Mittwoch, 11. Dezember 2019, 02:05 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 124.

Liebe Cröhnchen-Klub Mitglieder !

Leider muss ich euch mitteilen, dass der Cröhnchen-Klub nach nun beinahe 17 Jahren seine Pforten schließt.
Die Mitglieder unter euch, die seit 1 bis 2 Jahren regelmäßig das Forum des Cröhnchen-Klubs besuchen, wissen, dass ich aus gesundheitlichen Gründen als Admin schon lange nicht mehr die Seite, sowie das Forum pflegen und betreuen kann, wie das erforderlich wäre.

Darum war der naheliegendste Gedanke lange Zeit vor allem das Forum in gute Hände abzugeben, sodass die unzähligen und wertvollen Beiträge, die in unserem Forum in all den Jahren geschrieben und zusammengetragen wurden, erhalten bleiben.
Aber so sehr ich mich auch bemüht habe in den letzten Monaten mit Interessierten zu sprechen, über Mails und PNs nach jemand Geeignetem zu suchen, nichts hat zu einem befriedigenden Ergebnis geführt.
Darum habe ich die letzte Zeit einfach alles laufen lassen, mit dem Hintergedanken, dass euch so zunächst einmal zumindest das CK-Forum erhalten bleibt, in der Hoffnung, dass sich ja vielleicht doch noch eine Lösung findet.

Nun nimmt mir aber der Zufall die Entscheidung ab.
Wie ihr sicher mitbekommen habt, gibt es seit einiger Zeit ganz erhebliche Fehler in der Software des Forums. Dies zu reparieren und alle Beiträge wieder her zu stellen, würde eine Mammutaufgabe sein, der ich einfach nicht mehr gewachsen bin.

Darum nehme ich diesen Foren-Ausfall nun zum Anlass, den Cröhnchen-Klub zu schließen und hoffe auf euer Verständnis.

Ich bin unendlich traurig, denn der Ck war mein Baby, an dem ich so sehr gehangen habe, dass ich es kaum beschreiben kann.
Angefangen hat alles vor knapp 17 Jahren mit der Vorstellung, ein paar Cröhnchen vielleicht mit ein paar Tipps und tröstenden Worten per Email helfen zu können.

Daraus geworden ist eines der größten CED-Foren im ganzen Netz mit 30.000 Themen, 323.335 Beiträgen, durchschnittlich 105 Beiträgen pro Tag, geschrieben von über 14.684 Mitgliedern!

Das ist einfach überwältigend und das, was wir alle gemeinsam hier an Informationen zusammen getragen haben, was wir untereinander an Hilfe und Unterstützung geleistet haben, macht mich maßlos stolz und glücklich.

Dafür möchte ich mich von ganzem Herzen bei all denjenigen bedanken, die dazu beigetragen habe, dass aus unserem Cröhnchen-Klub für viele Jahre eine so riesige Anlaufstelle werden konnte.
Ohne euch alle wäre das nicht möglich gewesen.
Ganz besonders möchte ich meinen Motten Miri, Molly, Dany und Belly danken, die lange Zeit das Forum alleine betreuen mussten und das mit sehr viel Hingabe und Fleiß getan haben. Ich bin euch für eure tolle Arbeit und eure Geduld unendlich dankbar!
Und auch Anton, der viele Jahre unermüdlich trotz stressigem Job am Forum mitgearbeitet hat und mich unterstützt hat, wo immer er konnte und Kevin für seine professionelle Hilfe, wo sie benötigt wurde, habt 1000 Dank ! Ich hab euch lieb!


Ich verabschiede mich schweren Herzens von unserem Cröhnchen-Klub, von euch allen, die ihr dem CK viele Jahre treu gewesen seid, von einer wunderschönen Zeit, in der wir uns nicht nur gegenseitig geholfen haben, sondern auch eine Menge Spaß miteinander hatten und einer Zeit, in der so manche tiefe, herzliche Freundschaft entstanden ist und in der wir uns hier gegenseitig Trost und Halt geben konnten.

Vielleicht laufen wir uns ja irgendwo im Netz wieder einmal über den Weg. Vielleicht über Facebook, oder über eine der zahlreichen CED-Foren, oder sonstigen Anlaufstellen.
Darüber würde ich mich wirklich sehr freuen.

Bis dahin wünsche ich euch von Herzen alles Gute und hoffe, ihr haltet unseren Cröhnchen-Klub in eurem Herzen und findet schnell eine alternative Anlaufstelle, bei der ihr euch genauso gut aufgehoben fühlt wie in unserem Cröhnchen-Klub.

