Samstag, 23. August 2014, 21:48 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Cröhnchen-Klub Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Eva0062

CK-Fan

Beiträge: 400

Danksagungen: 3766

Geburtstag: 25. Oktober

CED: Morbus Crohn

Geschlecht: Weiblich

Angehörige/r betroffen?: Nein

1

Samstag, 25. April 2009, 13:27

GEZ- Gebühren

Hallo miteinander
Letzten Monat hatte ich einen Antrag bei GEZ gestellt, da ich seit neusten arbeitslos bin und das mein Einkommen unter Hartz4 liegt. Hartz4 erhalte ich aber, wenn mein Töchterchen auszieht. Das heißt sie wird im Sommer mit der Ausbildung und braucht eine dementsprechende Stelle.
Heute bekam ich einen Brief vom Arbeit, weil ich nicht behindert bin, muss ich zahlen. Und nun?

Wer kann mir da einige Tipps gebe, wie ich weiter gehen soll ?????????
Auf jeden Fall bekommen sie kein Geld von mir. Ich kann nicht zahlen. Denn ich habe keins.


Eva
Habt ihr schon Erfahrungen damit gemacht?
:gsd:
Eva

Lupus

CK-Gelegenheitsposter

Beiträge: 115

Danksagungen: 1616

Geburtstag: 26. Oktober 1987 (26)

CED: Morbus Crohn

Geschlecht: Männlich

Angehörige/r betroffen?: Nein

2

Samstag, 25. April 2009, 13:36

Erfahrungen damit hab ich bisher keine, aber auf der Website der GEZ steht ziemlich eindeutig (unter Punkt 3), dass Empfänger von ALG II (also Hartz IV) nicht zahlen müssen. Außer sie erfüllen irgendwelche Sonderregeln im §24 SGB II. Ich hab im Sozialgesetzbuch nicht nachgeguckt, was da steht
Terror ist nicht das, was dir passiert, sondern die Angst vor dem, was dir passieren könnte.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Eva0062 (25.04.2009)

aUra

CK-Eintagsfliege

Beiträge: 51

Danksagungen: 245

CED: MC

Geschlecht: Weiblich

Angehörige/r betroffen?: Nein

3

Montag, 27. April 2009, 20:06

Der Zuschuss nach § 24 ist für die Übergangszeit nach ALG I um dem Kunden die Umstellung auf ALG II (Hartz IV) nicht allzu schwer zu machen.

Jetzt ist natürlich die Frage bekommst du ALG I oder nicht...

Variante 1: geringer ALG I Anspruch und aufstockend ALG II = du musst die GEZ aus eigener Tasche zahlen
Variante 2: ALG II mit Zuschuss nach § 24 SGB II = selber zahlen
Variante 3: ALG II ohne Zuschüsse oder andere Sozialleistungen = GEZ-Befreiung möglich
Variante 4: ALGII aufstockend zu geringem Einkommen = GEZ-Befreiung möglich

Sollte ich mich jetzt doch vertan haben darf man mich gerne korrigieren.

LG aUra

Molly21509

CK-Moderatorin

Beiträge: 2 339

Danksagungen: 3520

4

Montag, 27. April 2009, 21:39

Variante 1: geringer ALG I Anspruch und aufstockend ALG II = du musst die GEZ aus eigener Tasche zahlen
Variante 2: ALG II mit Zuschuss nach § 24 SGB II = selber zahlen


Huhu ihr,
also ich habe bei Variante 1 und 2 GEZ Befreiung bekommen...
LG Molly
>>>Hier geht's zu den Ankündigungen - bitte lesen!<<< :2daumen:

Schwarz meine Meinung
Blau Moderatormeinung