Mittwoch, 1. Oktober 2014, 16:14 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Cröhnchen-Klub Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Djamilja

CK-Eintagsfliege

Beiträge: 19

Danksagungen: 102

Geburtstag: 18. Februar 1984 (30)

CED: Morbus crohn

Geschlecht: Weiblich

Angehörige/r betroffen?: Nein

1

Montag, 7. Februar 2011, 21:16

Rote flecken am schienbein

Hallo ihr lieben,
ich hatte vor etwa 14tagen rote flecken am schienbein, etwa 2-3cm durchmesser, diese heilten aber etwa innerhalb 10tagen ab! Am fuß hatte ich auch solche stellen die jetzt auch wieder weg sind! Allerdings habe ich auch jetzt wegen eines schubs corti und aza bekommen, deshalb ging es jetzt auch schneller weg! Hattet ihr das auch schon mal? Der arzt sagte das sei eine nebenerkrankung(ich habe mich auch im internet umgeschaut)
mich würde interessieren kommt das immer wieder einfach so oder nur bei einem schub?! Kennt sich jemand damit aus?
Lg Djamilja

Miriam1980

CK-Super-Moderator

Beiträge: 3 114

Danksagungen: 7581

CED: Morbus Crohn

Geschlecht: Weiblich

Angehörige/r betroffen?: Nein

2

Montag, 7. Februar 2011, 23:07

Hallo,

das hört sich ganz stark nach Erythema Nodosum an. Kannst ja mal die Suchfunktion -oben rechts- bemühen, da wirst Du sicherlich viele Beiträge zu finden. Das ist in der Tat eine gängige Begleiterscheinung. -Wenn wir über die gleiche Sache reden: Rote "Knubbel" an den Beinen, die stark schmerzen...

Ich hatte das allerdings nur bei meinem ersten -und lange unerkannten- Schub. Unter Cortison gingen die Knubbel schnell wieder weg und sind auch bei folgenden Schüben nicht wieder gekommen. Gott sei Dank.

Ich denke, das ist nun auch wieder eine Typsache wie sehr man dazu neigt... ist ja bei CED's alles sehr unterschiedlich.


LG Miriam
Ankündigungen - bitte lesen!
Blau = Moderatorin
Schwarz = Privatperson



...und mit dem gar nicht mehr kleinen Löwen :knuddelh:
...und der kleinen Strampelmaus :knuddelh:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Djamilja (07.02.2011)

Djamilja

CK-Eintagsfliege

Beiträge: 19

Danksagungen: 102

Geburtstag: 18. Februar 1984 (30)

CED: Morbus crohn

Geschlecht: Weiblich

Angehörige/r betroffen?: Nein

3

Montag, 7. Februar 2011, 23:18

Hallo miriam

ja genau, es waren rote wärmende knubbel, die juckten oder eher gereizt waren, unangenehm beim anfassen usw. Der arzt sagte da könne man nicht viel machen, ausser dass ich sowieso cortison nehme, ich befürchte nur wenn ich cortisom ausschleiche dass es wieder kommt , aber das muss ja dann gar nicht unbedingt sein! Danke ich schau mal nach unter diesem thema, kenne mich hier noch nicht so gut aus!

Lg Djamilja

Miriam1980

CK-Super-Moderator

Beiträge: 3 114

Danksagungen: 7581

CED: Morbus Crohn

Geschlecht: Weiblich

Angehörige/r betroffen?: Nein

4

Montag, 7. Februar 2011, 23:46

Hallo Du,

mach Dir da mal nicht so viele Gedanken... mir wurde damals von den Ärzten gesagt, dass Erythema Nodosum ein Ausdruck des Immunsystems bei einer verschleppten Entzündung ist. Dadurch, dass Du Cortison nimmst, wird die Entzündung ja eingedämmt und nur weil Du das Corti ausschleichst, muss ja nicht die Begleiterscheinung wieder aufpoppen, das wäre dann ja eher der Fall, wenn die Entzündund auch wieder aufflammt... und das kann man eben verhindern, wenn man mit dem Corti-Ausschleichen vorsichtig und langsam -und immer in Rücksprache mit dem Arzt- vorgeht.

Wie gesagt, ich hatte Erythema Nodosum nur ein einziges Mal -und das ziemlich heftig- bei meinem ersten Schub, mit dem ich 3 Monate ohne Medikamente durch die Gegend gelaufen bin. Irgendwann gab es eben diese Knubbel und die waren sagenhaft schmerzhaft... Danach habe ich das nie wieder gehabt, also Kopf hoch... die Teile können sich bei Dir auch auf nimmer Wiedersehen verabschiedet haben.

Bei der Suchfunktion wirst Du sicherlich viele Berichte finden, die Dir bestimmt auch weiterhelfen. Es ist ja auch immer schön zu wissen, dass man nicht alleine mit sowas dasteht :smile:

LG Miriam
Ankündigungen - bitte lesen!
Blau = Moderatorin
Schwarz = Privatperson



...und mit dem gar nicht mehr kleinen Löwen :knuddelh:
...und der kleinen Strampelmaus :knuddelh:

Djamilja

CK-Eintagsfliege

Beiträge: 19

Danksagungen: 102

Geburtstag: 18. Februar 1984 (30)

CED: Morbus crohn

Geschlecht: Weiblich

Angehörige/r betroffen?: Nein

5

Dienstag, 8. Februar 2011, 12:07

Hi miriam,
danke für deine antwort,
ich mache mir halt immer wieder gedanken wenn bei mir wieder was neues auftaucht, denn ich hatte auch schon ein paar andere nebenerkrankenungen(zb augenentzündungen und gelenkschmerzen usw) daher möchte ich mich immer wieder informieren! Aber es hat auch kein sinn sich verrückt zu machen, denn das bedeutet wieder neuen streß für den körper!
Danke aber für deine hilfe :-)
lg Djamilja