Freitag, 20. Januar 2017, 06:49 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Cröhnchen-Klub Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Lena

CK-Freak

Beiträge: 956

CED: CED

Geschlecht: Weiblich

1

Donnerstag, 10. August 2006, 18:57

Blut spenden trotz CU möglich?

Hallo ihr Lieben,

da man ja immer wieder hört wie wenig Blut zurzeit vorhanden ist habe ich mir überlegt auch mal zum Blut spenden zu gehen. Allerdings weiß ich nicht ob ich das mit ner CU überhaupt darf. Wahrscheinlich ist das auch individuell vom jeweiligen Gesundheitszustand abhängig und davon was für Medikamente man nimmt oder gibt es da ein generelles Verbot? Weiß da jemand von euch was? Ansonsten ruf ich demnächst mal in der Klinik an.

Liebe Grüße
Lena

Thomas

unregistriert

2

Donnerstag, 10. August 2006, 19:15

RE: Blut spenden trotz CU möglich?

Hallo Lena :wink: ,


Eingeblutspenden für eine bevorstehende OPs ist möglich. Aber alles andere ist bei uns ausgeschlossen. Das gleiche gilt auch für Organspenden, da wir doch eine Krankheit haben, die zu wenig ausgeforscht ist und man noch nicht 100 prozentig sagen kann warum wir die Krankheit haben.

Ich denke aber, dass wenn die Forschung eines Tages soweit ist zu sagen der Crohn die CU kommt daher und das ist die Ursache wird auch eine Organspende oder sogar Blutspende für uns möglich sein.

Viele liebe Grüsse

manolito

CK-Freak

Beiträge: 910

Danksagungen: 31

Geburtstag: 5. August 1966 (50)

CED: morbus crohn

Geschlecht: Weiblich

Angehörige/r betroffen?: Nein

3

Donnerstag, 10. August 2006, 19:44

Oh danke für die aufklärung Thomas.
Ich hatte nähmlich auch schon mal darüber nachgedacht zu spenden.
Obwohl...bei meinem Kreislauf? :sternchen:
Manu
-------
Nimm die Menschen wie sie sind
Andere haben wir nicht

Lena

CK-Freak

Beiträge: 956

CED: CED

Geschlecht: Weiblich

4

Donnerstag, 10. August 2006, 20:06

Schade :( Dann hätte ich auch endlich mal meine Blutgruppe gewusst. Ich hab nämlich den Dok in Stuttgart mal gefragt, ob er nicht auch gleich meine Blutgruppe mitbestimmen kann. Da meinte er das würde Geld kosten und ich solle doch sonst mal Blut spenden gehen. Und der wusste von der CU. Ich meinte nämlich gleich: "Bei meinen Blutwerten? Und mit der Krankheit?" Und er schien der Meinung zu sein das würde gehen wenn die Werte ok sind. Hm.. Vielleicht sind die sich da alle ein bisschen uneinig? Aber trotzdem danke Thomas :) :knuddel:

LG Lena

Engel80

CK-Fan

Beiträge: 215

Geburtstag: 8. April 1980 (36)

CED: Morbus Crohn

Geschlecht: Weiblich

5

Donnerstag, 10. August 2006, 20:16

Huhu lena,

da ich selber auch mal Blutspenden wollte, weiß ich das die ein Buch mit Krankheiten und Medikamenten haben, die von der Blutspende ausgeschlossen sind. Leider fällt auch MC / CU darunter.
Liebe Grüße Daniela Bilder von mir

Lena

CK-Freak

Beiträge: 956

CED: CED

Geschlecht: Weiblich

6

Donnerstag, 10. August 2006, 20:32

Ok, danke für eure Antworten :) :knuddel:

Hans

unregistriert

7

Donnerstag, 10. August 2006, 23:01

Hallo Lena

Ob du Blutspenden darfst, das kann ich nicht wirklich beurteilen, gefühlsmässig meine ich eher nein....

Ich bin regelmässiger Blutspender und ich werde alle 3-4 Monate vom Blutspendezentrum zum Spenden aufgeboten. Zuerst "darf" man jeweils einen langen Fragebogen ausfüllen und dieser ist jedes Mal wieder länger, detaillierter und komplizierter. Es wird genau nach Krankheiten und nach eingenommenen Medikamenten gefragt. Ich werde beim nächsten Mal speziell darauf achten, ich erwarte die nächste "Einladung" Anfangs September.

