Montag, 20. Oktober 2014, 19:53 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Cröhnchen-Klub Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Pepe

CK-Grünschnabel

Beiträge: 5

Danksagungen: 4016

Geburtstag: 6. April 1970 (44)

CED: MC

Geschlecht: Männlich

Angehörige/r betroffen?: Schwester

1

Sonntag, 30. August 2009, 11:13

Akute Darm OP bei MC wie geht es nun weiter

Hallo zusammen,

habe seit 4,5 Jahren MC, und das ging auch so weit so gut mit Kortison und Aza die ganze Zeit mehr oder weniger gut. Hatte hin und wieder Schübe die aber alle mit den Medikamenten im Griff waren. Dann vor 3 Wochen wieder ein Schub, ok zum Doc Kortison hoch und gut, ging wieder arbeiten hatte keine Schmerzen, und plötzlich in der Nacht so heftig Schmerzen wie noch nie ab ins Krankenhaus um 5.30 Uhr um 11 Uhr war ich untern Messer und mir wurden 30 cm Dünndarm und 10 cm Dickdarm entfernt der extrem entzündet war. So nun liege ich hier und frage mich was kommt nun, der Darm arbeitet wieder ganz langsam und ich bekomme Suppen. Möchte danach gleich in eine Reha wer hat nun schon so was gehabt und kann mir mal ein paar Infos geben.

Gruß aus dem Krankenhaus Pepe
Wer anderen eine Bratwurst brät, hat meist ein Bratwurst Bratgerät.

Lara

CK-Gelegenheitsposter

Beiträge: 97

Danksagungen: 999

Geburtstag: 20. Juni 1959 (55)

CED: MC

Geschlecht: Weiblich

Angehörige/r betroffen?: Nein

2

Sonntag, 30. August 2009, 18:30

Hallo,

zuerst mal wünsch ich Dir alles gute und dass du schnell wieder fit :essen: bist ich selbst habe bereits 5 OPs hinter mir war aber noch nie in Rhea auser in einer Psychosomatischen Fachklinik.

Red doch einfach mal mit deinen Ärzten bestimmt kannst du eine Rhea in anspruch nehmen.Also halt die Ohren steif und alles Gute :daumenh:

LG Lara

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

Stellina-Troll

CK-Grünschnabel

Beiträge: 15

Danksagungen: 1672

Geburtstag: 24. Mai 1982 (32)

CED: Morbus Crohn

Geschlecht: Weiblich

Angehörige/r betroffen?: Nein

3

Sonntag, 30. August 2009, 19:24

Hallo Pepe,

mir wurden am 11.08.09 auch 40 cm Darm (also so wie bei dir) entfernt. Seit 1 Woche und 2 Tagen bin ich wieder zu Hause. Ich hab nie über eine Reha nachgedacht :frag: Ich war knapp 2 Wochen in der Klinik und jetzt noch 2 Wochen zu Hause. Jeden Tag kann ich eine kleine Besserung feststellen. Das hat im KH schon angefangen. Als der Redon entfernt wurde, war das der erste Schritt, und jeden Tag ging/geht es besser :2daumen: Am Donnerstag habe ich wieder einen Arzttermin, da entscheiden wir dann, wie es weiter geht. Wenn es nach mir geht, würde ich gerne eine Wiedereingliederung in der Arbeit machen, also mit 4 Stunden anfangen und dann sehen, wie es funktioniert.

Wie wurde bei dir denn operiert? Bei mir wollten die Ärzte erst so narbenfrei wie möglich operieren, leider habe ich es meinem Operateur nicht leicht gemacht (das hat er mir am Tag danach auch gesagt) und so wurde mir der Bauch ca. 15 cm aufgeschnitten. :oops:

Ich wünsche Dir alles Gute und halt die Ohren steif!

Viele Grüße
Claudia :wink:

Pepe

CK-Grünschnabel

Beiträge: 5

Danksagungen: 4016

Geburtstag: 6. April 1970 (44)

CED: MC

Geschlecht: Männlich

Angehörige/r betroffen?: Schwester

4

Montag, 31. August 2009, 18:19

Hallo,

vielen Dank für eure Antworten, es ist nicht einfach zu antworten mache das hier über mein Telefon :)

Morgen bekomme ich dann von der Sozialstation besuch die mir mehr Infos wegen einer Reha gibt, laut Doc sollte es keine Probleme geben.
Es geht nun jeden Tag besser nur CRP wert und Weiseblutkörper sind dauernd im auf und ab, die Chirugen haben ihr Werk getan jetzt muß der Internist ran und mich wieder mit Tabletten einstellen. Soweit bin ich ganz zufrieden wie es mir jetzt geht, vor einer Woche sah das garnicht gut aus, aber vergessen wir das ich schaue nun wieder nach vorne.

Mehr Info folgen

Gruß Peter
Wer anderen eine Bratwurst brät, hat meist ein Bratwurst Bratgerät.

Pepe

CK-Grünschnabel

Beiträge: 5

Danksagungen: 4016

Geburtstag: 6. April 1970 (44)

CED: MC

Geschlecht: Männlich

Angehörige/r betroffen?: Schwester

5

Donnerstag, 3. September 2009, 08:45

Guten Morgen,

so gute Nachrichten, Blutwerte sind OK, Sonographie war auch ohne befund, wenn alles klar geht kann ich Morgen Nachhause. Reha geht auch klar da geht es in den Schwarzwald in den Sonnenhof nach Lützenhard, ist zwar nicht 100% für MC aber die Rehaklinikist ist sehr gut für Magen-Darm Geschichten laut meinen Prof. hier im Krankenhaus.
Freu mich nun darauf und es geht immer besser

gruß Peter
Wer anderen eine Bratwurst brät, hat meist ein Bratwurst Bratgerät.

