Mittwoch, 3. September 2014, 01:43 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Cröhnchen-Klub Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Rabisch

CK-Eintagsfliege

Beiträge: 30

Danksagungen: 246

Geburtstag: 17. April 1990 (24)

CED: Morbus Crohn

Geschlecht: Männlich

Angehörige/r betroffen?: Nein

1

Donnerstag, 22. März 2012, 15:24

Durchfall nach Ileozökalresektion?

Hallo Leute,

wie manche vll gelesen haben, hatte ich am 5.März eine Ileozökalresektion. Ich war von Montag bis Montag im KH und mir ging es auch sehr schnell wieder gut. Habe jetzt gar keine Schmerzen mehr.

Was mich aber nun brennend interessiert ist, wie das mit dem Durchfall weiter geht. Mir wurden "nur" 20cm Darm entfernt, d.h. Durchfall sollte normalerweise verschwinden.

Von den Blutwerten siehts auch gut aus... am Tag der Entlassung aus dem KH war mein CRP-Wert bei 0,6 wobei 0,1-0,5 normal ist. Ich wurde mit einem Wert von 12 operiert.

Nun schleiche ich z.Z. Prednisolon aus und bin im moment bei 3mg, gleichzeitig schleiche ich Aza mit 50mg ein. Ich habe aber immernoch Durchfälle aber eigentlich sollten die doch weg sein?!

Laut Blutwerten und Aussagen des Chirurgs sind die entzündeten Stellen alle weg. Kann es sein, dass sich der Darm nach der OP noch mit Durchfällen "schützen" will? Und wenn ja, wie lange dauert das denn noch?

Danke schon mal für die Antworten!

ciao :wink:

lavinia1984

CK-Eintagsfliege

Beiträge: 23

Danksagungen: 174

CED: cröhnchen

Geschlecht: Weiblich

Angehörige/r betroffen?: Nein

2

Donnerstag, 22. März 2012, 21:34

Hallo Rabisch!

Schön zu hören, dass es dir nach der OP so schnell wieder relativ gut geht!!! Hatte diese OP im Oktober 2010, und danach ebenfalls Durchfälle. Mir erklärte mein behandelnder Arzt, das wäre vollkommen normal. Durch die Stenose hätte sich der Darm angewöhnt, den Inhalt eher flüssig zu halten, damit das weiter funktioniert. Die Engstelle ist ja jetzt weg, und der Darm muss sich erst wieder umstellen. Ich weiß aber leider nicht, wie lange das dauern kann. Bei mir wars recht schnell vorbei (ca. 1-2 Wochen), weil ich auch während des akuten Schubes kaum Durchfälle hatte.

Was sagte denn dein Arzt dazu?

LG Lavinia1984
:wink:

wollebollepetra

CK-Gelegenheitsposter

Beiträge: 60

Danksagungen: 316

Geburtstag: 8. September 1966 (47)

CED: MC

Geschlecht: Weiblich

Angehörige/r betroffen?: Nein

3

Donnerstag, 22. März 2012, 21:37

Was gegen Durchfall

Hallo Rabisch :wink: , schön , das es Dir so schnell wieder gut geht. :cool:
Frag doch Deinen Doc mal nach Flohsamenschalen, aber pass auf Flohsamen ist mehr bekannt aber der ist zum schneller auf`s Kloo gehen.Es müssen FlohsamenSCHALEN sein. Das ist was ganz Natürliches , nur zum " Eindicken ". Bin selbst
sehr glücklich damit ( habe nur noch 20 cm. Dickdarm ).
Hoffe Du hast jetzt lange Ruhe. LG Petra :2daumen:

Rabisch

CK-Eintagsfliege

Beiträge: 30

Danksagungen: 246

Geburtstag: 17. April 1990 (24)

CED: Morbus Crohn

Geschlecht: Männlich

Angehörige/r betroffen?: Nein

4

Donnerstag, 22. März 2012, 21:48

Danke euch beiden für die Antwort.

@wollebollepetra: Im Laufe der nächsten Woche muss ich eh wieder zum Doc um die Blutwerte zu checken, wegen dem aza, dann frage ich gleich mal nach den flohsamenschalen.

@Lavinia: Als einen Tag nach der Entlassung bei meinem Doc war, meinte der auch dass der Darm sich wieder umgewöhnen muss und sich noch schützen will, aber wie lange das dauert konnte er nicht sagen..
Ich hoffe mal, dass das bald vorbei ist, weils mir eigentlich so gut geht wie seit monaten nicht mehr, nur die durchfälle erinnern mich dauernd wieder an mc und den ersten schub -.-

clayman91

CK-Eintagsfliege

Beiträge: 46

Danksagungen: 178

Geburtstag: 29. Januar 1991 (23)

CED: MC

Geschlecht: Männlich

Angehörige/r betroffen?: Nein

5

Dienstag, 27. März 2012, 20:03

Hi Rabisch,
also ich hatte so eine OP jetzt am 9.Februar diese Jahres gehabt und bei mir war eigentlich auch relativ schnell alles wieder gut.
Jetzt war ich letzte Woche beim Doc und der hat mir Quantalan verschrieben, das soll die Gallensäure im Dickdarm binden damit der Dickdarm wieder Flüssigkeit aufnehmen kann.
Kannst ihn ja vielleicht auch nochmal nach diesem Medikament fragen, denn bei mir scheint es ganz gut zu wirken.

Mfg
Felix

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

wollebollepetra (28.03.2012)