Dienstag, 20. August 2019, 03:07 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-4 von insgesamt 4.

Liebe Cröhnchen-Klub Mitglieder !

Leider muss ich euch mitteilen, dass der Cröhnchen-Klub nach nun beinahe 17 Jahren seine Pforten schließt.
Die Mitglieder unter euch, die seit 1 bis 2 Jahren regelmäßig das Forum des Cröhnchen-Klubs besuchen, wissen, dass ich aus gesundheitlichen Gründen als Admin schon lange nicht mehr die Seite, sowie das Forum pflegen und betreuen kann, wie das erforderlich wäre.

Darum war der naheliegendste Gedanke lange Zeit vor allem das Forum in gute Hände abzugeben, sodass die unzähligen und wertvollen Beiträge, die in unserem Forum in all den Jahren geschrieben und zusammengetragen wurden, erhalten bleiben.
Aber so sehr ich mich auch bemüht habe in den letzten Monaten mit Interessierten zu sprechen, über Mails und PNs nach jemand Geeignetem zu suchen, nichts hat zu einem befriedigenden Ergebnis geführt.
Darum habe ich die letzte Zeit einfach alles laufen lassen, mit dem Hintergedanken, dass euch so zunächst einmal zumindest das CK-Forum erhalten bleibt, in der Hoffnung, dass sich ja vielleicht doch noch eine Lösung findet.

Nun nimmt mir aber der Zufall die Entscheidung ab.
Wie ihr sicher mitbekommen habt, gibt es seit einiger Zeit ganz erhebliche Fehler in der Software des Forums. Dies zu reparieren und alle Beiträge wieder her zu stellen, würde eine Mammutaufgabe sein, der ich einfach nicht mehr gewachsen bin.

Darum nehme ich diesen Foren-Ausfall nun zum Anlass, den Cröhnchen-Klub zu schließen und hoffe auf euer Verständnis.

Ich bin unendlich traurig, denn der Ck war mein Baby, an dem ich so sehr gehangen habe, dass ich es kaum beschreiben kann.
Angefangen hat alles vor knapp 17 Jahren mit der Vorstellung, ein paar Cröhnchen vielleicht mit ein paar Tipps und tröstenden Worten per Email helfen zu können.

Daraus geworden ist eines der größten CED-Foren im ganzen Netz mit 30.000 Themen, 323.335 Beiträgen, durchschnittlich 105 Beiträgen pro Tag, geschrieben von über 14.684 Mitgliedern!

Das ist einfach überwältigend und das, was wir alle gemeinsam hier an Informationen zusammen getragen haben, was wir untereinander an Hilfe und Unterstützung geleistet haben, macht mich maßlos stolz und glücklich.

Dafür möchte ich mich von ganzem Herzen bei all denjenigen bedanken, die dazu beigetragen habe, dass aus unserem Cröhnchen-Klub für viele Jahre eine so riesige Anlaufstelle werden konnte.
Ohne euch alle wäre das nicht möglich gewesen.
Ganz besonders möchte ich meinen Motten Miri, Molly, Dany und Belly danken, die lange Zeit das Forum alleine betreuen mussten und das mit sehr viel Hingabe und Fleiß getan haben. Ich bin euch für eure tolle Arbeit und eure Geduld unendlich dankbar!
Und auch Anton, der viele Jahre unermüdlich trotz stressigem Job am Forum mitgearbeitet hat und mich unterstützt hat, wo immer er konnte und Kevin für seine professionelle Hilfe, wo sie benötigt wurde, habt 1000 Dank ! Ich hab euch lieb!


Ich verabschiede mich schweren Herzens von unserem Cröhnchen-Klub, von euch allen, die ihr dem CK viele Jahre treu gewesen seid, von einer wunderschönen Zeit, in der wir uns nicht nur gegenseitig geholfen haben, sondern auch eine Menge Spaß miteinander hatten und einer Zeit, in der so manche tiefe, herzliche Freundschaft entstanden ist und in der wir uns hier gegenseitig Trost und Halt geben konnten.

Vielleicht laufen wir uns ja irgendwo im Netz wieder einmal über den Weg. Vielleicht über Facebook, oder über eine der zahlreichen CED-Foren, oder sonstigen Anlaufstellen.
Darüber würde ich mich wirklich sehr freuen.

Bis dahin wünsche ich euch von Herzen alles Gute und hoffe, ihr haltet unseren Cröhnchen-Klub in eurem Herzen und findet schnell eine alternative Anlaufstelle, bei der ihr euch genauso gut aufgehoben fühlt wie in unserem Cröhnchen-Klub.

Ich werde euch und unsere Gemeinschaft jedenfalls niemals vergessen und für immer im Herzen tragen.

Liebe und zugleich traurige Grüße
euer Ruthchen,
Ruth Götz vom Cröhnchen-Klub

Freitag, 16. März 2007, 13:50

Forenbeitrag von: »bibsi«

HilfE!!! Letzte Rettung OP???

Hallo, bibsi hier nach langer zeit mal wieder. ich bekomme langsam panik, bin in therapie mit CU nehme cortison (schon am reduzieren) und azafalk und meine Blutwerte sind die reinste katastrophe laut arzt. leukos gehen immer höher während alles ander immer weniger wird, meine ärztin ist am verzweifeln und ich kämpfe mit den nebenwirkungen wie ne verrückte. mit den meisten sachen komme ich ja klar, zittrige hände oder muskelkrämpfe usw, was mir jetztz zu schaffen macht ist meine lunge. meine ärzt...

Donnerstag, 8. Februar 2007, 10:20

Forenbeitrag von: »bibsi«

azafalk?? wer kennts?

halli hallo, das ist ja schön das ihr immer noch mehr wertvolle berichte für mich habt. also das cortison nehme ich jetzt seid weihnachten etwa und bin am sonntag angefangen zu reduzieren. ich hoffe das ich auch bei niedriger dosierung noch klar kommen werde. im moment spüre ich noch keine verschlechterung was natürlich prima ist. ab montag muß ich das aza um eine erhöhen und bin dann bei 100mg. muß auch auf 150 hoch. das cortison hab ich immer mal wieder über die jahre nehmen müssen und ich sch...

Sonntag, 4. Februar 2007, 18:52

Forenbeitrag von: »bibsi«

azafalk?? wer kennts?

hallo und ich danke euch! mir kommen tatsächlich so einige berichte von meinem verlauf bekannt vor so das ich dir maddin zb sagen könnte das das schwitzen und nachts raus vom cortison kommen könnte da ich das auch habe und mit dem aza erst vor fünf tagen angefangen bin. auch ist es gut zu wissen das man vielleicht tatsächlich besser damit fährt das medikament abends zu nehmen wegen dem magen womit ich anfangs beim cortison auch schon schwierigkeiten hatte wegen übelkeit. ich glaube wenn man sowa...

Samstag, 3. Februar 2007, 16:45

Forenbeitrag von: »bibsi«

azafalk?? wer kennts?

hallo erstmal, ich schreibe heute zum ersten mal in ein forum überhaupt. es sei mir also verziehen wenn ich noch nicht so mit komme. ich möchte mich erstmal vorstellen, heiße bianca, bin 32 jahre alt und leide seid meinem 17. lebensjahr mehr oder weniger an cu. konnte die letzten jahre gut damit um gehen, hab auch drei kinder bekommen wodurch ich immer in den schwangerschaften nen leichten schub hatte und der sich in den griff bekommen ließ. jetzt seid der geburt meiner jüngsten (4) komme ich ni...