Stellina-Troll

CK-Grünschnabel

Beiträge: 15

Danksagungen: 1672

Geburtstag: 24. Mai 1982 (32)

CED: Morbus Crohn

Geschlecht: Weiblich

Angehörige/r betroffen?: Nein

6

Donnerstag, 3. September 2009, 13:44

Hallo!

Super! Das freut mich, dass es dir besser geht und die Reha durch ist. Ich hab mich noch nie mit Reha befasst, was wird da denn genau gemacht?

Hm, war heute Morgen beim Arzt und wollte ja eigentlich ab Montag auf Wiedereingliederung in die Arbeit... Leider kommt es immer anders als man denkt... Mein Doc hat mich für weitere 3! Wochen krank geschrieben :verzweifelt:

Ich drücke dir weiterhin die Daumen und freue mich, wenn du mich auf dem laufenden hältst!

VG, Claudia

Pepe

CK-Grünschnabel

Beiträge: 5

Danksagungen: 4016

Geburtstag: 6. April 1970 (44)

CED: MC

Geschlecht: Männlich

Angehörige/r betroffen?: Schwester

7

Donnerstag, 3. September 2009, 18:16

Hallo,

tja was genau weis ich nun auch nicht was sie da in der Reha alles machen, laut Prospekt der heute kam sind sie aber auf MC und CU und weitere Darmkrankheiten im Sonnenhof in Lützenhard eingestellt.

Werde dann hier mal schreiben was sie alles mit mir anstellen, hauptsache ich erhole mich gut.

Gruß Peter
Wer anderen eine Bratwurst brät, hat meist ein Bratwurst Bratgerät.

Pepe

CK-Grünschnabel

Beiträge: 5

Danksagungen: 4016

Geburtstag: 6. April 1970 (44)

CED: MC

Geschlecht: Männlich

Angehörige/r betroffen?: Schwester

8

Donnerstag, 10. September 2009, 15:03

Hallo zusammen,

so erster Bericht aus der Reha, bin gestern angekommen und hatte meine Einstellungsuntersuchung die fast 2 Stunden gedauert hat. Hier wurde das erstemal seit meiner ersten MC Diagnose richtig nachgefragt und untersucht. Das war schon mal ein guter Einstand, wurde auf leicht Vollkost beim essen gesetzt und für weitere Behandlungen wie Ergometer, Wassertretten und Ernährungsberatung eingetragen. Das Essen schmeckt prima und der Darm arbeitet ohne große Problem. Ansonsten bin ich schon ganz Relexed hier im Schwarzwald und freue mich auf die Nächsten 3 Wochen um wieder Fit zu werden.

Grüße aus dem Sonnenhof

Peter
Wer anderen eine Bratwurst brät, hat meist ein Bratwurst Bratgerät.

Tina1990

CK-Grünschnabel

Beiträge: 1

Danksagungen: 303

CED: Morbus chron

Geschlecht: Weiblich

Angehörige/r betroffen?: Nein

9

Freitag, 21. Februar 2014, 14:36

Hey,
Na das klingt ja alles Super!
Ich habe seit04/13 MC und einem sehr schlimmen Verlauf..viele Schübe trotz diversen Medikamenten..vor 2 Monaten war dann die große op..darmresektion..vor einer Woche hatte ich ne kontrollkoloskopie..Befund : nur 2 Monate nach der op,ist schon wieder alles wahnsinnig verengt und entzündet,sie kamen mit dem koloskop gar nicht durch..nehme budenofalk und aza..so langsam Dreh ich durch und mir fehlen die Kräfte..bin examinierte Altenpflegerin,arbeite 100% und bräuchte die Kräfte eigentlich dafür.
Ach ja nach der op ist meine große Narbe aufgeplatzt,laufe seit dem mit nen halben offenen Bauch rum und arbeite..im Bauchraum hat es sich infiziert und seit dem Kämpfe ich mit der Heilung.

Lg

Jopi

CK-Freak

Beiträge: 924

Danksagungen: 7065

CED: Morbus Crohn

Geschlecht: Weiblich

Angehörige/r betroffen?: Nein

10

Samstag, 22. Februar 2014, 16:01

:wink: liebe Tina, dies ist ein uralter Beitrag :zwinker: von 2009 und es ist besser, wenn du einen neuen Tread eröffnest. Dort kannst du Fragen stellen und dich austauschen. Auf diesem Wege auch herzlich willkommen.
:bye: Sabine

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

dany29 (22.02.2014), Mara 1609 (24.06.2014)

Linea

CK-Fan

Beiträge: 306

Danksagungen: 1828

Geburtstag: 30. März 1981 (33)

CED: Morbus Crohn

Geschlecht: Weiblich

Angehörige/r betroffen?: Nein

11

Samstag, 22. Februar 2014, 17:54

Hallo Pepe
erstmal alles gute und supre das es klappt mit der Reha.
Finde ich echt lustig, dann bist du nur 6km von meinem Wohnort entfernt und ich kenne die Rehaklinik in Lützenhardt gut.
LG Nadine

Jopi

CK-Freak

Beiträge: 924

Danksagungen: 7065

CED: Morbus Crohn

Geschlecht: Weiblich

Angehörige/r betroffen?: Nein

12

Sonntag, 23. Februar 2014, 10:57

:wink: hallo Linea, der Pepe ist schon seit 2009 aus der Reha, hoffe ich doch :zwinker: . Schau auch du mal bitte auf das Datum von diesem Tread :zwinker: .
:bye: Sabine