Sonntag, 23. November 2014, 22:59 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Cröhnchen-Klub Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Wirelady

CK-Eintagsfliege

Beiträge: 38

Danksagungen: 164

Geburtstag: 18. März 1979 (35)

CED: Morbus Crohn

Geschlecht: Weiblich

Angehörige/r betroffen?: Nein

1

Samstag, 31. März 2012, 08:42

Komischer Verlauf

Hallo Ihr Lieben,



nachdem ich 5 Monate Budesonid genommen habe, und damit ja mehr oder weniger am Rad gedreht bin. ( 10 Kilo Gewichtsverlust, da Körper immer auf Hochtouren lief, Ruhepuls 120, Herzrasen, knallrote Hände ect.) bin ich das Zeug endlich los. Cushingschwelle wohl bei 3 mg, da ich dort innerhalb von 5 Tagen 6 Kilo drauf hatte, 3 sind wieder runter, pendel jetzt seit 1 1/2 Monaten bei 51 Kilo bei 170 cm rum, und dass auch nur wenn ich Unmengen von Essen vertilge ;-) . Nehme zur Zeit 1 x täglich Pentasa, was mir gegen die Schmerzen hilft, merke es sofort wenn ich es für 1 Tag weglasse ( hab ich mal wegen Haarausfall).

Aber Durchfall hab ich halt noch, ob jetzt vom Crohn oder vom Pentasa, kann ich natürlich nicht sagen, aber so 4 -5 am Tag sitze ich schon auf dem Klo, habe dann immer sehr viel Durchfall und danach erst mal wieder Ruhe. Festen Stuhl nur unter Budesonid. Klar das ich vor richtigem Kortison natürlich Angst habe, dass es noch schlimmer wird. Ausschleichen ging relativ problemlos, ohne Müdigkeit ect. Der blöde Husten war endlich weg und mein Ischias pisakt mich auch nicht mehr so. War unter Bude ganz schlimm. Kommt für mich persönlich auch nie mehr in Frage! Frage ist jetzt so weitermachen mit Durchfall und wenigem Gewicht abfinden, oder doch schauen nach was anderem? Aber die anderen Medis sind ja doch eher noch heftiger... irgendwie reagiere ich doch meist eher untypisch auf Medi´s

P.S. hatte noch vergessen, dass ich diesen fiesen Nachtschweiß habe, so mit 3 x umziehen die Nacht, nervt natürlich auch sehr, Blutwerte wie immer eher unauffällig :-(

:ohje:

Duke

CK-Freak

Beiträge: 1 590

Danksagungen: 10314

2

Samstag, 31. März 2012, 17:29

Hallo Wirelady!



Was sagt denn dein Arzt??

Wir können dir hier nicht wirklich raten, was in deinem Fall nun die angezeigte Therapie ist, das musst du gemeinsam mit deinem Arzt entscheiden!!



Ich persönlich kann dir nur sagen, dass ich mit dem systemischen Kortison (Prednisolon) sehr gute Erfahrungen gemacht habe. Ich musste es schon oft nehmen, auch schon über längere Zeiträume (mehrere Monate). Natürlich hatte ich auch Nebenwirkungen, aber ich persönlich habe eine gewisse Grenze, wo mein Leidensdruck durch die Beschwerden vom Crohn so gross wird, dass ich selber meinen Gastro um Predni bitte, egal, welche Nebenwirkungen zu erwarten sind. Aber die Crohn Beschwerden will ich dann einfach nicht mehr haben!!

Aber wie schon gesagt, soetwas solltest du mit dem Doc besprechen.



Ich wünsche dir alles Gute und dass du bald die für dich richtige Therapie findest und Besserung erfährst!!

:besserung:
Viele Menschen versäumen das kleine Glück während sie auf das grosse warten!


:bye:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Wirelady (31.03.2012)

Wirelady

CK-Eintagsfliege

Beiträge: 38

Danksagungen: 164

Geburtstag: 18. März 1979 (35)

CED: Morbus Crohn

Geschlecht: Weiblich

Angehörige/r betroffen?: Nein

3

Samstag, 31. März 2012, 17:45

ja das ist ja so´n bißchen mein Problem, mein Hausarzt hat meine Beschwerden absolut nicht ernst genommen, obwohl ich zum Schluss nur noch 46 kg hatte, es aber nur an dem Budesonid lag, weil angeblich macht das keine Beschwerden bla bla, der dritte Gastro war bis jetzt ganz ok, hat mir dann auch zusätzlich das Pentasa verschrieben, aber ist halt ziemlich weit weg, und nach der Arbeit... ihr kennt das ja

Hausarzt wechsel ich jetzt, aber ich war nun mal nicht immer noch bereit noch mal 10 Euro zu bezahlen, weil der Arzt blöd, habs beim Gastro jetzt 2 x mitgemacht, weil mitten im Quartal gewechselt, ja ich hätte mich rumstreiten können, aber da hat man ja auch keine Lust drauf. Und selbst der Gastro meinte eher na ja so dolle Nebenwirkungen macht das nicht, obwohl es nachweisbar daran lag, man kennt seinen Körper... also ist mein Vertrauen was Ärzte angeht momentan etwas angeschlagen... :daumenr:

Beiträge: 192

Danksagungen: 685

Geburtstag: 12. September 1977 (37)

CED: Morbus Crohn

Geschlecht: Weiblich

Angehörige/r betroffen?: Nein

4

Samstag, 31. März 2012, 17:51

Diese ganzen Probleme mit dem Budesonid, die Du beschreibst, hatte ich die ersten 3 Monate damit auch. Mittlerweile haben sich die Nebenwirkungen relativiert- Mir wurde auch immer gesagt, dass das Bude keine Nebenwirkungen hat, aber es stimmt einfach nicht. Man kennt sich ja, wie Du schon sagst, selber.
Wenn Du denkst, es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Lichtlein her.
Wer zum Teufel hat diesen blöden Spruch erfunden?

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Wirelady (31.03.2012)