Freitag, 20. Januar 2017, 04:43 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Morbus Crohn Schub hört nicht auf

Greta

CK-Eintagsfliege

Beiträge: 30

Danksagungen: 3

Geburtstag: 22. August 1953 (63)

CED: Morbus Crohn

Geschlecht: Weiblich

1

Mittwoch, 8. Oktober 2008, 10:46

Schub hört nicht auf

:wink: Hallo,

seit 25 Jahren habe ich die Diagnose MC. Bis heute habe ich alle Schübe, die nie sehr ausgeprägt waren, immmer mit Cortison in den Griff bekommen und manchmal sogar einige Jahre Ruhe gehabt. Vor dem jetzigen Schub waren es 4 symptomfreie Jahre. Mitte Juli wurde aufgrund meiner Bauchschmerzen eine Darmspiegelung gemacht, bei der ein gering ausgeprägter Schub diagnostiziert wurde. Seitdem , d.h. seit fast 3 Monaten nehme ich Korstison, beginnend mit 60 mg, dann ausschleichend. Bei 15 mg wurde es wieder schlechter und seitdem nehme ich wieder Korstison in höherer Dosierung. Jetzt bin ich bei 25 mg angelangt und es wird noch immer nicht besser. Ich habe weiterhin leichte Bauschmerzen, ansonsten aber keine Symptome, die Blutwerte sind alle ok, lediglich beim Ultraschall wurde eine Verdickung der Darmwand festgestellt. Mein Gastroenterologe verschrieb mir nun Azathioprin, aber ich kann mich nicht durchringen dieses Medikament einzunehmen. Ich habe schreckliche Angst vor den Nebenwirkungen. Am Freitag mache ich einen Versuch mit traditioneller chinesischer Medizin. Hat jemand von euch Erfahrungen damit gemacht ?

Bin im Moment ganz verzweifelt.
:wink:

Beiträge: 267

Danksagungen: 1051

Geburtstag: 18. Juni 1961 (55)

CED: Morbus Crohn

Geschlecht: Weiblich

2

Mittwoch, 8. Oktober 2008, 11:00

Morbus Crohn Schub hört nicht auf

Hallo greta,

ich kann Dich gut verstehen. Bei mir waren die ganzen Jahre sogar Medikamentenfrei. Gestern habe ich dann mit 20mg Cortison angefangen. Das stinkt mir auch irgendwie. Aber eine andere Lösung habe ich im Augenblick nicht gesehen.

Im Augenblick geht es mir auch nicht so besonders gut. Aber da muss ich eben durch.

Halt den Kopf hoch und lass Dich nicht unterkriegen.

Gute Besserung und viele :patpat:

Gruß Elli
:veraeppel: Nie die Hoffnung verlieren!

Janna

CK-Gelegenheitsposter

Beiträge: 68

Danksagungen: 18

Geburtstag: 31. Mai 1984 (32)

CED: Colitis ulcerosa

Geschlecht: Weiblich

Angehörige/r betroffen?: Mutter

3

Mittwoch, 8. Oktober 2008, 11:35

Schub hört nicht auf

Hallo Greta,

Kopf hoch, dass wird schon wieder.
Ich beneide dich, dass du schon nach 3 Monaten Angst hast, weil es nicht aufhört. Mein letzter Schub hat mich zwei Jahre lang gequält und ich musste viel höhere Dosen Corti nehmen. Mache dir also keine zu großen Sorgen.
Erfahrungen mit chinesischer Medizin habe ich nicht, habe auch noch nie davon gehört. Was genau ist das denn und was wird da gemacht?
Meine Mutter nimmt auch Aza. Schon seit 6 Jahren und ist seitdem beschwerdefrei. Nebenwirkungen hat sie gar nicht. Nur zu Beginn der Therapie sind ihr die Haare leicht eingegangen, jetzt hat sie aber nichts mehr, muss nur noch einmal im Monat zum Blutabnehmen.

Ich hoffe, ich konnte dir ein wenig die Angst nehmen.

Alles Gute
Janna

Greta

CK-Eintagsfliege

Beiträge: 30

Danksagungen: 3

Geburtstag: 22. August 1953 (63)

CED: Morbus Crohn

Geschlecht: Weiblich

4

Mittwoch, 8. Oktober 2008, 15:49

Hallo Janna, hallo Elli,

erstmal vielen Dank für eure aufmunternden Worte. Das hilft wirklich sehr.

