Dienstag, 20. August 2019, 03:21 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 80.

Liebe Cröhnchen-Klub Mitglieder !

Leider muss ich euch mitteilen, dass der Cröhnchen-Klub nach nun beinahe 17 Jahren seine Pforten schließt.
Die Mitglieder unter euch, die seit 1 bis 2 Jahren regelmäßig das Forum des Cröhnchen-Klubs besuchen, wissen, dass ich aus gesundheitlichen Gründen als Admin schon lange nicht mehr die Seite, sowie das Forum pflegen und betreuen kann, wie das erforderlich wäre.

Darum war der naheliegendste Gedanke lange Zeit vor allem das Forum in gute Hände abzugeben, sodass die unzähligen und wertvollen Beiträge, die in unserem Forum in all den Jahren geschrieben und zusammengetragen wurden, erhalten bleiben.
Aber so sehr ich mich auch bemüht habe in den letzten Monaten mit Interessierten zu sprechen, über Mails und PNs nach jemand Geeignetem zu suchen, nichts hat zu einem befriedigenden Ergebnis geführt.
Darum habe ich die letzte Zeit einfach alles laufen lassen, mit dem Hintergedanken, dass euch so zunächst einmal zumindest das CK-Forum erhalten bleibt, in der Hoffnung, dass sich ja vielleicht doch noch eine Lösung findet.

Nun nimmt mir aber der Zufall die Entscheidung ab.
Wie ihr sicher mitbekommen habt, gibt es seit einiger Zeit ganz erhebliche Fehler in der Software des Forums. Dies zu reparieren und alle Beiträge wieder her zu stellen, würde eine Mammutaufgabe sein, der ich einfach nicht mehr gewachsen bin.

Darum nehme ich diesen Foren-Ausfall nun zum Anlass, den Cröhnchen-Klub zu schließen und hoffe auf euer Verständnis.

Ich bin unendlich traurig, denn der Ck war mein Baby, an dem ich so sehr gehangen habe, dass ich es kaum beschreiben kann.
Angefangen hat alles vor knapp 17 Jahren mit der Vorstellung, ein paar Cröhnchen vielleicht mit ein paar Tipps und tröstenden Worten per Email helfen zu können.

Daraus geworden ist eines der größten CED-Foren im ganzen Netz mit 30.000 Themen, 323.335 Beiträgen, durchschnittlich 105 Beiträgen pro Tag, geschrieben von über 14.684 Mitgliedern!

Das ist einfach überwältigend und das, was wir alle gemeinsam hier an Informationen zusammen getragen haben, was wir untereinander an Hilfe und Unterstützung geleistet haben, macht mich maßlos stolz und glücklich.

Dafür möchte ich mich von ganzem Herzen bei all denjenigen bedanken, die dazu beigetragen habe, dass aus unserem Cröhnchen-Klub für viele Jahre eine so riesige Anlaufstelle werden konnte.
Ohne euch alle wäre das nicht möglich gewesen.
Ganz besonders möchte ich meinen Motten Miri, Molly, Dany und Belly danken, die lange Zeit das Forum alleine betreuen mussten und das mit sehr viel Hingabe und Fleiß getan haben. Ich bin euch für eure tolle Arbeit und eure Geduld unendlich dankbar!
Und auch Anton, der viele Jahre unermüdlich trotz stressigem Job am Forum mitgearbeitet hat und mich unterstützt hat, wo immer er konnte und Kevin für seine professionelle Hilfe, wo sie benötigt wurde, habt 1000 Dank ! Ich hab euch lieb!


Ich verabschiede mich schweren Herzens von unserem Cröhnchen-Klub, von euch allen, die ihr dem CK viele Jahre treu gewesen seid, von einer wunderschönen Zeit, in der wir uns nicht nur gegenseitig geholfen haben, sondern auch eine Menge Spaß miteinander hatten und einer Zeit, in der so manche tiefe, herzliche Freundschaft entstanden ist und in der wir uns hier gegenseitig Trost und Halt geben konnten.

Vielleicht laufen wir uns ja irgendwo im Netz wieder einmal über den Weg. Vielleicht über Facebook, oder über eine der zahlreichen CED-Foren, oder sonstigen Anlaufstellen.
Darüber würde ich mich wirklich sehr freuen.

Bis dahin wünsche ich euch von Herzen alles Gute und hoffe, ihr haltet unseren Cröhnchen-Klub in eurem Herzen und findet schnell eine alternative Anlaufstelle, bei der ihr euch genauso gut aufgehoben fühlt wie in unserem Cröhnchen-Klub.

