Sonntag, 19. Februar 2017, 20:02 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Morbus Crohn Frage zum Sellink

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Cröhnchen-Klub Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

augenring

CK-Grünschnabel

Beiträge: 9

Danksagungen: 24

CED: morbus crohn

Geschlecht: Weiblich

1

Montag, 25. August 2008, 13:23

Frage zum Sellink

hallo ihr lieben,

erst einmal hallo euch allen. ich bin ganz froh, dieses forum gefunden zu haben.

nach langer odyssee - und wenn ich es richtig betrachte, ziehen sich meine beschwerden schon lange wie ein roter faden durch mein leben - wurde nun endlich meinen beschwerden auf den grund gegangen. darmspiegelung habe ich hinter mir, meine biopsien sprechen auch für morbus crohn. so sagte mir dann mein arzt, ich hätte zu 90% morbus crohn, aber der mr-sellink sollte nun noch letzte gewissheit bringen.

ich hab schon ein bisschen bammel vor dem sellink, vor allem, weil ich sowas von die nase voll hab von dieser trinkerei, warterei undsoweiter. kann mir jemand von euch sagen, nach was genau denn nun beim sellink geguckt wird. google hat mich nicht wirklich schlau gemacht (bis auf die tatsache, dass ich hierher gefunden habe!). wird beim sellink geguckt, ob man überhaupt mc hat, oder wie weit der schon fortgeschritten ist?

ich kann es kaum erwarten, bis es soweit ist (3. september), damit ich dann endlich endlich mal medikamente bekomme. mein schub geht schon seit anfang april....

für eure hilfe dankt
der augenring

Molly215ß9

CK-Moderatorin

Beiträge: 2 394

Danksagungen: 5395

2

Montag, 25. August 2008, 14:00

RE: Guten Tag - und eine Frage zum Sellink

Hey du,
herzlich willkommen hier :smile:
Wenn du oben über die Suchfunktion gehst wirst du zum Thema "Sellink" viele Informationen finden...
Viel Spaß noch hier und alles gute für die Untersuchung
>>>Hier geht's zu den Ankündigungen - bitte lesen!<<< :2daumen:

Schwarz meine Meinung
Blau Moderatormeinung

augenring

CK-Grünschnabel

Beiträge: 9

Danksagungen: 24

CED: morbus crohn

Geschlecht: Weiblich

3

Montag, 25. August 2008, 14:18

RE: Guten Tag - und eine Frage zum Sellink

vielen dank!

hab schon einiges gelesen - und beim arzt angerufen und gefragt: kein schlauch, wenigstens was!

aber: eine antwort auf meine frage, was denn nun genau beim sellink festgestellt werden kann, finde ich nicht....

lg
augenring

Sarah1984

CK-Grünschnabel

Beiträge: 10

Geburtstag: 21. April 1984 (32)

CED: Morbus Chron

Geschlecht: Weiblich

4

Montag, 25. August 2008, 16:57

RE: Guten Tag - und eine Frage zum Sellink

Hallo Augenring.
Ich habe die MRT nach Sellink (Hydro-MRT) letzte Woche gehabt.

Diese Untersuchung ist einfach nötig, um den Zustand des Dünndarmes zu beurteiln. Denn bei der Koloskopie kann ja nur der Dickdarm untersucht werden.

Die Untersuchung ist aber relativ harmlos. Du musst nüchtern sein, trinkst innerhalb von 2 h 1,5 Liter Kontrastmittel (Keine Angst, schmeckt nicht schlimm!) und bekommst während der Untersuchung nochmal Kontrastmittel intravenös. Die Untersuchung dauert so ca 25 min. Danach bespricht man mit dem Arzt die Bilder. Warterei musst du aber auf jeden Fall einplanen. Ich war beispielsweise von 10 Uhr morgens bis halb drei Uhr nachmittags in der Praxis.

Wünsche dir viel Durchhaltevermögen und gute Befunde.