Janna, bei der chinesischen Medizin wird mit Akupunktur und Kräutertees gearbeitet. Mehr weiß ich leider auch noch nicht. Ich habe erst am Freitag einen Termin und werde dir dann genau berichten. Ich finde man sollte alle Möglichkeiten, die es gibt ausschöpfen. Mit Schulmedizin und chinesischer Medizin gemeinsam kann man bestimmt nichts verkeht machen. Ob es denn hilft, werde ich sehen. Die Hoffnung stirbt zuletzt.

Das mit dem Haarausfall und der Übelkeit mit Aza habe ich hier schon oft gelesen und deshalb so große Angst davor.

Ich danke euch ganz lieb

Viele Grüße

Greta :wink: :thanks:
:wink:

MC Monk

CK-Fan

Beiträge: 450

Danksagungen: 295

Geburtstag: 10. April 1973 (43)

CED: Morbus Crohn

Geschlecht: Weiblich

Angehörige/r betroffen?: Nein

5

Donnerstag, 9. Oktober 2008, 06:40

Huhu Greta! :wink:

Ich nehme seit zwei Jahren AZA und habe bisher weder Übelkeit noch Haarausfall bei mir bemerken können, im Gegenteil, sie wuchern stärker denn je! :lol:

TCM als Ergänzung wird aber sicherlich nicht schaden.

Viele Grüße und gute Besserung,

Moni

Shine on!

jansar

CK-Grünschnabel

Beiträge: 1

Danksagungen: 521

Geburtstag: 16. Juni 1968 (48)

CED: Morbus Chron

Geschlecht: Weiblich

Angehörige/r betroffen?: Nein

6

Freitag, 6. August 2010, 15:02

Hallöchen

Hallo

Ich bin neu hier und wollte dir ein wenig mut machen.

Auch ich habe zur zeit einen schub den ich seit februar diesen jahres nicht in den griff bekomme.
habe mit cortison von 100mg angefangen und dann runter auf 15, danach wurde es immer schlimmer, immer wenn ich unter 20mg komme fängt alles wieder an.
habe nun ein anderes cortisonpräparat und auch azathioprin bekommen und merke das es aufwärts geht.
von nebenwirkungen habe ich bisher nichts gemerkt, weder haarausfall noch übelkeit.

wünsche dir noch besserung! :bye:

Beiträge: 437

Danksagungen: 3330

Geburtstag: 12. März 1969 (47)

CED: Colitis ulcerosa

Geschlecht: Weiblich

Angehörige/r betroffen?: Nein

7

Freitag, 6. August 2010, 15:32

Hallo jansar, ich möchte dich darauf aufmerksam machen, dass der Beitrag, auf den du gerade geantwortet hast schon von 2008 ist!

Bitte beachte dazu folgenden Treat:
Veraltete Beiträge ! - Bitte lesen !

:zwinker: Ganz liebe Grüße, Kathrin
Blauer Text = Mod. Indersistina schwarzer Text = Meinung als Privatperson

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

Beutelratte

Stamm-Cröhnchen

Beiträge: 1 960

Danksagungen: 13412

Geburtstag: 28. Februar 1959 (57)

CED: Kurzdarmsyndrom AP - Anlage

Geschlecht: Weiblich

Angehörige/r betroffen?: Nein

8

Freitag, 6. August 2010, 15:34

Hallo Jansar,

herzlich willkommen hier im Forum.

Leider muß ich Dir aber sagen, dass es wenig Sinn macht auf einen Beitrag zu antworten, der knapp 2 Jahre alt ist ( der Beitrag ist von Oktober 2008 ) . Da ist nun keine Aktualität mehr da.

Siehe dazu auch :


Veraltete Beiträge ! - Bitte lesen !


Vielleicht eröffnest Du einfach eigenen Thread, dann bekommst Du sicherlich viele Antworten.

Viel Spaß hier Tina

Es ist schön, dass es immer wieder Menschen gibt, die einen trösten wenn man traurig ist
und motivieren weiter zu machen. :troest:

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.