Dienstag, 20. August 2019, 03:49 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-12 von insgesamt 12.

Liebe Cröhnchen-Klub Mitglieder !

Leider muss ich euch mitteilen, dass der Cröhnchen-Klub nach nun beinahe 17 Jahren seine Pforten schließt.
Die Mitglieder unter euch, die seit 1 bis 2 Jahren regelmäßig das Forum des Cröhnchen-Klubs besuchen, wissen, dass ich aus gesundheitlichen Gründen als Admin schon lange nicht mehr die Seite, sowie das Forum pflegen und betreuen kann, wie das erforderlich wäre.

Darum war der naheliegendste Gedanke lange Zeit vor allem das Forum in gute Hände abzugeben, sodass die unzähligen und wertvollen Beiträge, die in unserem Forum in all den Jahren geschrieben und zusammengetragen wurden, erhalten bleiben.
Aber so sehr ich mich auch bemüht habe in den letzten Monaten mit Interessierten zu sprechen, über Mails und PNs nach jemand Geeignetem zu suchen, nichts hat zu einem befriedigenden Ergebnis geführt.
Darum habe ich die letzte Zeit einfach alles laufen lassen, mit dem Hintergedanken, dass euch so zunächst einmal zumindest das CK-Forum erhalten bleibt, in der Hoffnung, dass sich ja vielleicht doch noch eine Lösung findet.

Nun nimmt mir aber der Zufall die Entscheidung ab.
Wie ihr sicher mitbekommen habt, gibt es seit einiger Zeit ganz erhebliche Fehler in der Software des Forums. Dies zu reparieren und alle Beiträge wieder her zu stellen, würde eine Mammutaufgabe sein, der ich einfach nicht mehr gewachsen bin.

Darum nehme ich diesen Foren-Ausfall nun zum Anlass, den Cröhnchen-Klub zu schließen und hoffe auf euer Verständnis.

Ich bin unendlich traurig, denn der Ck war mein Baby, an dem ich so sehr gehangen habe, dass ich es kaum beschreiben kann.
Angefangen hat alles vor knapp 17 Jahren mit der Vorstellung, ein paar Cröhnchen vielleicht mit ein paar Tipps und tröstenden Worten per Email helfen zu können.

Daraus geworden ist eines der größten CED-Foren im ganzen Netz mit 30.000 Themen, 323.335 Beiträgen, durchschnittlich 105 Beiträgen pro Tag, geschrieben von über 14.684 Mitgliedern!

Das ist einfach überwältigend und das, was wir alle gemeinsam hier an Informationen zusammen getragen haben, was wir untereinander an Hilfe und Unterstützung geleistet haben, macht mich maßlos stolz und glücklich.

Dafür möchte ich mich von ganzem Herzen bei all denjenigen bedanken, die dazu beigetragen habe, dass aus unserem Cröhnchen-Klub für viele Jahre eine so riesige Anlaufstelle werden konnte.
Ohne euch alle wäre das nicht möglich gewesen.
Ganz besonders möchte ich meinen Motten Miri, Molly, Dany und Belly danken, die lange Zeit das Forum alleine betreuen mussten und das mit sehr viel Hingabe und Fleiß getan haben. Ich bin euch für eure tolle Arbeit und eure Geduld unendlich dankbar!
Und auch Anton, der viele Jahre unermüdlich trotz stressigem Job am Forum mitgearbeitet hat und mich unterstützt hat, wo immer er konnte und Kevin für seine professionelle Hilfe, wo sie benötigt wurde, habt 1000 Dank ! Ich hab euch lieb!


Ich verabschiede mich schweren Herzens von unserem Cröhnchen-Klub, von euch allen, die ihr dem CK viele Jahre treu gewesen seid, von einer wunderschönen Zeit, in der wir uns nicht nur gegenseitig geholfen haben, sondern auch eine Menge Spaß miteinander hatten und einer Zeit, in der so manche tiefe, herzliche Freundschaft entstanden ist und in der wir uns hier gegenseitig Trost und Halt geben konnten.

