Samstag, 19. April 2014, 19:55 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Cröhnchen-Klub Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

dorrit

CK-Grünschnabel

Beiträge: 6

Danksagungen: 341

Geburtstag: 4. März 1946 (68)

CED: Divertikulitis

Geschlecht: Weiblich

Angehörige/r betroffen?: Mutter

1

Montag, 19. März 2012, 14:54

Hilfe bei Divertikulose

Hallo bin schon seit einen Jahr in Euren Forum als Leser ,hatte immer nicht den Mut ,was zu Schreiben ,da ich immer lese ,was da alles falsch
läuft --- Nun fange ich mal an : Vor eineinhalb Jahren bekam ich einen Schub, der mit starken Schmerzen vorran ging ,hatte einen CRC Wert von
140 ,bekam darauf Antibiotika ,sowie etl.Untersuchungen ,wobei festgestellt wurde Divertikulose sowie eine Verengung im Darm --auf Anraten
einer Bekannten kam ich auf das Mittel ...Name des Mittels gelöscht von Mod. belly wegen komerzieller Werbung-... ,was ich bis heute nehme u. bis jetzt geht es mir mit dem Darm sehr gut --auch befolge ich
die Ratschläge meines Arztes ,keine Körner --- Vielleicht konnte ich hier im Forum jemanden helfen ,sollte jemand fragen haben ,möchte er mich
es wissen lassen -----
Herzliche Grüße
Dorrit

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Belly« (20. März 2012, 21:58)


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

angiekw (19.03.2012), Albrecht (22.09.2012)

angiekw

CK-Grünschnabel

Beiträge: 16

Danksagungen: 664

CED: Divertikulose

Geschlecht: Weiblich

Angehörige/r betroffen?: Nein

2

Montag, 19. März 2012, 19:56

Wieviel Schübe?

Hallo Dorrit, das isst ja toll, dass du mit dem Mittel so gut zurecht kommst. Werde mich sofort kundig machen, wo ich es bekommen kann (oder wo hast du es her)?

Wieviel Schübe hattest du denn? Und wie hat man die Darmverengung festgestellt? Hast du dadurch auch Probleme mit dem Stuhlgang. Kannst ja mal meine Postings durchlesen und mir evtl. dazu einen Tipp geben. Bin dankbar für jeden noch so kleinen Tipp. Danke schon mal im voraus.



Liebe Grüße Angie :wink:

Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

dorrit (20.03.2012)

micha65

CK-Fan

Beiträge: 530

Danksagungen: 7611

Geburtstag: 8. Februar 1965 (49)

CED: Divertikulose

Geschlecht: Weiblich

Angehörige/r betroffen?: Nein

3

Montag, 19. März 2012, 20:53

Bin dankbar für jeden noch so kleinen Tipp.
Ohh ja, Angie das kenn ich, wie es bei mir vor einem Jahr Anfing und lange nicht besser wurde,ging es mir genau so und ich bin froh das wir hier auch immer mehr werden.
So können wir uns gegenseitig auch Tipps und Ratschläge geben :2daumen: ,wie ich vor knapp 1 Jahr hier in den Cröhnchen Club kam waren wir nur ein paar einzelne, jetzt sind einige dazu gekommen, ist wohl doch nicht mehr so "Selten" oder es trauen sich mehr :zwinker: .
Nehmt mich so wie ich bin, anders gibt´s mich nicht .

dorrit

CK-Grünschnabel

Beiträge: 6

Danksagungen: 341

Geburtstag: 4. März 1946 (68)

CED: Divertikulitis

Geschlecht: Weiblich

Angehörige/r betroffen?: Mutter

4

Dienstag, 20. März 2012, 18:15

Hilfe bei Divertikulose

Hallo Angie ,
danke ,das Du Dich gemeldet hast--Nun zu Deinen Fragen ; ...Name des Mittels wegen Werbung von Mod. Belly gelöscht... ,es hat ein bisschen gedauert ,bis es gewirkt hat ,der Saft ist
nicht mehr weg zu denken ,habe damals auch die Fa.angeschrieben ,sie berichteten mir ,das sie nur possitive Meldungen bekommen ,die Zusammensetzung
kannst Dir aus dem Int. holen --Hatte zum Glück nur einen Schub ,hatte mich auch danach bei einen Oberarzt angemeldet ,er meinte sowie es wieder
auftritt ,sollte ich sofort ins KH zu ihm kommen ,aber zum Glück ,ist es nicht mehr aufgetreten ---Nun meine Diagnose ; Sigma mit multiplen kleinen
Divertikel ,in diesen Bereich engkehriger Verlauf -- Vermutet wurde ,da ich längere Zeit sehr starke Schmerzmittel nehmen mußte ,die zu dieser Ent-
zündung herrührten ,denn normalerweise machen Divertikel kaum Ärger ---Noch zu guter Letzt ; es wurde ein CT / und Darmspiegelung gemacht --
Hoffe Deine Fragen beantwortet zu haben u.freue mich nochmal von Dir zu hören ---Herzliche Grüße Dorrit