Liebe Grüsse
Hans :wink:

Sarah1989

CK-Gelegenheitsposter

Beiträge: 57

Geburtstag: 11. Februar 1989 (27)

CED: Morbus Chron

Geschlecht: Weiblich

Angehörige/r betroffen?: Nein

8

Donnerstag, 10. August 2006, 23:02

Ds ist echt schade, denn ich wollte sobald ich 18 bin eigentlich spenden!!!
Na ja da kam man wohl nichts machen. Meine Blutgruppe weiß ich zum Glück :zwinker:

Ganz Liebe Grüße Sarah

sanna

CK-Fan

Beiträge: 222

Danksagungen: 2

Geburtstag: 14. April 1975 (41)

CED: colitis ulcerosa

9

Freitag, 11. August 2006, 06:40

Blut spenden nicht. Ich habe mich im Krankenhaus danach mal erkundigt. Wobei der Kommentar meiner Hausärztin allerdings mal war: "Seien Sie froh, wenn Sie genug Blut haben." Also sollte man wohl sowieso vorsichtig damit sein, wenn man CU hat wg. des hohen Blutverlustes.

Thomas: Organe spenden sagte meine Ärztin, dürfte man. Aber ich bin da nicht sicher, ob sie sich so gut auskennt... Ich fühlte mich nämlich in der Zwickmühle in der Hinsicht und wenn ich es eh nicht dürfte, okay...
Liebe Grüße von sanna

Thomas

unregistriert

10

Freitag, 11. August 2006, 09:20

Hallo Lena:wink: ,


frag mal Deinen Hausarzt ob er nicht beim nächsten mal Blutabnahme Deine Blutgruppe einfach so mitbestimmen kann. Es ist sinnvoll immer einen Blutgruppenpass bei den Papieren zu haben, damit sparen sich die Ärzte im Falle eines Falles viel Zeit.

Viele liebe Grüsse

Lena

CK-Freak

Beiträge: 956

CED: CED

Geschlecht: Weiblich

11

Freitag, 11. August 2006, 11:37

Hallo Thomas,

das hab ich schon jeden Arzt gefragt und jedes Mal kommt als Antwort: Nein, das zahlt die Kasse nicht, das müssen Sie dann bezahlen. :(

LG Lena

Sulaica

CK-Fan

Beiträge: 415

Danksagungen: 109

Geburtstag: 30. Juni 1974 (42)

CED: zuerst MC jetzt CU

Geschlecht: Weiblich

Angehörige/r betroffen?: Nein

12

Freitag, 11. August 2006, 12:02

Hallo

also hier in Österreich steht in de "Kriterien in der Blutspendeverordnung (BGBl. Nr. 100/1999)" fokgendes (Auszug)

§ 5. (1) Folgende Personen sind mit Maßgabe des Abs. 2 von der Gewinnung von Blut oder
Blutbestandteilen dauernd auszuschließen:
1. Personen, die das 65. Lebensjahr vollendet haben,
2. Personen, die das 60. Lebensjahr vollendet haben und erstmalig Blut oder Blutbestandteile
spenden wollen,
3. Personen, bei denen einer der angeführten Risikofaktoren oder eine der angeführten Infektionen
oder Krankheiten anamnestisch festgestellt wird:
a) Autoimmunerkrankungen,
b) chronische Organ- oder Systemerkrankungen, wie Herz- und Gefäßerkrankungen, Erkrankungen
des Zentralnervensystems, Magen-, Darm-, Stoffwechsel-, Atemwegs- oder Nierenerkrankungen
,


Also hier darf man weder mit CU noch mit MC (ich war früher regelmäßig Blutspenden, bevor MC diagnostiziert wurde)
LG Sulaica
:gruppe:

manolito

CK-Freak

Beiträge: 910

Danksagungen: 31

Geburtstag: 5. August 1966 (50)

CED: morbus crohn

Geschlecht: Weiblich

Angehörige/r betroffen?: Nein

13

Freitag, 11. August 2006, 12:20

:wink:

Also...ich weiß meine Blutgruppe auch, aber ich hab mal gehört das sich das auch ändern kann. Wenn ich Z.b einen Unfall hätte und den Paß mit der Blutgruppe dabei habe, überprüfen die das trotzdem nochmal.
Hat mir auch mal ein Arzt gesagt.
Dann müßte man ja eigentlich immer wieder neu bestimmen lassen so alle paar Jahre :keineahnung: Das is ja blöd
Manu
-------
Nimm die Menschen wie sie sind
Andere haben wir nicht

Thomas

unregistriert

14

Freitag, 11. August 2006, 12:56

Huhu Lena :wink: ,


bist Du mal operiert worden? Denn da bestimmen die auf jeden Fall die Blutgruppe vorher.

Viele liebe Grüsse

schnuffel72

CK-Eintagsfliege

Beiträge: 24

Geburtstag: 6. Oktober 1972 (44)

CED: Morbus Crohn

Geschlecht: Weiblich

15

Freitag, 11. August 2006, 13:40

hi,

also meine Onkel ist trockener Alkoholiker und darf, theoretisch, auch kein Blut Spenden. Er hat durch den langen Alkoholkonsum schlechte Leberwerte. Aber er geht jedes mal zum Blutspende Termin des Deutschen Roten Kreuz. Das Blut wird dann nur nach der Spende weg gekippt. Geh doch einmal hin und frag nach. Die können ja auf jeden Fall deine Blutgruppe feststellen. Fragebögen und so mußt du ausfüllen und danach wirst du "ausgesiebt". Einfach mal hingehen. Im Anschluß gibt es immer Schnittchen, Suppe oder dergleichen.