Ich werde euch und unsere Gemeinschaft jedenfalls niemals vergessen und für immer im Herzen tragen.

Liebe und zugleich traurige Grüße
euer Ruthchen,
Ruth Götz vom Cröhnchen-Klub

Donnerstag, 28. Januar 2016, 15:48

Forenbeitrag von: »MyCrike«

Morbus Crohn im Dickdarm

Hi Jopi, vielen Dank für deine Antwort. Habe mich sehr darüber gefreut Bei mir ist das alles eine längere Geschichte. Habe mittlerweile den 4 Schub in den letzten 4 Jahren gehabt. Mal kam bei der Histo MC raus und paar mal auch CU Bin seit Mittwoch nach 2-wöchigem KH-Aufenthalt wieder daheim. Diagnose des KHs: Akuter Schub eines Morbus Crohn (histologisch bestätigt) Befall: Rektum, aktive Phase mit multiplen erosiven oder auch ulcerösen Defekten Linksseitiges Hemicolon: Morbus Crohn, abschnittsw...

Dienstag, 19. Januar 2016, 16:50

Forenbeitrag von: »MyCrike«

Morbus Crohn im Dickdarm

Hi, Seit langer Zeit melde ich mich mal wieder und liege seit letzte Woche Mittwoch im Krankenhaus. Ich verliere seit Anfang Dezember Blut im Stuhl. Es wurde eine darmspieglung gemacht in der ein Segmenterer Befall des Dickdarms durch Morbus crohn diagnostiziert wurde. Meine Fragen: 1) Ich verliere manchmal ziemlich viel Blut aber eigentlich immer nur morgens aber dann ordentlich. Wieso nur morgens? Im Laufe des Tages manchmal nur Spuren auf dem Toilettenpapier und manchmal aab mittags keine stu...

Montag, 24. Februar 2014, 01:27

Forenbeitrag von: »MyCrike«

Magen-Darmgrippe oder wieder ein Schub?

Hi zusammen, nach etwas längerer Zeit melde ich mich mal wieder und brauche eure Erfahrungen. Seit etwa 2 Monaten bin ich nach 2 maliger Antibiotikatherapie soweit Beschwerdefrei. Ich weiß das es ungewöhnlich ist das gerade Antbiotika mich in Remission brachten, mein Arzt meinte dazu, dass er schon öfters so etwas mit CED Patienten geschafft hat. Warum ich Antibiotika genommen habe ist folgender Grund, ich hatte keine Bakterien oder sonstige Sachen im Blut bzw in der Stuhlprobe. Bei mir wurde zu...

Sonntag, 29. Dezember 2013, 14:32

Forenbeitrag von: »MyCrike«

Nach 4 Tagen KH ein Schritt weiter

Das gleiche Problem habe ich auch wie du Alina. Komischerweiße habe ich jetzt seit 2 Wochen nur noch alle paar tage so jeden 4 bis 5 Tag ganz leicht Blut im Stuhl sonst ist alles in Ordnung. Das verstehe ich im moment selber nicht da ich keine Medikamente so an sich nehme wie kann das den sein? Ist das normal das sich eine Proktitis Ulcerosa auch mal beruhigt? Ich sollte ab Januar auch Remicade bekommen da ich so alles an Medikamenten schon durchhabe. Jetzt weiß ich nicht ob das überhaupt noch n...

Freitag, 27. Dezember 2013, 18:59

Forenbeitrag von: »MyCrike«

Nach 4 Tagen KH ein Schritt weiter

Ich habe halt jeden Tag beim ersten Stuhlgang eine richtige Schleimschicht die zuerst rauskommt. Früher hatte ich das nie. Blut ist aber im moment nicht dabei. Spricht das trotzdem für eine Entzündung im Enddarm?

Mittwoch, 25. Dezember 2013, 18:39

Forenbeitrag von: »MyCrike«

Nach 4 Tagen KH ein Schritt weiter

Hi und sry das ich mich so spät melde Als bei mir die Colitis Ulcerosa ausgebrochen ist hatte ich lediglich 3 bis 4 cm im Enddarm sehr leicht entzündet. Schmerzen oder so hatte ich nicht aufgefallen ist es nur weil ich Blut am Klopapier hatte. Habe jetzt 6 g Salofalk Stix am Tag genommen und es wurde schon nach 2 Tagen besser(kein Schleim oder Blut) war das bei euch auch so? Jetzt nach 2 Wochen merke ich aber wieder leichte Schmerzen viel Schleim und so Blutfäden im Stuhl kennt ihr das? Ist nich...