Ich werde euch und unsere Gemeinschaft jedenfalls niemals vergessen und für immer im Herzen tragen.

Liebe und zugleich traurige Grüße
euer Ruthchen,
Ruth Götz vom Cröhnchen-Klub

Montag, 14. Oktober 2013, 15:26

Forenbeitrag von: »79er«

Anfangender Schub nach Absetzen von AZA??

Mein Gastro rät mir ganz deutlich von AZA ab, wenn wir Nachwuchs wollen. Ich habe auch schon viel darüber gelesen und es gibt wie immer im Leben, geteilte Meinungen. Momentan versuche ich die Colitis wieder mit Colifoam und Claversal Schaum (wobei ich hier die Anwendung grässlich finde) in den Griff zu bekommen. Es ist auch schon wieder besser geworden. Wenn auch nicht so gut wie zuvor mit AZA. Aber abwarten. Und wenn die Nachwuchsplanung abgeschlossen ist, kann ich zur Not auch wieder auf AZA z...

Montag, 14. Oktober 2013, 15:21

Forenbeitrag von: »79er«

Aza = Kein Cortison mehr nötig?

Ich habe 4 Jahre lang AZA genommen. Und war die letzten 2 Jahre quasi topfit. Kein Schub mehr. Wir haben jetzt, da wir Nachwuchs planen, das AZA langsam ausschleichen lassen. Eine Woche nachdem ich es ganz abgesetzt habe, ist die Entzündung wieder aufgeflackert. Versuchen es jetzt mit Colifoam und Claversal Schaum in den Griff zu bekommen. Momentan gehts mir wieder besser, aber noch lange nicht so gut, wie mit AZA. Ich hoffe, dass ich meinen "Besucher" auch so wieder loswerde. Möchte nicht dauer...

Mittwoch, 25. September 2013, 16:47

Forenbeitrag von: »79er«

Anfangender Schub nach Absetzen von AZA??

Hallo zusammen, war lange hier nicht mehr aktiv. Das liegt bzw lag daran, dass meine Colitis Ruhe gegeben hatte. War seit Juni 2008 im Dauerschub. Hab schliesslich 1 1/2 Cortsion genommen und wurde dann auf AZA eingestellt. Dies hat nach ca 6Monaten langsam angefangen zu wirken. So dass ich immer weniger Beschwerden hatte. Die letzten 2 Jahre habe ich mich quasi gesund gefühlt. Nur die Einnahme der Medis erinnerte mich an meine Erkrankung. Da wir im nächsten Jahr Nachwuchs planen, wollte ich sch...

Freitag, 1. Juni 2012, 16:53

Forenbeitrag von: »79er«

Ist AZA gleich AZA?

Wechseln möchte ich eigentlich auch nicht. Aber da Zytrim auf unbestimmte Zeit nicht lieferbar ist, bleibt mir wohl nichts anderes übrig. Die Firma möchte sich dazu ja nicht äussern. Mal schauen, was mein Arzt sagt. Dann werden wir in ein paar Wochen weitersehen.

Freitag, 1. Juni 2012, 12:25

Forenbeitrag von: »79er«

Ist AZA gleich AZA?

Bei AZA gibt es ja verschiedene Herstellter. Ich nehme seit ca 3 Jahren Zytrim. Jetzt kommt es aber anscheinend zu Lieferengpässen. Der Herstellt Recortadi (ehemals Merckle) will sich dazu nicht äussern und kann keinen neuen Liefertermin benennen. Momentan bin ich noch für ca 6Wochen versorgt. Ist es problematisch auf einen anderen Hersteller umzusteigen? Habe heute meinen Arzt (bzw erstmal die Sprechstundenhilfe) konsultiert. Die wollen das jetzt erstmal klären und dann mit mir nach einer Lösun...

Freitag, 21. Januar 2011, 14:48

Forenbeitrag von: »79er«

Azathioprin und Nebenwirkungen

Ich nehme jetzt seit 2Jahren AZA. 200 mg täglich. 100 morgens, 100 abends. Die ersten 4 Monaten war dann am späten Morgen immer schlecht. So ne Art Sodbrennen und Überlkeit. Dabei hatte ich dann immer einen Bärenhunger. Nach dem Mittagessen, was ich dann immer sehr früh zu mir genommen habe war wieder alles ok. Seitdem habe ich keine Nebenwirkungen mehr festgestellt. Ok, zuviel Sonne muss ich vermeiden. Ich bekomm dann sehr schnell ein stark juckenden Sonnenbrand. Aber da ich auch schon vorher s...

