Mittwoch, 22. Oktober 2014, 23:39 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Cröhnchen-Klub Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

wiesentier

CK-Freak

Beiträge: 783

Danksagungen: 8

Geburtstag: 23. Oktober 1990 (23)

CED: MC

Geschlecht: Weiblich

Angehörige/r betroffen?: Nein

1

Sonntag, 12. September 2004, 19:04

wann habt ihr euren crohn bekommen

Umfrage

Jahreszeit/Jahr der ersten Probleme

Sie können maximal 2 Optionen auswählen

Hallo ihr, [[wink]]
ich habe schon mehrfachs welche von euch sagen hören, das ihr im herbst mehr probleme habt als im (kalten) winter ** . und da würde es mich interessieren wann (Jahreszeit und Jahr) ihr das erste mal prbleme hattet mit euren crohn oder eurer colitis. [[frag]] *keineahnung*

bitte wählt nur einmal Jahreszeit und einmal Jahr
*knuddel* *knuddel*

euer crohnschäfchen

** ich bin mir grade nciht so sicher ob ich nicht eigentlich SOMMER schreiben wollte *keineahnung* *patsch*
<< und ich weiß was
für ein wetter über der stadt
lag in der nacht als du mich in
deine arme nahmst und wir uns
schworen uns zu behalten>> (tomte)

<< das ist nicht die sonne die
untergeht sondern die erde die sich dreht.>>

fireangel

CK-Freak

Beiträge: 1 290

Danksagungen: 1654

Geburtstag: 17. Mai 1981 (33)

CED: Morbus Crohn oder auch Colitis/Crohn

Geschlecht: Weiblich

Angehörige/r betroffen?: Mutter

2

Sonntag, 12. September 2004, 19:28

RE: wann habt ihr euren crohn bekommen

hallo schäfchen!!!

ich habe den crohn zwar erst im winter diagnostiziert bekommen , hab aber herbst angeklickt weil er da angefangen hat zu mucken!!!!

finde die idee gut mit der abstimmung, denn mich würde das auch mal interessieren!!!

*knuddel* dich !

bis denn dann
Liebe Grüße Angela


dagmar

CK-Eintagsfliege

Beiträge: 20

Geburtstag: 7. November 1960 (53)

CED: morbus crohn ausgehend von einem kurzdarmsyndrom

Geschlecht: Weiblich

3

Montag, 13. September 2004, 07:52

RE: wann habt ihr euren crohn bekommen

hallo wiesentier...
da kann ich leider so nicht festmachen....fing bei mir nach der op an...die war im oktober 2000....

liebe grüße dagmar

alles wird gut
delfin

Beiträge: 327

Danksagungen: 23

Geburtstag: 20. Mai 1985 (29)

CED: Morbus Crohn

Geschlecht: Weiblich

4

Dienstag, 14. September 2004, 13:45

Hallo

Ich glaube nicht, dass Crohn oder Colitis wetterabhängig sind. Eher die eigene Stimmung, die sich dann negativ auf den Darm auswirkt.

Die ersten Beschwerden hatte ich so mit 11 Jahren, mit 14 wurde der Crohn dann diagnostiziert. Das war kurz vor den Sommerferien, der Schub wurde wohl durch die vielen Arbeiten in der Schule ausgelöst.

LG Lachmöwe
Es gibt tausend Krankheiten, aber nur eine Gesundheit.

Sonja

CK-Eintagsfliege

Beiträge: 25

Geburtstag: 24. Juli 1981 (33)

CED: Morbus Crohn

Geschlecht: Weiblich

Angehörige/r betroffen?: Nein

5

Dienstag, 14. September 2004, 13:54

RE: wann habt ihr euren crohn bekommen

Hallo Crohnschäfchen!

Bei mir ging es das erstemal mit 16 Jahren los und hat ein halbes Jahr gedauert. Ich weiß aber gar nicht mehr so richtig wann das war, aber ich glaube das es im Sommer los ging, vor den Schulferien. Diagnostiziert wurde es dann 2 Jahre später im Feb, also Winter.

Und ich liebe den Winter wie den Sommer, das heißt das meine Stimmung Wetterunabhängig ist.