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Belly« (20. März 2012, 22:03)


Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

Belly

CK-Moderatorin

Beiträge: 2 000

Danksagungen: 8912

Geburtstag: 23. Dezember 1980 (33)

CED: Morbus Crohn

Geschlecht: Weiblich

Angehörige/r betroffen?: Nein

5

Dienstag, 20. März 2012, 21:57

Habe den Namen des Medikamentes gelöscht, da Werbung im CK verboten ist. Siehe dazu CK-Regel: http://www.croehnchen-klub.de/crohn-forum/index.php?page=Thread&threadID=136524. Mod. Belly
Hier geht's zu den Ankündigungen - bitte lesen!
Blauer Text = Moderator Belly Schwarzer Text = Meinung als Privatperson

angiekw

CK-Grünschnabel

Beiträge: 16

Danksagungen: 664

CED: Divertikulose

Geschlecht: Weiblich

Angehörige/r betroffen?: Nein

6

Mittwoch, 21. März 2012, 16:42

Das ist ja wirklich sehr schade ...

Hallo Dorrit, leider wurde ja der Name des Mittels gestrichen, denke aber, dass ich es doch gefunden habe. Gibt`s im Reformhaus und auch in der Apotheke, ist flüssig und ist so eine Art Kräuterelexier. Verstehe nicht, dass es gelöscht wurde, denn die Medikamente dürfen ja auch benannt werden. Und du hattest ja im ersten Beitrag noch nicht einmal die Firma angegeben. Tja, manches muss ich wohl nicht verstehen .......

Ich war heute beim MRT und musste vorher einen Riesenbecher aufgelöstes Johanniskornmehl (hab ich zumindest so verstanden) trinken. Jeweils einen Becher im Abstand von 10 Min., bis dass der Liter (oder waren es 1,5 lt?) ausgetrunken war. Dann musste ich mich auf dem Bauch ins MRT schieben lassen. Das war vielleicht eine Prozedur. Festgestellt wurde eine Wandverdickung im proximalen Jejunum (die Radiologin meinte, dass könne wohl eher auf Morbus Crohn hindeuten) und ein beginnender Verlust der Haustrierung im distalen Colon descendes und Sigma ohne Nachweis einer akuten Entzündung oder von vielen Divertikeln - sie meinte, es seien lediglich 1 od.2 Divertikel vorhanden. Diese Haustrierung könne postentzündlich bedingt sein. An einen Morbus Crohn ist bisher noch nie gedacht worden.

Jezt bin ich total ratlos und hab einen Termin beim Gastro für Montag vereinbart.

Werde mich bis dahin gedulden müssen und trinke jeden Tag zum Essen jetzt einen kleinen Becher des Saftes!!



Liebe Grüße Angie

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

dorrit (21.03.2012)

dorrit

CK-Grünschnabel

Beiträge: 6

Danksagungen: 341

Geburtstag: 4. März 1946 (68)

CED: Divertikulitis

Geschlecht: Weiblich

Angehörige/r betroffen?: Mutter

7

Mittwoch, 21. März 2012, 18:48

Das konnte ich auch nicht verstehen.........

Hallo Angie , hatte schon zuvor berichtet ,das ich ein Jahr dieses Forum immer gelesen habe u.da hatte ich schon festgestellt ,das da immer so Un-
stimmigkeiten aufgetreten sind ,aber als ich dann Deine Geschichte las ,wollte ich unbedingt mich mitteilen ---um Dir evtl. zu helfen--

Auch ich war beim(bei mir hieß es CT) u. mußte innerhalb einer Stunde ein Liter Gemisch trinken dann wurde noch ein Schlauch von unten gelegt ,
da wurde festgestellt eine längerstreckige Wandverdickung des Sigmas mit deutung auf eine tumoröse Läsion ,die sich aber bei der Spiegelung nicht
bewahrheitet hat...so ist es wirklich Ratsam diese Spiegelung zu machen u.diese ist nicht schlimm,nur leider die unangenehmen Vorbereitungen ,die
aber schnell vergessen sind ,ein Tipp dazu ,mach Dir eine leichte Hühnerbrühe für den Abend ,wurde mir damals schon empfohlen,denn nur Wasser ist
zu fad u.gibt eine gewisse Stärkung --- oder habe ich es falsch verstanden ,das Du am Montag zum Gastro zur Spiegelung mußt ??
Auf jeden Fall wünsche ich Dir für Montag alles erdenklich Gute ,na vielleicht meldest Du Dich dann mal !!!