Samstag, 14. Dezember 2013, 18:35

Forenbeitrag von: »MyCrike«

Nach 4 Tagen KH ein Schritt weiter

Danke für deine Antwort Andi, die Frage dich mich am meisten interessiert wie das bei Leuten und einer Proktitis Ulcerosa in einem leichten bis mittleren Schub ist! Habt ihr jeden Tag Blut im Stuhl nur hin und wieder oder mal paar Tage nichts und dann wieder paar Tage Blut?? Liebe Grüße

Freitag, 13. Dezember 2013, 19:16

Forenbeitrag von: »MyCrike«

Nach 4 Tagen KH ein Schritt weiter

Was ich noch vergessen habe ich nehme seit gestern 1 G Salofalk Granustix und noch andere Tabletten mit Mesalazin kann das sein das die schon am nächsten Tag wirken bei einer Proktitis ulcerosa?? (also das ich kein Blut mehr im Stuhl habe?)

Freitag, 13. Dezember 2013, 17:58

Forenbeitrag von: »MyCrike«

Nach 4 Tagen KH ein Schritt weiter

Bei mir Blutet immer die Schleimhaut. Aber es ist halt so das es manchmal alle paar tage nur Blutet also zwischendurch wie heute nicht ein bisschen Blut und morgen zb sieht man wieder deutlich Blut in der Toilette ist das normal das es sich so abwechselt???? Ich hatte am Sonntag und Montag 5 bis 6 mal am Tag so viel Blut das die ganze Toilettenschüssel Dunkelrot war. Lag aber dadran das ich sehr harten Stuhl hatte und dieser wahrscheinlich auf die entzündete Darmschleimhaut gedrückt hat. Am Dien...

Freitag, 13. Dezember 2013, 17:14

Forenbeitrag von: »MyCrike«

Nach 4 Tagen KH ein Schritt weiter

So da bin ich mal wieder nachdem ich jetzt 4 Tage lang von Montag bis Donnerstag im Krankehaus lag, ich wollte euch mal über den neusten stand informieren. Nach 2 Tagen starken Blutungen und Fieber wurde ich am Montag ins Krankenhaus eingewießen. Blutwerte sind "halbwegs" in Ordnung außer paar kleinigkeiten. Diesmal wurde nur eine Sigmaendoskopie (richtig?) gemacht, das heißt bis 30 cm in den Darm. Heraus kam das: Im Rektum und dist. Sigma, 20 cm vom Anus entfernt, eine Colitis ulcerosa mit makr...

Donnerstag, 5. Dezember 2013, 18:55

Forenbeitrag von: »MyCrike«

Blut im Stuhl weg ohne Medikamente?

So da melde ich mich mal wieder, erstmal danke für eure Erfahrung ist schon sehr interessant wie unterschiedlich das alles so verlaufen kann. Nach 3 freien "guten" Tagen hat es leider gestern wieder angefangen. Hatte wiedermal 10 bis 15 Stuhlgänge und Blut war auch wieder dabei( bei jedem einzelnen Stuhlgang) Ich kann das mit den "guten schlechte Tagen" ebenfalls bestätigen. Jetzt drückt es die ganze Zeit wieder und ich gehe oft auf Toilette und es kommt auch nur Blut. Heute hat mein Gastro ange...

Mittwoch, 4. Dezember 2013, 14:19

Forenbeitrag von: »MyCrike«

Blut im Stuhl weg ohne Medikamente?

Ja ich habe vor ca 4 Wochen eine Woche lange Antibiotika bekommen. Zurzeit nehme ich gar nichts an Medikamenten, da bist jetzt alles an Salofalk und jede Form von Kortison (außer Systemmatisches Koritson hat geholfen aber einen üblen ausschlag im Gesicht verursacht und musste es absetzen). Wie ist es dein bei dir/euch? Gibt es dann auch mal paar Tage die etwas ruhiger im Schub verlaufen auch mal ohne Blut?

Mittwoch, 4. Dezember 2013, 11:22

Forenbeitrag von: »MyCrike«

Blut im Stuhl weg ohne Medikamente?

Tag zusammen, ich hoffe ich nerve hier mit einem neuen Beitrag nicht dachte mir zur übersicht mach ich einen neuen auf Ich wollte wissen wie das bei euch Leuten mit CU so im Schub (Enddarm). Bei mir ist es zb so das ich jetzt seit 18 Monaten Probleme habe die Enddarmentzündung weg zu bekommen. Jetzt hatte ich seit ich Antibiotika (obwohl ich keine bakterielle Infektion hatte) weniger Blut im Stuhl hatte aber immernoch erheblicher und DEUTLICH zu sehen. Jetzt hab ich Freitag letzte Woche nochmal ...