Komisch, dass dein Arzt nach Koloskopie und Biopsie noch keine Medikamente verordnet...?!? Hat er denn eine Entzündung entdeckt oder nicht?

LG
Sarah

augenring

CK-Grünschnabel

Beiträge: 9

Danksagungen: 24

CED: morbus crohn

Geschlecht: Weiblich

5

Montag, 25. August 2008, 17:08

RE: Guten Tag - und eine Frage zum Sellink

liebe sarah,

ganz herzlichen dank für deine antwort. jetzt hab ich ein wenig mehr klarheit. ich wünsch mir auch gute befunde....

ja, mein arzt hat eine entzündung entdeckt, eigentlich gleich mehrere. aber er sagte, dass wenn jetzt mit medikamenten angefangen wird, man vielleicht im sellink nicht mehr so gut was sieht. also noch ein wenig weiterleiden.

es mürbt halt sehr, ich krieche wirklich auf dem zahnfleisch daher. ich hoffe so sehr, dass ich nach dem sellink endlich medikamente bekomme. so gehts nicht weiter. und wenn ich warten muss, dann warte ich eben. ich warte schon so lange.

im mr war ich schon häufiger, da hab ich keine angst vor. ich hab nur nicht so die lust, schon wieder zeugs trinken zu müssen - aber wenn es nicht abführt ist es ja schon mal gut....hoffe ich zumindest, dass es nicht abführt :-)

ganz liebe grüsse
augenring

Sarah1984

CK-Grünschnabel

Beiträge: 10

Geburtstag: 21. April 1984 (32)

CED: Morbus Chron

Geschlecht: Weiblich

6

Montag, 25. August 2008, 17:35

RE: Guten Tag - und eine Frage zum Sellink

Oh Mann, das ist ja gemein für dich :troest:.

Aber dein Arzt wird schon seine Gründe haben.

Mein Arzt hat mir nach der Diagnose aus der Koloskopie direkt was verordnet (obwohl mein Schub, glaube ich, eh schon am abklingen war... am schlimmsten war es nämlich so ungefähr eine Woche vor der Koloskopie). Nach einer Woche Corti und Pentasa und Antibioticum hat man von der Entzündung trotzdem noch genug gesehen im MRT. :verzweifelt:

Meinst Du nicht, dass du da nochmal anrufen kannst und nach einem früheren Termin fragen kannst? Ist ja schließlich dringend, wenn man dolle Schmerzen hat und die Therapie von den Befunden im MRT abhängt.

Das Kontrastmittel besteht aus Ballaststoffen. Bei mir hat es nicht wirklich abführend gewirkt. Musste jedenfalls nicht häufiger zur Toillette als sonst.

augenring

CK-Grünschnabel

Beiträge: 9

Danksagungen: 24

CED: morbus crohn

Geschlecht: Weiblich

7

Montag, 25. August 2008, 17:45

RE: Guten Tag - und eine Frage zum Sellink

ich bin ja schon ganz froh, dass der termin innnerhalb von 2 wochen geklappt hat. da mag ich nicht noch mehr druck machen. blöd ist halt auch, dass gerade urlaubszeit ist. er wollte es eigentlich in einer anderen praxis machen, aber hat dann diese, in die ich dann gehen werde, gewählt.

oje, antibiotika. das kann ja was werden! ich bin hochallergisch auf das zeugs. nun ja, lassen wir uns überraschen.

ich hasse einfach diese warterei.

wenn es nicht abführend ist, dann freut mich das schon sehr. ich fand es so fies bei der koloskopie. klar, lecker ist das zeugs nicht, aber dann auch noch durchfall herbeiführen, wenn einem eh schon der bobbes weh tut wie verrückt.....

ich danke dir für deine lieben worte!

lg
augenring

Sarah1984

CK-Grünschnabel

Beiträge: 10

Geburtstag: 21. April 1984 (32)

CED: Morbus Chron

Geschlecht: Weiblich

8

Montag, 25. August 2008, 19:12

RE: Guten Tag - und eine Frage zum Sellink

Keine Angst! Antibiotika muss ich nehmen, weil ich zum Chron dazu noch ein Zwölffingerdarmgeschwür, ausgelöst durch Helicobacter, hab.
Antibiotikum wird ja nur bei bakteriellen Infektionen eingesetzt. Und dann wird man ja auch immer gefragt, ob man allergisch ist oder nicht.
Brauchst dir also deswegen keine Sorgen zu machen.