Vielleicht laufen wir uns ja irgendwo im Netz wieder einmal über den Weg. Vielleicht über Facebook, oder über eine der zahlreichen CED-Foren, oder sonstigen Anlaufstellen.
Darüber würde ich mich wirklich sehr freuen.

Bis dahin wünsche ich euch von Herzen alles Gute und hoffe, ihr haltet unseren Cröhnchen-Klub in eurem Herzen und findet schnell eine alternative Anlaufstelle, bei der ihr euch genauso gut aufgehoben fühlt wie in unserem Cröhnchen-Klub.

Ich werde euch und unsere Gemeinschaft jedenfalls niemals vergessen und für immer im Herzen tragen.

Liebe und zugleich traurige Grüße
euer Ruthchen,
Ruth Götz vom Cröhnchen-Klub

Samstag, 11. Mai 2013, 21:14

Forenbeitrag von: »Karsten01«

Hallo ich bin neu hier

xxsc sx

Donnerstag, 9. Mai 2013, 22:58

Forenbeitrag von: »Karsten01«

Ungeklärte Darm-/ Bauchprobleme

Hi, Danke für die Recherche. Ich werde mir morgen auf jeden fall was besorgen. Wenn es , wie dort beschrieben, wirklich solange dauern kann bis sich die darmflora wieder regeneriert....Ich werde, unabhängig jetzt von dem was ich habe, künftig eine AB Einnahme 3 mal überdenken und es nur noch einnehmen wenn wirklich auch die blutwerte nicht mehr ok sind. Wer weiß, vielleicht kann man sich eine Ced ja auch durch Antibiotika zuziehen. wünsche dir nen schönen Abend! Karsten

Donnerstag, 9. Mai 2013, 22:30

Forenbeitrag von: »Karsten01«

Ungeklärte Darm-/ Bauchprobleme

Hi fusseligen, Danke für deine Antwort. Meine fällt hier nur knappe aus und sicher mit Fehlern, schreibe vom Handy. Ich werde morgen mal in eine Apotheke fahren und fragen. Hoffe sind keine weiteren Kunden dann da ;) Ich möchte trotzdem noch mal konkret fragen. Kann ein Verdacht auf Ced denn einzig und alleine wegen des Schleims bestehen.? Ist der Schleim eine bekannte folge von Antibiotika? Ich gattendes wie gesagt frueher schon ab und an mal. Aber jetzt, 3 Wochen nach der Kur mit dem Antibioti...

Donnerstag, 9. Mai 2013, 20:31

Forenbeitrag von: »Karsten01«

Ungeklärte Darm-/ Bauchprobleme

Schönen guten Abend zusammen. Ich möchte nicht nerven, aber irgendwie bin ich sehr nervös und finde keine Antworten :-( Das bluten hat heute aufgehört (Gummibandligatur einer großen Hämmoride vor 3 Tagen) aber ich hatte mehrmals Schleimabgänge. 2 x Stuhlgang, vielleicht etwas weich aber kein Durchfall. Schmerzen beim Stuhlgang habe ich nicht und hatte ich auch noch nie. Ich hatte mehrmals das Gefühl das sich etwas im Darm befindet und auf Toilette kam dann nur Schleim. Eben zum ersten mal eher b...

Donnerstag, 9. Mai 2013, 11:17

Forenbeitrag von: »Karsten01«

Ungeklärte Darm-/ Bauchprobleme

Hallo Zeno, hallo Andie, werde mir mal deine Geschichte anschauen Zeno! Der Link führt zu einer Art Krankhaus HP. Ist doch richtig, oder? Andie ich nehme gar keine Medikamente. Die Ibuprofen waren auch nur, weil der Gastro meinte die Schmerzen im Bauchraum kommen eher vom Rücken. Ich habe da eine Packung auch nur genommen über 5 Tage glaub ich. Heute morgen war es so, dass Stuhl normal war, kein Schleim und auch kein Blut. Gestern hatte es aber noch ein par mal sehr helles Blut getropft, ich den...