Viel Glück noch und laß dich mal ganz fest *knuddel*
:bye:

Kingmueller

CK-Gelegenheitsposter

Beiträge: 112

Geburtstag: 3. März 1987 (27)

CED: Morbus Crohn

Geschlecht: Männlich

6

Dienstag, 14. September 2004, 14:52

Meiner wurde auch im Winter diagnostiziert, deswegen hab ich jetz "winter" angeklickt. Dort war auch der erste "wirkliche Schub", im Herbst hatte ich aber schon leichte Durchfälle, leichte Schmerzen etc.

Kann mir das aber auch gut vorstelen.. Winter und Herbst sidn halt auch schlecht für Immunsystem..

Koala

CK-Freak

Beiträge: 579

Geburtstag: 9. Juni 1969 (45)

CED: Morbus Crohn

Geschlecht: Weiblich

7

Dienstag, 14. September 2004, 15:11

RE: wann habt ihr euren crohn bekommen

Hallo Wiesentier [[wink]]
Mein Crohn ist auch ende des Jahres 1989 entdeckt worden.Ich glaube aber nicht das es mit der Jahreszeit zu tun hatte sondern mit unseren Familiären Problemen.
Der 2 Mann von meiner Mami ist sehr qualvoll an Krebs gestorben und das hat uns ganz schön mitgenommen.Das war nicht das einzige Problem aber das alles zu schildern wäre zu viel.
Aber trotzdem finde ich deine Umfrage gut *daumen2*
Lieben Gruß von Koala [[wink]]
Was der Sonnenschein für die Blume ist,
das sind lachende Gesichter für die Menschen!
eure Koala (Daniela)

Julia

CK-Fan

Beiträge: 438

Geburtstag: 18. November 1991 (22)

CED: Morbus Crohn

Geschlecht: Weiblich

Angehörige/r betroffen?: Nein

8

Dienstag, 14. September 2004, 15:44

also ich hatte meine ersten beschwerden nach ostern 2000 also im frrühling da dachte ich ich hätte zu viel süßes gegessen und hab des net vertragen aber der durchfall ging auch nach ner woche nich weg dann irgentwann ging er weg mit perenterol aber irgentwann kam er wieder ging aber immer wieder weg also ich hatte nie viel durchfall und hab alles vertragen aber ab ostern 200 eben nich mehr und ab dqa bekam ich des immer wieder und es ging immer wieder weg bis dann im mai 2002 das blieb es und wurde immer schlimmer und so....

LG
Julia
:wink:

chrisi8210

CK-Eintagsfliege

Beiträge: 36

Danksagungen: 37

Geburtstag: 12. Oktober 1982 (32)

CED: morbus crohn

Geschlecht: Weiblich

9

Sonntag, 21. September 2008, 16:18

hallo
also bei mir war es letztes jahr im sommer ganz schlimm das ich freiwillig ins krankenhaus bin da ich nichts gegesen, getrunken hab und von dem :wc: runter kam. :heul:
da haben die ärzte dann den mc festgestellt.
hatte aber schon seit 5 jahren (mitlerweile 6 j.) mit ständigen durchfällen.

lg

mel248

CK-Freak

Beiträge: 658

Danksagungen: 1559

Geburtstag: 24. August 1979 (35)

CED: Cröhnchen

Geschlecht: Weiblich

Angehörige/r betroffen?: Nein

10

Sonntag, 21. September 2008, 20:34

Die allerersten Anzeichen im Februar 2005.Erste Diagnose im April 2005.
Hab also Winter angeklickt, da der Februar ja noch zu den Wintermonaten zählt.

Schübe sind unterschiedlich.Mal Sommer, mal Winter.
Wer keinen Mut zum Träumen hat, hat auch keine Kraft zum Kämpfen!

Beiträge: 217

Danksagungen: 1

Geburtstag: 16. Dezember 1980 (33)

CED: Morbus Crohn

Geschlecht: Weiblich

Angehörige/r betroffen?: Nein

11

Sonntag, 21. September 2008, 20:40

:wink:,

Ich habe mein Lebenslangen freund im Frühling bekommen ab 2000.
eine gute umfrage :klatsch:

Jahreszeiten abhänig, ist es bei mir überhaupt nicht, weil ich eigentlich das ganze jahr damit zu tun habe!

