Montag, 20. Oktober 2014, 14:59 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Morbus Crohn Perianaler Abszess

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Cröhnchen-Klub Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

flipp

CK-Grünschnabel

Beiträge: 6

Danksagungen: 619

Geburtstag: 18. Januar

CED: MC

Geschlecht: Männlich

Angehörige/r betroffen?: Nein

1

Montag, 7. September 2009, 20:10

Perianaler Abszess

Hallo, :help:
da ich bereits vorher schon hier war, jedoch nicht mein thema exakt gefunden habe, frage ich jetzt hier:
Diagnose: Crohn
Befund: perianaler Abszess über dem Coccyx (Steißbein)
--> Überweisung zum Chirurgen ......... :versohl: ???

Hier meine Frage(n):
Gibt es Chancen, dass der Abszess durch die Gabe von Antibiotika von selbst verschwindet? Wie funktioniert die Öffnung eines Abszesses? Wie lange dauert die Schonzeit nach der OP? :keineahnung:
Ich will den Saisonstart nicht verpassen :verzweifelt:

Danke schon mal für eure Hilfe
flipp

lisi92

CK-Eintagsfliege

Beiträge: 22

Danksagungen: 736

Geburtstag: 24. September 1992 (22)

CED: Morbus Crohn

Geschlecht: Weiblich

Angehörige/r betroffen?: Nein

2

Dienstag, 8. September 2009, 22:10

hey flipp,
hatte im märz diesen jahres auch einen abszess im unterbacuh.
ich glaube es ist schon möglich in durch antibiotika weg zu bekommen, kommt drauf an wie groß er schon ist. wenn dass nicht mehr geht kann man ihn punktieren, aber nur wenn er gut liegt und noch nicht alzu groß ist. wenn dass auch nicht mehr geht, muss man einen schnitt in den bauch machen, dann wird da alles gespült (war bei mir so). ich habe danach eine woche antibiotika bekommen dann wurde ich wieder entlassen. Hatte allerdings 2 wochen danach schon wieder einen Abszess, da wurde nochmal gespült, und ich habe 2 wochen antibiotika bekommen. danach war ich noch 2 wochen daheim und bin dann wieder in die schule,aber seit dem hab ich ruhe.
wie ist den bei dir der abszess entsanden durch eine fistel oder, dann muss man auch ein stückchen darm rausmachen oder?? so wars zumindest bei mir.
aber mir gehts seit her supi gut, hab gar keine beschwerden mehr und muss keine medis mehr nehmen.
wünsch dir ganz viel kraft!! :2daumen: viele grüßle lisi

Kulibali

CK-Gelegenheitsposter

Beiträge: 69

Danksagungen: 1044

Geburtstag: 7. Juli

CED: Morbus Crohn

Geschlecht: Männlich

Angehörige/r betroffen?: Nein

3

Mittwoch, 9. September 2009, 21:43

Hey Flipp,

wie es der Zufall will hab ich mir genau diese Frage vorhin auch gestellt und hab hier mal vorbeigeschaut. Ich hatte vor 6,5 Jahren schonmal so einen Abzess mit Fistel, der wurde operiert und ich hatte über ein Jahr (!) ne Drainage im Hintern ;) Ich befürchte das ich nun wieder so etwas habe, da die Symptome die gleichen sind wie damals =( Ich hab echt keine Lust wieder ein Jahr lang jede Woche zur Nachuntersuchung zu fahren, gerade auch weil ich eigentlich viel Sport mache und das Semester bald wieder anfängt...Weiß jemand , oder hat es jemand schon erlebt, das eine Fistel / Abzess mit Antibiotika behandelt wurde und vollständig verschwunden war? Ich hoffe jemand kann uns da Hoffnung geben ... :)

mfg
...and then there was silence

aria

CK-Grünschnabel

Beiträge: 8

Danksagungen: 689

CED: MC

Geschlecht: Weiblich

Angehörige/r betroffen?: Oma

4

Freitag, 9. Oktober 2009, 11:37

Hey!
Grund zur Hoffnung? Vielleicht!!!
ich nehme seit mehreren Monaten Kortison und jedesmal beim Ausschleichen sind sofort die üblichen Symptome (Durchfall, Krämpfe) wieder aufgetreten. Deshalb und weil der Entzündungswert höher als 80 war, hat mein Gastro ein MRI angeordnet und siehe da: ein Abszess im Dünndarm. Ich hab jetzt 14 Tage 2 verschiedene Antibiotika genommen. Der Entzündungswert ist jetzt wieder unter 10! Allerdings nehm ich noch immer eine kleine Dosis Kortison... Sieht aber momentan trotzdem so aus, als wär ich nochmals ohne OP davon gekommen *Holz anfassen*. Die nächste Kontrolle hab ich in einer Woche, hoffe, da wird meine Hoffnung bestätigt.
Vielleicht sprichts Du mit deinem Gastro einfach auch nochmals über diese Möglichkeit?
Grüsse, Aria