Liebe Grüße
Dorrit

angiekw

CK-Grünschnabel

Beiträge: 16

Danksagungen: 664

CED: Divertikulose

Geschlecht: Weiblich

Angehörige/r betroffen?: Nein

8

Freitag, 23. März 2012, 20:27

Montag

Liebe Dorrit, hab am Montag erst einmal die Besprechung mit dem Gastro wegen der vergrößerten Bauchspeicheldrüse und der Wandverdickung im Dünndarm. Den frage ich dann noch mal gezielt wegen der Darmspiegelung. Hatte die eigentlich für Dienstag anberaumt bekommen, nachdem jetzt aber dieses MRT-Ergebnis gekommen ist, hab ich natürlich wieder die Gelegenheit genommen und den Termin aufgehoben (ich bin soooooo ein Schisser - da helfen auch keine guten Worte, leider). Ich weiß, dass ich da mit meiner Gesundheit spiele. Sobald ich diesen Termin vor der Brust habe, kann ich nicht mehr schlafen und meine Gedanken drehen sich ständig darum. Ich hatte ja schon eine DS, aber dabei bin ich vor Schmerzen wachgeworden. Und eine Bekannte ist nach der DS verstorben - dass hängt mir ständig nach. War denn mein Bericht zum Mittelchen, was Du zu Dir nimmst, richtig oder falsch? TRinke jeden Mittag jetzt einen kleinen Becher davon. Bekomme davon Blähungen, kann das sein?

Hoffe, dass sich dadruch mein Stuhlgangproblem (ständig diese kleinen Brocken) löst.

Bis bald liebe Grüße Angie

dorrit

CK-Grünschnabel

Beiträge: 6

Danksagungen: 341

Geburtstag: 4. März 1946 (68)

CED: Divertikulitis

Geschlecht: Weiblich

Angehörige/r betroffen?: Mutter

9

Samstag, 24. März 2012, 16:35

Divertikel

Hallo Angie,
was ich Dir noch berichten wollte aus eigenen Erfahrungen ,wenn noch eine Entzündung besteht und der CRP Wert noch hoch ist macht der Gastro noch
keine DS ,der normale Wert liegt bei 5 ,bei mir war der CRP Wert bei 12 u.erst dann wurde die DS gemacht ---Kann ich mir gut vorstellen ,das Du durch
Deine Bekannte geschockt bist ,der Gastro wird das aber berücksichtigen ,denke doch ,Du hast einen "Guten" ?
Mir tut das Mittelchen besser am Morgen ----ich hatte eher einen Blähbauch noch lange Zeit ,bis sich alles beruhigt hat !!!Hätte mich über Blähungen besser
gefreut ,denn da kommt die Luft raus ...und somit arbeitet der Darm u.hoffentlich verschwinden bald die kleinen Brocken ---
Nochmals für Montag alles Gute


Bis bald herzliche Grüße Dorrit

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

angiekw (24.03.2012)

angiekw

CK-Grünschnabel

Beiträge: 16

Danksagungen: 664

CED: Divertikulose

Geschlecht: Weiblich

Angehörige/r betroffen?: Nein

10

Mittwoch, 28. März 2012, 19:27

Arztbesuch

Hallo Dorrit,

musste jetzt erst mal eine Stuhlprobe abgeben beim Doc. Er will erst mal abklären, was da mit der Bauchspeicheldrüse ist. Muss jetzt am 3.4. noch einmal hin und dann wird endgültig entschieden, wann die DS gemacht wird.

Meine Familie will mich in die Psychatrie einweisen lassen :heul: wenn ich nicht endlich zur Spiegelung gehe. Mache alle ganz verrückt damit :ohje: Jetzt halte ich erst mal den Mund ........ (Es hatte noch niemand von ihnen eine DS :nene: )

Werde dir weiter berichten.

Liebe Grüße Angie

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

dorrit (28.03.2012)

dorrit

CK-Grünschnabel

Beiträge: 6

Danksagungen: 341

Geburtstag: 4. März 1946 (68)

CED: Divertikulitis

Geschlecht: Weiblich

Angehörige/r betroffen?: Mutter

11

Mittwoch, 28. März 2012, 21:27

Stuhlprobe ist wichtig

Hallo Angie ,
das ist schon mal wichtig mit der Stuhlprobe ,hoffe für Dich ,das da nichts gefunden wird !!! so kann ich Dir nur weiter wünschen ,das alles abgeklärt
wird --Wirst ja weiter berichten ....Frage ,hast Du in private Nachrichten was bekommen ?
Nun ,Deine Familie ist natürlich besorgt ,kann aber mit Dir fühlen ,denn es ist alles leicht gesagt ,wenn diese noch keine DS hatten ,aber ich kann Dich
ermuntern ,es ist halb so schlimm ,wie ich schon mal erwähnt habe ,sind die Vorbereitungen nur mit viel Trinken u.Toilette verbunden ,aber denke dabei
verlieren sich mal die "Kötterl" u.diese Erleichterung kann ein neuer Beginn sein---

Herzliche Grüße Dorrit