Dienstag, 20. August 2019, 14:07 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-8 von insgesamt 8.

Liebe Cröhnchen-Klub Mitglieder !

Leider muss ich euch mitteilen, dass der Cröhnchen-Klub nach nun beinahe 17 Jahren seine Pforten schließt.
Die Mitglieder unter euch, die seit 1 bis 2 Jahren regelmäßig das Forum des Cröhnchen-Klubs besuchen, wissen, dass ich aus gesundheitlichen Gründen als Admin schon lange nicht mehr die Seite, sowie das Forum pflegen und betreuen kann, wie das erforderlich wäre.

Darum war der naheliegendste Gedanke lange Zeit vor allem das Forum in gute Hände abzugeben, sodass die unzähligen und wertvollen Beiträge, die in unserem Forum in all den Jahren geschrieben und zusammengetragen wurden, erhalten bleiben.
Aber so sehr ich mich auch bemüht habe in den letzten Monaten mit Interessierten zu sprechen, über Mails und PNs nach jemand Geeignetem zu suchen, nichts hat zu einem befriedigenden Ergebnis geführt.
Darum habe ich die letzte Zeit einfach alles laufen lassen, mit dem Hintergedanken, dass euch so zunächst einmal zumindest das CK-Forum erhalten bleibt, in der Hoffnung, dass sich ja vielleicht doch noch eine Lösung findet.

Nun nimmt mir aber der Zufall die Entscheidung ab.
Wie ihr sicher mitbekommen habt, gibt es seit einiger Zeit ganz erhebliche Fehler in der Software des Forums. Dies zu reparieren und alle Beiträge wieder her zu stellen, würde eine Mammutaufgabe sein, der ich einfach nicht mehr gewachsen bin.

Darum nehme ich diesen Foren-Ausfall nun zum Anlass, den Cröhnchen-Klub zu schließen und hoffe auf euer Verständnis.

Ich bin unendlich traurig, denn der Ck war mein Baby, an dem ich so sehr gehangen habe, dass ich es kaum beschreiben kann.
Angefangen hat alles vor knapp 17 Jahren mit der Vorstellung, ein paar Cröhnchen vielleicht mit ein paar Tipps und tröstenden Worten per Email helfen zu können.

Daraus geworden ist eines der größten CED-Foren im ganzen Netz mit 30.000 Themen, 323.335 Beiträgen, durchschnittlich 105 Beiträgen pro Tag, geschrieben von über 14.684 Mitgliedern!

Das ist einfach überwältigend und das, was wir alle gemeinsam hier an Informationen zusammen getragen haben, was wir untereinander an Hilfe und Unterstützung geleistet haben, macht mich maßlos stolz und glücklich.

Dafür möchte ich mich von ganzem Herzen bei all denjenigen bedanken, die dazu beigetragen habe, dass aus unserem Cröhnchen-Klub für viele Jahre eine so riesige Anlaufstelle werden konnte.
Ohne euch alle wäre das nicht möglich gewesen.
Ganz besonders möchte ich meinen Motten Miri, Molly, Dany und Belly danken, die lange Zeit das Forum alleine betreuen mussten und das mit sehr viel Hingabe und Fleiß getan haben. Ich bin euch für eure tolle Arbeit und eure Geduld unendlich dankbar!
Und auch Anton, der viele Jahre unermüdlich trotz stressigem Job am Forum mitgearbeitet hat und mich unterstützt hat, wo immer er konnte und Kevin für seine professionelle Hilfe, wo sie benötigt wurde, habt 1000 Dank ! Ich hab euch lieb!


Ich verabschiede mich schweren Herzens von unserem Cröhnchen-Klub, von euch allen, die ihr dem CK viele Jahre treu gewesen seid, von einer wunderschönen Zeit, in der wir uns nicht nur gegenseitig geholfen haben, sondern auch eine Menge Spaß miteinander hatten und einer Zeit, in der so manche tiefe, herzliche Freundschaft entstanden ist und in der wir uns hier gegenseitig Trost und Halt geben konnten.

Vielleicht laufen wir uns ja irgendwo im Netz wieder einmal über den Weg. Vielleicht über Facebook, oder über eine der zahlreichen CED-Foren, oder sonstigen Anlaufstellen.
Darüber würde ich mich wirklich sehr freuen.

Bis dahin wünsche ich euch von Herzen alles Gute und hoffe, ihr haltet unseren Cröhnchen-Klub in eurem Herzen und findet schnell eine alternative Anlaufstelle, bei der ihr euch genauso gut aufgehoben fühlt wie in unserem Cröhnchen-Klub.

Ich werde euch und unsere Gemeinschaft jedenfalls niemals vergessen und für immer im Herzen tragen.

