Donnerstag, 23. Oktober 2014, 23:15 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Cröhnchen-Klub Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Alibärt

CK-Grünschnabel

Beiträge: 2

Danksagungen: 1

Geburtstag: 18. Dezember 1992 (21)

CED: Colitis scheiß Ulcerosa

Geschlecht: Männlich

Angehörige/r betroffen?: Nein

1

Donnerstag, 23. Februar 2012, 20:14

Azathioprin und Ciclosporin

Hi,

Ich stell mich erstmal vor. mein name ist albert ich bin 19 jahre und CU wurde bei mir im sommer 2010 festgestellt. seitdem gehts mir nur noch dreckig.
Ich bin jetzt nach einem Schub mitte November auf Azathioprin mit der für mein körpergewicht wirksamen dosis. Vorher war ich schonmal im August im KH wegen einem Schubs dort wurde mir auch schon Aza verabreicht aber unter der Wirksamen Dosis für mein gewicht.
stattedessen wurde mir Ciclosporin gegeben was ich bis heute einnehme bis das Aza wirkt. hat einer Erfahrung bei der dAUer bis es anfängt zu wirken bei Aza? und gibt es leute die auch Ciclosporin bekommen haben? ich möchte einfach nur das das Aza endlich anfängt zu wirken und ich dieses Teufelszeug von Ciclosporin los werde. Ich bin praktisch auf 3 immunsuppressiva wenn man das kortision dazu nihmt.

Mfg

Die-Jessi

CK-Gelegenheitsposter

Beiträge: 90

Danksagungen: 523

CED: CU

Geschlecht: Weiblich

Angehörige/r betroffen?: Bekannte

2

Freitag, 24. Februar 2012, 20:50

hallo alibärt,

ich habe bei meinem 2. schub auch ciclosporin bekommen, nehme es aber zur zeit nicht mehr da es meinen blutwerten nach einiger zeit nicht mehr gut getan hat, ist ja auch kein dauerpräparat.
ich habe im kh aber zusätzlich zunächst sehr hohe mengen cortison bekommen, damit es meinem darm erstmal besser ging. danach hatte ich sogar 1 jahr oder etwas länger ruhe, ciclosporin hat meinem darm also sehr gut getan. ob ich gleichzeitig aza genommen habe weiß ich gar nicht mehr genau, glaube aber schon. aza nehme ich auch immer noch. und es fängt soweit ich weiß nach 3-6 monaten an zu wirken, du musst dich also noch etwas gedulden denke ich. aber wenn es dir so schlecht geht, glaube ich persönlich dass dir nur cortison hilft. nimmst du nur aza und ciclosporin? das hätte früher bei mir bestimmt nicht gereicht. um aus einen schub herauszukommen brauche ich immer cortison. achja und zu den nebenwirkungen von ciclosporin: damals hatte ich eine feste zahnspange, das cortison hat bei mir sehr stark zahnfleischwucherungen verurschacht, welche durch die zahnspange noch verstärkt wurden. also mein zahnfleisch war unter der zahnspange einfach sehr dick, ich konnte meine zähne sehr schlecht putzen.. ja ich wei klingt alles nicht so schön ;) aber so lange du keine nebenwirkungen merkst ist das gut :)
ich hoffe ich konnte dir etwas helfen.
lg, jessi :blinzel:
Wir leben zu sehr in der Vergangenheit, haben Angst vor der Zukunft und vergessen dabei völlig, die Gegenwart zu genießen.

Belly

CK-Moderatorin

Beiträge: 2 081

Danksagungen: 9871

Geburtstag: 23. Dezember 1980 (33)

CED: Morbus Crohn, Overlapsyndrom Autoimmunhepatitis/PSC

Geschlecht: Weiblich

Angehörige/r betroffen?: Nein

3

Freitag, 24. Februar 2012, 21:17

das cortison hat bei mir sehr stark zahnfleischwucherungen verurschacht
Die Zahnfleischwucherung wurde eher durch Ciclosporin verursacht. Ich denke, du hast dich nur verschrieben - dass das Zahnfleisch dicker wird, ist eine typische Nebenwirkung vom Ciclosporin :zwinker: .
Hier geht's zu den Ankündigungen - bitte lesen!
Blauer Text = Moderator Belly Schwarzer Text = Meinung als Privatperson

