlich ist das Prozedere ja ziemlich klar. Was mir allerdings gerade noch einfällt: In "meiner" Gastropraxis bekommt man das Abführmittel plus eine Beschreibung/Instruktion (zumindest beim ersten Mal), muss eine Einverständniserklärung unterschreiben und es wird ein BB gemacht (hauptsächlich um die Senkung zu bestimmen). So einen kurzen Termin solltest Du also eventuell noch zeitli...

Freitag, 10. August 2012, 10:39

Forenbeitrag von: »Serafina«

Resultate der bisherigen Tests

Hallo zusammen, Eben komme ich von der Hausärztin zurück. Stulprobe, Bluttest, Laktose-Intoleranztest, gängige Lebensmittelallergien: alle negativ. Sie vermutet eine "funktionelle Darmstörung". Ich soll jetzt nochmal eine Stuhlprobe abgeben und habe Perocur forte (Hefepilzpräparat) bekommen. Loperamid symptomatisch wollte ich nicht. Sie hat mich zum Gastro-Enterologen überwiesen für eine Coloskopie, Termin 3. September. Ich habe mich gegen ein Vorgespräch beim Gastro-Enterologen entschieden und ...

Donnerstag, 9. August 2012, 15:02

Forenbeitrag von: »Serafina«

Was habe ich bloss?

Zitat von »Sonnenblume65« Ich bin schockiert, dass du schon so lange mit diesen Problemen rumläufst, ohne etwas dagegen zu unternehmen. Der ständige Durchfall schränkt doch total ein, mal ganz zu schweigen von den Schmerzen und dem psychischen Druck. Du musst die Sache jetzt unbedingt angehen. Das werde ich tun. Und ja, jetzt ist die Grenze des Zumutbaren erreicht. Ich bin halt vom Typ her immer eher des "Aushalter" gewesen, vor allem da mir mein Umfeld immer vermittelt hat das wäre einfach ein...

Dienstag, 7. August 2012, 14:44

Forenbeitrag von: »Serafina«

Was habe ich bloss?

Zitat von »Thallius« Zitat von »Serafina« Zitat von »Thallius« Druckschmerz im rechten Oberbauch spricht aber eigentlich mehr für die Galle. Das hat meine Ärztin auch schon vermutet... Dann hätte Sie eigentlich ein CT anordnen sollen. Ich bin auch ein halbes Jahr mit einer intzündeten Galle rumgelaufen nur weil man das auf dem Ultraschall nicht sehen konnte. Beim CT war dann sofort alles klar und das Ding kam raus. Aber meine Symptome waren eben nur dieser Druckschmerz und nach dem Essen Bauchs...

Dienstag, 7. August 2012, 10:47

Forenbeitrag von: »Serafina«

Was habe ich bloss?

Zitat von »Thallius« Druckschmerz im rechten Oberbauch spricht aber eigentlich mehr für die Galle. Das hat meine Ärztin auch schon vermutet...

Dienstag, 7. August 2012, 08:25

Forenbeitrag von: »Serafina«

Was habe ich bloss?

Hallo Duke, Hallo Thallius, Vielen Dank für Eure Antworten! Es handelt sich tatsächlich um eine Hausärztin, da es das erste Mal ist, dass ich mit diesem Problem zum Arzt gehe. Dummerweise habe ich zu lange gedacht, dass ich damit wohl irgendwie klarkommen muss. Damit ist jetzt Schluss. Also, ich werde um eine Überweisung zum Gastroenterologen bitten wenn ich das Gefühl habe, am anderen Ende des Schreibtischs herrscht Ratlosigkeit. Darmspiegelung, urgs, nichts worauf man sich freut, aber da muss ...

Montag, 6. August 2012, 13:19

Forenbeitrag von: »Serafina«

Nachtrag

Vielleicht noch einige Informationen, die hilfreich sein könnten: Ich ernähre mich vielseitig und gesund. Ich mache Sport, aber nicht im Übermass. Ich bin normalgewichtig, bzw. habe eher ein paar Kilos zuviel (70kg bei 1.62 Grösse, Gewichtszunahme von 12kg in den letzten 2-3 Jahren). Ich habe 12 Jahre lang die Pille (Yasmin) genommen, habe diese aber vor 2 Wochen abgesetzt. Ich rauche nur gelegentlich.

Montag, 6. August 2012, 12:54

Forenbeitrag von: »Serafina«

Was habe ich bloss?

Hallo Forum, Ich bin Serafina, 26, und neu bei Euch. Ich habe mich hier angemeldet da ich in anderen Bereichen mit Internetforen sehr gute Erfahrungen gemacht habe was Informationsaustausch angeht. Ich habe seit ca. 3 Jahren vermehrt Probleme mit Durchfall und Krämpfen, und zwar direkt (zwischen 0 und 15 Minuten) nachdem ich etwas gegessen habe. Ich habe noch nicht ausmachen können ob es an einem bestimmten Nahrungsmittel liegt, es ist sogar so, dass ich das eine Mal nach meinem Lieblingsgericht...