Shalimar

CK-Fan

Beiträge: 297

Danksagungen: 635

Geburtstag: 23. Mai

CED: Morbus Crohn

Geschlecht: Weiblich

Angehörige/r betroffen?: Mutter

12

Montag, 22. September 2008, 13:52

Hallöchen, :wink:

mein Cröhnchen wurde im Sommer 2005 diagnostiziert und die ersten richtig heftigen Darmprbleme haben im Frühjahr davor angefangen. Allerdings hatte sich mein Untermieter wohl schon ein paar Jahre früher eingenistet, da meine Ileozäkalklappe (heißt doch so, oder? :frag:) bereits völlig von der Entzündung zerfressen war.
Bei mir sind die Beschwerden auch nicht unbedingt abhängig von den Jahreszeiten, sondern eher davon, ob ich gerade viel negativen Streß hab. Aber manchmal meckert mein Bauch auch einfach so, ohne äußeren Anlaß.

LG

Susanne
Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann. :smile:

Heike_S

CK-Fan

Beiträge: 221

Danksagungen: 219

Geburtstag: 5. September 1963 (51)

CED: CU

Geschlecht: Weiblich

13

Montag, 22. September 2008, 14:19

Hallo zusammen :wink:

Also meine Diagnose für die CU kam im März 2005 aber auch ich hatte schon mindestens 1 1/2 Jahre vorher meine Probleme.
Eine Jahreszeit kann ich auch nicht direkt nennen wo es schlimmer ist.



Grüße Heike :wink:
Gruß Heike

Stefanie85

CK-Eintagsfliege

Beiträge: 32

Danksagungen: 45

Geburtstag: 8. Januar 1985 (29)

CED: Morbus Crohn

Geschlecht: Weiblich

Angehörige/r betroffen?: Nein

14

Mittwoch, 24. September 2008, 11:24

Also angefangen hat es 98, so um den Dreh der Sommerferien. Die Diagnose kam aber erst im Juni/Juli 2005.
Liebe Grüße,

Steffi :wink:

stgt_85

CK-Eintagsfliege

Beiträge: 23

Danksagungen: 666

Geburtstag: 15. März 1985 (29)

CED: Morbus Chron

Geschlecht: Weiblich

Angehörige/r betroffen?: Nein

15

Montag, 24. November 2008, 18:36

Ich glaube meinen Auslöser gefunden zu haben. :staun: Anscheinend sollen MAP-Bakterien in Rohmilchkäse Morbus Chron auslösen können (siehe dazu auch meinen Beitrag in der Rubrik: Ernährung). Bei mir war es jedenfalls so, dass ich 2 Tage vor meinem ersten richtigen Schub besonders viel frischen Rohmilchkäse (Käseplatte) verzehrt habe (direkt aus der Region in den franz. Alpen, wo ich damals für ein Semester lebte).

Die Bakterien sollen anscheinend im Frühling und Herbst besonders stark auftreten. Ich denke auch, dass es nicht wirklich mit psychischen Faktoren zusammenhängt, eher mit der Immunabwehr oder z.B. solchen Bakterien.



Ausschnitt aus einem Bericht http://www.animal-health-online.de/drms/rinder/mcrohn.htm