Dienstag, 3. Dezember 2013, 20:08

Forenbeitrag von: »MyCrike«

MRT unauffällig trotz Entzündungen im Dickdarm???

Was ich noch anfügen möchte: Meine Stuhlgänge sind auch zurück gegangen nur noch 3 mal am tag statt 5 bis 10 mal! Ich bin mal gespannt wie das sich entwickelt Kann man der Histo eigentlich vertrauen wenn bei der Diagnose CU steht? Manchmal denke ich immernoch das es vielleicht "nur" eine Entzündung war??

Dienstag, 3. Dezember 2013, 16:47

Forenbeitrag von: »MyCrike«

MRT unauffällig trotz Entzündungen im Dickdarm???

Hallo Jopi, ich habe mich sehr über deine Antwort gefreut. Bei mir sind tatsächlich gesunde Abschnitte dazwischen hatte auch erstmal letztes Jahr die Diagnose MC bekommen jetzt aber seit 1 Jahr wird gesagt ich habe CU um dir das zu verdeutlich hier die Darmspieglungsergebnisse: Vorspiegeln bis zum terminalen Ileum. Beim Zurückziehen segmentale makroskopische eher leicht-gradige entzündliche kurzstreckige Veränderung mit Rötungen und Fibrinauflagerungen in folgenden Bereichen: supraaanal bis 15 c...

Dienstag, 3. Dezember 2013, 14:54

Forenbeitrag von: »MyCrike«

MRT unauffällig trotz Entzündungen im Dickdarm???

Ich würde da gerne mal Erfahrungsberichte von Leuten mit Cu hören. Eigentlich sollte ich Glücklich sein (ich muss mich korrigieren ich habe seit Freitag kein Blut mehr im Stuhl gehabt bzw. nur leichte rote Punkte) Ich verstehe einfach nicht, ich nehme zurzeit keine Medikamente und komme in Remission??? Habt ihr sowas auch schonmal gehabt??? Ich nehme seit Monaten verschiedene Medikamente und gerade erst seit 1 Monat keine mehr und es wird besser???? Oder täuscht das nur und ihr hattet auch mal n...

Montag, 2. Dezember 2013, 17:10

Forenbeitrag von: »MyCrike«

MRT unauffällig trotz Entzündungen im Dickdarm???

Danke Nadine das ist Lieb von dir fühl dich gedrückt Es lief heute besser als erwartet. Es tat richtig gut wieder eine Aufgabe zu haben nachdem ich 5 Wochen zu Hause gesessen habe Die Schmerzen bleiben jedoch und es ist abzuwarten wie das sich so entwickelt. Aber eine Frage habe ich! Wie ist es bei euch wen ihr 30 cm vom Enddarm aus entzündet habt (bei mir sind gesunde abschnitte dazwischen der Arzt mein trotzdem es ist CU) Habt ihr regelmäßig bei leichter Entzündung Blut im Stuhl??? Bei mir ist...

Sonntag, 1. Dezember 2013, 19:43

Forenbeitrag von: »MyCrike«

MRT unauffällig trotz Entzündungen im Dickdarm???

Danke das sind gute Ratschläge Ich traue mich nur nicht ganz mit meinem Ärzten zu sprechen da ich sehr enttäuscht von denen bin. Ist eine blöde Situation Mal sehen wie es morgen auf der Arbeit läuft hab schon Angst davor :( MfG Benni

Samstag, 30. November 2013, 22:52

Forenbeitrag von: »MyCrike«

MRT unauffällig trotz Entzündungen im Dickdarm???

Danke für deine Antwort Jopi. Ich habe das Problem das mein Gastro sagte im wären die Hände gebunden er könnte mich nicht Krankschreiben Wenn ich zu meinem Hausarzt gehe, meint er immer nur das wäre nicht sein Zuständigkeitsbereich ich soll mich an einen "Spezialisten" wenden Was soll ich den machen????

Freitag, 29. November 2013, 14:35

Forenbeitrag von: »MyCrike«

MRT unauffällig trotz Entzündungen im Dickdarm???

Genau das hast du richtig verstanden. Bei mir wurde bei der Darmspieglung und Histologisch eine Entzündung nachgewiesen. Blut habe ich jeden Tag im Stuhl wenns auch im moment nicht viel ist. Meine Darmwand war vor 5 Wochen ca auf 8 mm angeschwollen dank der Antibiotika ist das alles etwas zurückgegangen doch jetzt merk ich halt es kommt wieder. Zum Glück kann ich normal Essen und verliere kein Gewicht. Was meinst du/ihr? Stell ich mich nur an oder ist das ein Grund krankgeschrieben zu sein auch ...