Dienstag, 18. Januar 2011, 16:47

Forenbeitrag von: »79er«

Zytrim - Blutbild - Thrombozyten

Ich nehme jetzt seit über 2 Jahren Zytrim 200mg. Zusätzlich noch 5mg Prednisolon und Pentasa Sachets. Habe damit meine Colitis einigermaßen im Griff. So ganz beschwerdefrei werde ich irgendwie nicht. Habe jetzt schon seit 3 Jahren keine richtige Ruhe mehr. Nun zu meiner Frage: Meine Thrombozyten liegen seitdem ich Zytrim nehme bei 600.000-800.000 . Alle anderen Werte sind mehr oder weniger im Normbereich. Anfangs waren die Leberwerte sehr hoch, aber die haben sich nach 4-5Monaten wieder auf norm...

Sonntag, 29. November 2009, 20:23

Forenbeitrag von: »79er«

Ungesundes Zeug

Unglaublich, aber mir gehr es genauso! Habe auch seit über einem Jahr einen Dauerschub. Vermientlich gesunde Sachen vertrage ich garnicht. Zum Frühstück gibts nur noch ungesundes Weißbrot oder Toast. Funktioniert super. Fast Food vertrage ich hervorragend. Die Leute in meinem Umfeld sagen immer, ich müsse mich gesünder ernähren. Aber womit denn? Vollkornbrot geht garnicht. Gemüse bereitet auch Probleme. Hab mittlerweile aufgegeben und esse, was mir schmeckt. Natürlich auch gesunde Sachen. Knobla...

Donnerstag, 5. November 2009, 15:48

Forenbeitrag von: »79er«

Wirkung AZA - woran erkennen??

Also das AZA nehme ich schon seit April, d.h. schon fast 7 Monate. Anfänglich waren die Leberwerte stark erhöht, was sich nach 3 Monaten wieder gelegt hat. Die Leukozyten und die Thrombos waren immer sehr hoch. Die Leukos sind zwischenzeitlich von 25.000 auf 11.000 gesunken, dann aber wieder auf 17.000 angestiegen. Die Thrombos sind erst langsam angestiegen und schliesslich bei 800.000 geblieben. Nach ca 6 Monaten fingen sie langsam an zu sinken und liegen jetzt irgendwo zwischen 600 und 700Taus...

Mittwoch, 4. November 2009, 15:08

Forenbeitrag von: »79er«

Wirkung AZA - woran erkennen??

Ich hab hier mal eine vielleicht "ganz dumme" Frage! Woran erkenne ich, dass das AZA wirkt? Ich bin jetzt seit Juni 08 im Dauerschub. Mal schlimmer, mal weniger schlimm, aber nie ein Anzeichen von Remission. Seit Anfang an nehme ich Pentasa Sachets und anfänglich habe ich auch Pentasa Suppositorien genommen. Das hat zumindest die schlimmsten Auswirkungen der Colitis gelindert. Im Oktober 08 wurde der Schub dann so stark, dass ich auch Cortson nehmen musste. In Schüben bis zu 60mg, später dann re...

Sonntag, 1. November 2009, 09:58

Forenbeitrag von: »79er«

Wann sollte man Aza Hoffnung aufgeben?

Ich nehme aufgrund meiner CU seit April AZA. Habe bisher auch keine Wirkung verspürt. Lebe sozusagen im Dauerschub. Mal schlimmer, mal erträglicher. Hab heute das Cortison abgesetzt, dass ich seit 13 Monaten genommen habe. Mal schauen, wie es sich weiterentwickelt. Weiss aber auch nicht wie die Wirkung von AZA sein sollte!

Freitag, 4. September 2009, 09:14

Forenbeitrag von: »79er«

Decortin + Schlafmangel ?

Dann wünsche ich Dir viel Glüch dabei!

Donnerstag, 3. September 2009, 15:08

Forenbeitrag von: »79er«

Decortin + Schlafmangel ?

Wann nimmst Du denn das Cortsion ein?? Eigentlich soll man es ja morgens direkt nach dem Aufstehen nehmen. Ich empfand 8 Uhr immer als gute Zeit. Dann kann es tagsüber wirken und abends sollte die aufputschende Wirkung eigentlich nachlassen. Allerdings sind 50mg schon recht viel und jeder Körper reagiert anders. Ich fühle mich immer prächtig wenn ich Cortison so hochdosiert nehme. Nur habe ich dann immer so ein schlechtes Gewissen, weil es ja doch irgendwie ein Teufelszeug ist!