Eine spanische Untersuchung zeigt, daß Morbus Crohn häufig von Juni bis August diagnostiziert wird (86). Hingegen erleiden Morbus Crohn - Erkrankte häufig in Herbst und Winter einen Rückfall bzw. einen akuten Schub (44). Es stellt sich die Frage, ob dies mit einem saisonalen Auftreten von Mycobacterium (MAP) paratuberculosis in Milchprodukten zu erklären ist. Im Jahr 1996 belegte eine britische Studie, daß das M. paratuberculosis sowohl in Rohmilch als auch in pasteurisierter Konsummilch aus dem Handel mittels Polymerase - Kettenreaktion (PCR) nachzuweisen ist (25). In dieser Untersuchung wurden insbesondere von Januar bis März und von September bis November häufiger Mycobacterien in Milchproben gefunden (25). Eine Vielzahl von Untersuchungen belegt, daß das bei Rindern bzw. in Milch gefundene Mycobacterium paratuberculosis so hitzeresistent ist, daß es eine Pasteurisierung bei 71 ° C und 15 Sekunden Einwirkdauer in der Molkerei infektionsfähig überlebt ( 25, 28 - 30, 32 - 34, 37, 106, 111) und auch in pasteurisierter Verkaufsmilchen nachweisbar ist (112). Offensichtlich ist der Erfolg der Pasteurisierung sehr vom Anfangskeimgehalt der Milch und der Einwirkdauer abhängig (37, Tab 1). Nach Sung und Collins (37) scheidet eine an Para - TB erkrankte Kuh 100 Millionen Mycobacterien / g Kot aus. So sind nach diesen Untersuchungen sehr häufig mehr als 10 Keime / ml Milch vorhanden, so daß die üblich Erhitzungsdauer von 15 Sekunden nicht ausreicht. Es kann nur mit einer Keimreduzierung gerechnet werden (33). Das Homogenisieren der Milch vor dem Pasteurisieren verbessert die Keimreduktion (106). In Australien gelang es sogar MAP aus Milch anzuzüchten, die für 15 Sekunden auf 82 ° erhitzt wurde (34). In des Bundesrepublik wird entsprechend der Milchverordnung (80) für 15 - 30 Sekunden auf 72 - 75 ° C erhitzt. Unter diesem Aspekt erscheinen Rohmilch und Rohmilchkäse von Rindern, Schafen und Ziegen (113), die von Einzelbetrieben vermarktet werden, als besonders risikobehaftet. Hier können große Mengen MAP über Rohmilch und Rohmilchkäse direkt an den Verbraucher gehen, da der Verdünnungseffekt und das Pasteurisieren durch die Molkerei entfällt. MAP überlebt 28 Tage in Emmentaler, 45 Tage in Tilsiter, 60 Tage in Frischkäse (94). Wissenschaftler der Forschungsanstalt für Milchwirtschaft (FAM) der Schweiz konnten MAP selbst noch nach 120 Tagen aus Emmentaler- und Tilsiter-Rohmilchkäse isolieren (95). Tschechischen Wissenschaftlern ist es gelungen, MAP auch von Gemüse (Salat, Rettich, Tomaten) zu isolieren, welches auf experimentell mit MAP infizierten Böden aufgezogen wurde. Die Ergebnisse skizzieren einen Infektionsweg über Gülle und Mist, die als Dünger im Pflanzenbau genutzt werden (124).

In den britischen Medien überschlugen sich die Meldungen. Britische Milchverarbeiter sahen sich genötigt, im Internet Sonderseiten zum Thema zu verbreiten, um besorgte Verbraucher zu informieren. Morbus Crohn Patienten wird nunmehr empfohlen nur noch UHT - Milch (H - Milch) zu konsumieren, die auf 130 ° C erhitzt wird. Milchverarbeiter wie Tesco und Sainsbury verlängerten die Erhitzungsdauer der Milch. Die britische Regierung hat sich nunmehr zu einer landesweiten Überprüfung von Milch entschlossen (78).

Um kurzfristig den Verbraucherschutz zu verbessern, sollte innerhalb der milchverarbeitenden Industrie die Erhitzungsdauer bei der Pasteurisierung von Kuh -, Schaf - und Ziegenmilch erhöht werden. Rohmilch und Rohmilchkäse müssen unbedingt als solche gekennzeichnet werden, da hier mit den höchsten Keimgehalten zu rechnen ist. Nur so können Risikogruppen (Morbus Crohn - Patienten und Angehörige von "Morbus Crohn - Familien) diese Produkte meiden.
Liebe Grüße!

Girasole

CK-Gelegenheitsposter

Beiträge: 145

Danksagungen: 562

Geburtstag: 12. Dezember 1983 (30)

CED: Morbus Crohn

Geschlecht: Weiblich

16

Montag, 24. November 2008, 20:20

Mein Crohn fing am zweiten Weihnachtsfeiertag 2003 an. Die Diagnose bekam ich dann ein paar Tage später, weil ich auch direkt operiert worden bin.