Mittwoch, 8. Mai 2013, 19:40

Forenbeitrag von: »Karsten01«

Ungeklärte Darm-/ Bauchprobleme

Hallo, danke für eure Antworten. Die Schmerzen im Bauch habe ich schon seit 3 Monaten etwa. Es ist so ein komischer Schmerz, mal links mal rechts, so ein komisches Ziehen was ich kaum beschreiben kann. Steht nicht im Zusammenhang mit dem Stuhlgang und ist eher tags da, beim liegen keine Probleme. War glaube ich von einem Tag auf den anderen da. Fühlen sich nicht wie Darmschmerzen an (wie man sie so krampfartig von zb Durchfall kennt). Gelben Schleim (ohne Blut) hatte ich davor auch schon ab und ...

Dienstag, 7. Mai 2013, 18:36

Forenbeitrag von: »Karsten01«

Ungeklärte Darm-/ Bauchprobleme

Hallo zusammen, ich komme grade vom Arzt. Meine Stuhlprobe hat ergeben, dass dieser Entzündungswert leicht erhöht ist. Laut Arzt muss das aber nicht unbedingt was heißen und kann möglicherweise vom Antibiotikum kommen. Behandelt werden würde dies aber nur wenn auch bei der Spiegelung was festgestellt. Die Spiegelung des Enddarms wurde auch gleich gemacht im Rahmen einer Hämohoriden (glaube schreibt man anders ;) Sprechstunde. Es wurde keine Entzündung festgestellt aber eine wohl größere Hämorrid...

Donnerstag, 2. Mai 2013, 20:42

Forenbeitrag von: »Karsten01«

Ungeklärte Darm-/ Bauchprobleme

Hallo zusammen, erst einmal danke für die nette und schnelle Aufklärung! Die Stuhlprobe habe ich abgegeben um so ein Entzündungsprotein nachzuweisen, ca. eine halbe Stunde nachdem ich sie "entnommen" habe. Glaube schon das die das selber machen. Den Hämoccult (oder wieder heisst) Test habe ich schon vor einien Wochen gemacht, da kam nichts bei rum. Gestern war es wie gesagt zum ersten mal das ich Blut gesehen habe. Diese Schmerzen im Bauch sind wirklich komisch, Mein Gastro hat geäußert (habe ic...

Donnerstag, 2. Mai 2013, 19:56

Forenbeitrag von: »Karsten01«

Ungeklärte Darm-/ Bauchprobleme

Hallo und vielen Dank für eure zügigen Antworten! Es ist ja so, dass ich mir gar nicht wirklich sicher bin ob es sich um Entzündungen handelt. Woraus schließt ihr das? Aufgrund des Schleimes? Oder kann das auch eine "harmlose" oder nicht chronische Ursache haben? Zum Verdacht Bechterew muss ich sagen, dass ich über Jahre bei einigen rennomierten Rheuma Docs gewesen bin und es sich nie wirklich was ergeben hat. Der Verdacht auf Behcet war auch eher so halbherzig glaub ich. Zumindets wurde (außer ...

Donnerstag, 2. Mai 2013, 18:37

Forenbeitrag von: »Karsten01«

Ungeklärte Darm-/ Bauchprobleme

Hallo liebe Community, ich stoße zu euch mit einem Problem, welches ich schon eine Weile mit mir rumschleppe. Ich könnte hier viel Schreiben, werde mich aber zunächst mal aufs Wesentliche / Aktuelle konzentrieren. Also, kurz zu mir, ich bin 32 Jahre alt und habe (noch) keine definierte Erkrankung. Seit diesem Jahr (etwa Februar) habe ich im Unterbauch links und rechts Schmerzen. Diese treten immer mal wieder auf über den Tag verteilt. Dazu war ich seit November 2012 mehr mals krank (Erkältung/ N...