Dann auf jeden Fall :besserung:
LG und einen schönen Abend!
Sarah

sista

CK-Grünschnabel

Beiträge: 6

Danksagungen: 3

CED: Morbus Crohn

Geschlecht: Weiblich

Angehörige/r betroffen?: Bruder

9

Dienstag, 26. August 2008, 12:53

Ich höre das Wort Sellink zum ersten Mal gerade und werde mich jetzt erstmal schlau machen :-) Was es nicht alles gibt *fg

bis denne!

augenring

CK-Grünschnabel

Beiträge: 9

Danksagungen: 24

CED: morbus crohn

Geschlecht: Weiblich

10

Mittwoch, 1. Oktober 2008, 09:45

nach langer zeit melde ich mich mal wieder - einfach nur um zu berichten, wie es war und was gemacht wurde, vielleicht interessiert es ja den einen oder anderen, der beim sellink dasteht wie der ochs vorm berge.

ich bekam von denen einen becher mit nicht wirklich schön schmeckender dickflüssiger flüssigkeit, den ich langsam trinken sollte, innerhalb einer halben stunde. das tat ich auch, in, für meine verhältnisse, langsamer art und weise.

da kam das mädel irgendwann wieder und ranzte mich an, dass ich es zu schnell getrunken habe. also die nächste ladung. sie sagte dann, ich KÖNNE noch etwas flüssigkeit drinlassen. dachte ich mir: sie meint es gut, und trank extrem langsam alles aus. ranzt sie mich wieder an, ich habe ja alles getrunken. worauf ich dann etwas zickig wurde und sagte, zwischen KÖNNEN und SOLLEN sei ein unterschied....

naja, irgendwann dann endlich rein in den magneten, zugang gelegt bekommen, kopfhörer auf, not-ball in die hand gedrückt bekommen und los gings. das ding rappelt und klopft, aber das ging alles. irgendwann dann noch kontrastmittel bekommen und dann war es auch schon vorbei.

also: wenn ihr so einen sellink durchmachen müsst, trinkt das zeugs langsam. es geht nämlich darum, dass die flüssigkeit nicht im batzen im darm landen soll, sondern sich im ganzen darm verteilen soll.....


ansonsten: dünndarm hurra! ohne befund. bin ich ja schon mal ganz froh. morgen noch eine magenspiegelung und dann endlich medikamente!!!! ich freu mich schon. hatte zwischenzeitlich salofalk bekommen und reagierte leider allergisch darauf (haarausfall, hohes fieber, schüttelfrost und.....oh wunder.......durchfall wie blöde). ich hoffe sehr, dass es ausser salofalk noch was anderes gibt, bin ja noch neu mit dieser krankheit.

liebe grüsse und an alle gute besserung
augenring

Beiträge: 267

Danksagungen: 1053

Geburtstag: 18. Juni 1961 (55)

CED: Morbus Crohn

Geschlecht: Weiblich

11

Mittwoch, 1. Oktober 2008, 10:37

:wink: Hallo augenring,

schön, dass das Ergebnis Deiner Untersuchung so positv ausgegangen ist. Ich habe damals Alzufidine bekommen und konnte mich nach drei Tagen nicht mehr rühren. Vom Kopf bis zu den Füßen tat mir alles weh. Also ich weigere mich, dieses Zeug jemals in meinen Leben wieder zu nehmen.

Viele Grüße und alles Gute.

Elli
:veraeppel: Nie die Hoffnung verlieren!