Tolle Idee so eine Umfrage. :daumenh:

Gruß Girasole

SABSE2005

CK-Gelegenheitsposter

Beiträge: 88

Danksagungen: 1047

Geburtstag: 2. Mai 1981 (33)

CED: Morbus Crohn

Geschlecht: Weiblich

Angehörige/r betroffen?: Nein

17

Dienstag, 25. November 2008, 06:32

Hallo zusammen,

mein Untermieter hat im November 2005 angefangen zu zicken. Die Diagnose kam aber erst im Februar 2006, man hat einfach erstmal nix gefunden und erst als ich den Internisten gewechselt habe und sofort eine Kolo gemacht wurde, kam auch direkt die Diagnose.

Das waren ganz schön sch... Weihnachten, ich war nur auf :wc: und hatte einen Eimer im Arm weil ich immer gleichzeitig :kotz: musste. Das wird hoffentlich nie nie nie wieder soweit kommen :gsd:
Gib jedem Tag die Chance, der schönste in deinem Leben zu werden.

Claudia313

CK-Gelegenheitsposter

Beiträge: 65

Danksagungen: 774

Geburtstag: 28. Juli 1966 (48)

CED: Morbus Crohn

Geschlecht: Weiblich

Angehörige/r betroffen?: Nein

18

Mittwoch, 7. Januar 2009, 11:26

Wann habt Ihr euren Morbus Crohn bekommen

Hallo, ich bin heute das erste mal auf diesen Seiten und ich find es super! :huepf:
Ich habe den Crohn schon seit über 8 Jahren zu meinem 34 Geb.bekommen. Ich habe Ihn wohl wegen starken familieären Probleme bekommen! Ich habe wohl das Glück, das er seither nur einmal und zwar letztes Jahr im Sommer wieder große beschwerden machte. Ich habe auch noch ein Laktose unverträglichkeit die auch erst Sommer08 erkannt wurde. Leider muss jeder bei dieser Erkrankung selber herausfinden, was ihm gut tut und was nicht. Bei mir steht dann auch ein Zahnarzt besuch dringend an!


Gruß
Claudia313 :cool:

ATI

CK-Freak

Beiträge: 968

Danksagungen: 1906

Geburtstag: 1. Januar 1999 (15)

CED: -

Geschlecht: Männlich

Angehörige/r betroffen?: Nein

19

Mittwoch, 7. Januar 2009, 11:47

Oi :lol:

also ob man seine CED in einer bestimmten Jahreszeit bekommt, glaub ich eher nicht. Aber ich merke, dass es mir im Sommer viel besser geht. Wenn es mir ziemlich kalt ist, gehts mir sofort um einiges schlechter. Ich wusste ja 2-3 Jahre nichtmal was ich habe :frag: bis ich dann mal gesagt bekam, dass ich CU habe. :klatsch:

Grüße

urmel29

CK-Gelegenheitsposter

Beiträge: 126

Danksagungen: 1816

Geburtstag: 24. April 1978 (36)

CED: MC

Geschlecht: Weiblich

Angehörige/r betroffen?: Nein

20

Dienstag, 13. Januar 2009, 18:20

Hallo
Gute Umfrage :daumenh:
bei mir fing es richtig im Oktober 2007 an. Im Urlaub in Schweden :schimpf: sehr schön! Ich weiß es noch genau...an dem Tag gabs gaaaanz lecker Pepperonipizza mit gaaaanz viel lecker Krautsalat... die Nacht darauf war dann auch gaaaanz toll :wc: Ich hatte ziemlich stressige familiere Probleme und ne anstrengende private Prüfung vor mir. Das hat meinem Bauch wohl nicht so gefallen.
Gemuckt hat mein Bauch schon vorher öfters, was ich aber nie so Ernst genommen hab. Meist bei Stress und Aufregung. Seit Januar ´08 weiß ichs nun genau :stink:
seit lieb gegrüßt vom urmal