Donnerstag, 3. September 2009, 15:04

Forenbeitrag von: »79er«

Beschwerden trotz Medis????

Ich nehme seit über einem Jahr Penatasa Sachets, seit 10 Monaten Kortison, seit 4 Monaten AZA und habe dennoch Beschwerden. 5-6 mal am Tag auf Toilette ist ganz normal, an manchen Tagen auch 10mal, selten gibts auch Tage da muss ich nur 4 mal. Insgesamt eine Mischung aus Durchfall und irgendetwas ungeformten. Wie man sieht, nicht immer helfen die Medis wirklich beschwerdefrei zu sein. Hab aber langsam auch die Schnauze (sorry) voll!!

Mittwoch, 12. August 2009, 09:40

Forenbeitrag von: »79er«

Jetzt möchte ich es wissen! Aza & Wirkung

Ich nehme AZA jetzt seit Mitte April und verspüre noch keine Wirkung. Wie lange hat es denn bei Euch gedauert, bis AZA gewirkt hat? Und welche Wirkung hatte es? Remission? Beschwerdefrei? Weniger Stuhlgänge?

Samstag, 1. August 2009, 12:30

Forenbeitrag von: »79er«

Aza- Entwicklung der Blutwerte

Spiegelungen machen wir auch nur zu Anfang der Schübe. Letztes Jahr im Juni ging es los. Hatte dann bis November 3 kleinere Kolos. Einmal um Polypen entfernen zu lassen. Ultraschall wurde nur mal zwischendurch gemacht. Seitdem kann man sich aber mehr oder weniger auf mein Empfinden verlassen. Habe Tage da gehts mir recht gut und andere da ists wieder schlechter. Ist so ein bißchen wellenförmig. Insgesamt gibts keine wirkliche Verbesserung. 4-6 mal Stuhlgang am Tag, ungeformt, meist durchfallarti...

Freitag, 31. Juli 2009, 21:27

Forenbeitrag von: »79er«

Aza- Entwicklung der Blutwerte

Wir haben schon länger keine Untersuchung mehr gemacht, da meine Beschwerden eindeutig waren. Erst wenn ich eine Zeit lang beschwerdefrei bin werden wir mal wieder eine Spiegelung zur Kontrolle machen.

Freitag, 31. Juli 2009, 11:52

Forenbeitrag von: »79er«

Aza- Entwicklung der Blutwerte

Als ich mit AZA angefangen habe war ich einem durch Cortison unterdrücktem Schub, der bisher immer vor sich hindämmert und seit dem einmal kurz aufgeflackert ist. In Remission war ich schon seit Juni 08 nicht mehr. Wenn ich an meinen ersten Schub 1999 zurückdenke, war es aber eigentlich ähnlich. Der hat im Februar angefangen und war nach 2 Monate so stark unterdrückt, dass ich fast nichts mehr gemerkt habe. Im August habe ich dann alle Medis abgesetzt und hatte dennoch immer wieder ein wenig Ärg...

Donnerstag, 30. Juli 2009, 19:32

Forenbeitrag von: »79er«

Aza- Entwicklung der Blutwerte

Wirkung bisher immer noch nicht vorhanden. Vor 2 Wochen hatte ich einen kleinen Schub, der mit 50mg Cortison behandelt wurde. Bin jetzt wieder runter auf 10mg. Alle anderen Medis wurden abgesetzt. Ausser 150mg Aza und einen Beutel Pentasa Sachets abends. Leberwerte sind wieder in Ordnung. CRP ebenfalls. Nur die Leukozyten und Thrombozyten sind noch stark erhöht. Die Zusammensetzung Lymphozyten, Neutophile, Monozyten, etc ist auch gestört. Wann normalisieren sich endlich diese Werte? Der erhöht T...

Freitag, 17. Juli 2009, 16:02

Forenbeitrag von: »79er«

Aza- Entwicklung der Blutwerte

Wirkung lässt auf sich warten ist gut! Man kann sagen, eine Wirkung ist bisher nicht vorhanden. War runter bis auf 10mg Cortsion, bei 150mg AZA. Am Montag dann nach etlichen Wochen wieder das erste Mal Blut im Stuhl. Das hat sich dann bis Mittwoch so enorm gesteigert, dass man von einem neuen Schub sprechen kann. Seit Mittwoch muss ich jetzt wieder 50mg Cortison nehmen. Schon am Abend habe ich mich deutlich besser gefühlt. Heute war der letzte Tag mit 50mg, ab morgen gibts nur noch 30mg, bis ich...