Die-Jessi

CK-Gelegenheitsposter

Beiträge: 90

Danksagungen: 523

CED: CU

Geschlecht: Weiblich

Angehörige/r betroffen?: Bekannte

4

Samstag, 25. Februar 2012, 18:54

uuuups, tut mir leid, klar meinte ich das ciclosporin! :patsch:

lg, jessi :blinzel:
Wir leben zu sehr in der Vergangenheit, haben Angst vor der Zukunft und vergessen dabei völlig, die Gegenwart zu genießen.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Belly (27.02.2012)

sabter

CK-Grünschnabel

Beiträge: 2

Danksagungen: 2

CED: keine, Kind mit Colitis

Geschlecht: Weiblich

Angehörige/r betroffen?: Sohn

5

Donnerstag, 1. März 2012, 18:38

Hi,
mein Sohn hatte letzten Winter für drei Monate dieselbe Kombi wie Du. Dazu bekam er eine Antibiotikaprophylaxe und natürlich ein 5ASA-Präparat. Geholfen hat bei ihm nur Corti auf Höchstdosis, beim Ausschleichversuch war er trotz Aza und CyA gleich wieder im Schub. Deshalb wurde das Cyclosporin nach drei Monaten Mangels Erfolg abgesetzt. Das ist dann auch der Zeitpunkt zu dem das Aza eigentlich wirken sollte. Bei ihm hat sich auch hier kein Erfolg gezeigt. Da er das Aza aber gut vertragen hat, hat er es noch ein Jahr weiter bekommen. Er hatte auch heftige Nebenwirkungen auf das CyA (Zahnfleisch, Zittern, Schwindel bzw Kopfschmerzen so dass er nicht mehr laufen konnte). Im Endeffekt bin ich froh dass das Zeug nicht gewirkt hat, vor allem weil ich ihn zum Schutz vor Infektionen von anderen Kindern fenhalten mußte.
Danach hat er Infliximab bekommen. Es hat sofort geholfen und ich hab keine Nebenwirkungen bemerkt. Leider hat er ziemlich schnell Antikörper dagegen gebildet.
Wenn bei Dir das Cyclosporin hilft, hast Du denke ich auch gute Chancen, dass Aza hilft. Meines Wissens dauert das ungefähr drei Monate, in der Packungsanweisung steht, dass es auch länger dauern kann.
Viel Glück, sabine

Alibärt

CK-Grünschnabel

Beiträge: 2

Danksagungen: 1

Geburtstag: 18. Dezember 1992 (21)

CED: Colitis scheiß Ulcerosa

Geschlecht: Männlich

Angehörige/r betroffen?: Nein

6

Freitag, 9. März 2012, 11:21

Danke für die Antworten

Also ich hatte auch noch haufenweise Antibiotikaprophylaxe
und 5ASA-Präparat , sprich mesalazin was
ich auch heute noch nehme. Jetzt wo du es sagst , hab ich das Gefühl das das CyA
bei mir auch nicht wirkt. Aus dem Schub/(Schüben) war ich auch nur raus mit
Corti auf höchstdosen. Beim ausschleichen gleich wieder verschlechterung.


Was gibt es denn noch für alternativen wenn AZA und CyA
nicht wirkt?

Ich muss mich mal intensiv mit meinem gastro ausquatschen.

Nurmel

CK-Gelegenheitsposter

Beiträge: 89

Danksagungen: 948

Geburtstag: 30. Oktober 1993 (20)

CED: Colitis Ulcerosa

Geschlecht: Weiblich

Angehörige/r betroffen?: Nein

7

Freitag, 9. März 2012, 14:05

Ciclo und Aza

Huhu Alibärt

ich nehm seit leztem jahr juli die kombi ciclosporin und aza :). Ich hab mit meinem Ciclo bis jetzt Gott sei Dank noch keine Beschwerden. Bei mir wurde zwar schon versucht das Ciclo abzusetzen nur leider hab ich dann wieder einen schub bekommen (weil aza wohl noch nicht voll gewirkt hat) und es musste wieder angefangen werden, war deswegen auch stationär, weils bei mir einfacher ist es als infusion anzufangen wegen dem wirkspiegel. Soweit ich es von meinem Ambulanzarzt weiß, gibts für Leute die mit Ciclo nicht klar kommen noch das Mittel Prograf (ich hoffe ich habs richtig geschrieben) mein Arzt hatte das beim letzten Termin mal angesprochen. Dieses Mittel hat ungefähr die gleiche Wirkweise wie Ciclo hat er mir erklärt. Kannst ja deinen Arzt mal darauf ansprechen wenn du willst was er davon hält. :) Ansonsten gäbe es noch Remicade welches mein Arzt bei mir nicht geben wollte. Kommt da bestimmt immer auf den Patienten drauf an. Ich hoffe ich konnt dir ein bisschen helfen :)

lg Nurmel