Liebe und zugleich traurige Grüße
euer Ruthchen,
Ruth Götz vom Cröhnchen-Klub

Freitag, 19. Dezember 2008, 14:54

Forenbeitrag von: »Samoa«

CU Schub in der SS und Fragen dazu

Juhuuu Ich wollte nun endlich mal berichten, dass der Schub nicht mehr lange dauerte und ich es mit wenig Cortison (30mg) in den Griff bekommen habe. In den nächsten 6 Wochen sollte mein Baby kommen und ich hoffe es geht alles gut. :huepf: Mein grösster Wunsch ist, dass ich nicht kurz darauf wieder einen CU Schub entwickle, also drückt mir die Daumen Grüessli Samoa

Freitag, 19. Dezember 2008, 14:47

Forenbeitrag von: »Samoa«

Gewichtszunahme in der Schwangerschaft

Hallöchen Ich habe in der ersten SS 13kg zugenommen und bin jetzt am Ende der 2. SS und habe nur 6kg zugenommen. Habe von dem vielen Cortison in den letzten 16 Jahren auch Übergewicht (mötzel). Am Anfang habe ich bei beiden SS abgenommen wegen dem Erbrechen und der Übelkeit. Das du zunimmst ist nicht so wichtig, da wie schon geschrieben das Kind sich nimmt was es braucht. Wenn beim US alles ok ist, brauchst du dir keine Sorgen zu machen. Wünsche dir eine ganz schöne Schwangerschaft Samoa

Freitag, 19. Dezember 2008, 14:39

Forenbeitrag von: »Samoa«

erfahrung mit Homöopatie

Huch, Danke Ute, hab das gar nicht bemerkt... Voll Peinlich...

Donnerstag, 18. Dezember 2008, 15:45

Forenbeitrag von: »Samoa«

erfahrung mit Homöopatie

Liebe Simpsonshexe Ich habe schon in einem anderen Beitrag geschrieben, dass ich mich seit Jahren homöopathisch behandeln lasse mit meiner CU, was man ja auch bei einem Crohn machen kann. Ich habe sehr guten Erfolg und weniger Schübe, dadurch auch weniger Medikamente... Wichtig ist, dass du dir einen erfahrenen Homöopathen suchst, am besten jemand, der sich mit dem Thema schon auskennt. Über die Kosten kann ich dir zu wenig sagen, da ich aus der Schweiz komme und das bei uns ganz anders geregelt...

Dienstag, 16. Dezember 2008, 15:34

Forenbeitrag von: »Samoa«

Globuli?

Hallo Blümchen Ich nehme seit Jahren fast nur Globuli um die Colitis zu behandeln. Meistens mit grossem Erfolg und dadurch natürlich auch massiv weniger Cortison. Auf jeden Fall würde ich dir raten einen Homöopathen aufzusuchen der sich damit auskennt. Eine Selbstbehandlung kann auch mal nach hinten losgehen... Grüessli Samoa

Mittwoch, 20. August 2008, 12:54

Forenbeitrag von: »Samoa«

Schwanger mit CU und seine Auswirkungen...

Hallo Nati Habe jetzt gerade dein Posting gesehen. Ich leide ebenfalls seit 16 Jahren an einer Colitis ulcerosa. Allerdings kam ich schnell mit Salofalk nicht mehr klar und musste mit Cortison und Immunsupressiva behandelt werden. Ich bin nun zum 2. Mal schwanger. Das erste Mal verlief super, ohne Medis und ohne Schub. War bis dahin mit Homöopathie 6 Jahre schubfrei.... Als meine Tochter 3 Monate alt war, gings jedoch wieder voll los und ich hatte einen sehr starken Schub. Nur weil meine Mutter ...

Freitag, 15. August 2008, 13:39

Forenbeitrag von: »Samoa«

CU Schub in der SS und Fragen dazu

Hallo Helofant Danke fürs Willkommen.... Ich bin seit 16 Jahren beim gleichen Arzt in Behandlung. Er findet, dass man alle Medis nehmen muss und möglichst ohne Absetzen über Jahre Immunsupressiva. Ich habe mit natürlichen Methoden eben sehr gute Erfahrungen gemacht und damit auch Jahre ohne Schub erlebt. Daher bin ich skeptisch und nehme eben nicht dauernd Medis... Komme selber auch aus dem Schulmedizinischen Bereich und kenne mich auch mit den Medikamenten aus. Mich würde es mehr Interessieren ...

Donnerstag, 14. August 2008, 16:41

Forenbeitrag von: »Samoa«

CU Schub in der SS und Fragen dazu

Hallo miteinander Bin ganz neu hier und finde es bis jetzt sehr informativ. Ich leide seit 16 Jahren an einer CU. Mal mit längeren Pausen von mehreren Jahren und dann wieder mit Dauerschüben.... Vor 2 Jahren durfte ich eine Tochter zur Welt bringen und 3 Monate nach ihrer Geburt kam ein sehr heftiger Schub, den ich mit Imurek, Cortison und Homöopathie behandeln liess. Jetzt bin ich zum 2. mal Schwanger im 4. Monat und habe seit über 5 Wochen einen sehr heftigen Schub. Im Moment nehme ich Cortiso...