Schnuffel
Traurig sein macht keinen Sinn, die Sonne scheint auch weiter hin. :jawohl:

Lena

CK-Freak

Beiträge: 956

CED: CED

Geschlecht: Weiblich

16

Freitag, 11. August 2006, 13:56

Hallo ihr Lieben :gruppe:

Hui, das ist hier ja ein richtig aktivs Thema. Hm, ok, wenn jetzt von so vielen Leuten kommt, dass ich nicht spenden darf dann wirds wohl stimmen. Trotzdem schade, denn grad bei uns hier ist das Blut zurzeit echt knapp und wir können ja alle mal nen Unfall oder so haben.
Wegen der Blutgruppe werd ich aber nochmal fragen. Danke schnuffel :)

@Thomas: Ich hab mal die Mandeln raus bekommen, aber das ist ewig her.

@Manu: Die Blutgruppe kann sich nicht ändern. Das ist Erbgut. Das sitzt fest auf den Genen. Ist so ähnlich wie mit den Erbsen von Mendel ;) (haben wir doch alle in Bio gemacht oder? ;)) :knuddel: Aber dass die Blutgruppe trotzdem jedes Mal bestimmt wird hab ich auch schon gehört. Ich denke die wollen einfach auf Nummer sicher gehen. Könnte ja sein, dass du den Pass von jemand anderem dabei hast oder so.

Ich knuddel euch alle :knuddel:

Ganz liebe Grüße
Lena

Sarah1989

CK-Gelegenheitsposter

Beiträge: 57

Geburtstag: 11. Februar 1989 (27)

CED: Morbus Chron

Geschlecht: Weiblich

Angehörige/r betroffen?: Nein

17

Freitag, 11. August 2006, 14:03

Hallo!
Ja die Blutgruppe kann sich auf keinen Fall ändern.
Vor OP,s machen die immer eine Blutgruppenbestimmung und wenns eine Notfall ist kann man ja auch 0 geben, das verträgt jeder, zumindest die Erythrozyten.
Ganz liebe Grüße Sarah :wink:

belle85

CK-Fan

Beiträge: 403

Danksagungen: 1472

Geburtstag: 26. Mai 1985 (31)

CED: Morbus Crohn

Geschlecht: Weiblich

Angehörige/r betroffen?: Partner

18

Freitag, 11. August 2006, 14:25

Hey!

Ja, ich wollte auch immer Blut spenden ... Erst war ich zu jung, dann hatte ich einen zu niedrigen HB-Wert und dann kam der Crohn und damit hatte sich die Sache dann endgültig erledigt...
Aber ich weiß meine Blutgruppe auch. Bei mir ist sie direkt nach meiner Geburt getestet worden, da meine Mama Rhesus-negativ ist. Und im letzten Jahr haben wir im Humanbiologie-Praktikum das Thema Blutgruppen gehabt und durften unsere Blutgruppen jeweils selbst bestimmen, das war schon ganz lustig und interessant.
Ich habe übrigens gerade gelesen, dass nach Spezialbehandlungen (Knochenmarkstransplantation) die Blutgruppe eines Menschen wechseln kann.

@Thomas: Bist du sir sicher, dass wir keine Organe spenden dürfen? Oder bezog sich das nur auf Lebendspenden? Ich habe nämlich einen Organspendeausweis und habe bisher auch noch nichts davon gehört das wir nicht spenden dürfen. Mir wurde nur gesagt ich solle den Crohn auf dem Pass eintragen.

lg,
Annabelle
:zwinker:EIN TAG OHNE EIN LÄCHELN IST EIN VERLORENER TAG!!! :zwinker:

Engel80

CK-Fan

Beiträge: 215

Geburtstag: 8. April 1980 (36)

CED: Morbus Crohn

Geschlecht: Weiblich

19

Freitag, 11. August 2006, 14:33

Zitat

Original von belle85
Hey!

Ja, ich wollte auch immer Blut spenden ... Erst war ich zu jung, dann hatte ich einen zu niedrigen HB-Wert und dann kam der Crohn und damit hatte sich die Sache dann endgültig erledigt...
Aber ich weiß meine Blutgruppe auch. Bei mir ist sie direkt nach meiner Geburt getestet worden, da meine Mama Rhesus-negativ ist. Und im letzten Jahr haben wir im Humanbiologie-Praktikum das Thema Blutgruppen gehabt und durften unsere Blutgruppen jeweils selbst bestimmen, das war schon ganz lustig und interessant.
Ich habe übrigens gerade gelesen, dass nach Spezialbehandlungen (Knochenmarkstransplantation) die Blutgruppe eines Menschen wechseln kann.

@Thomas: Bist du sir sicher, dass wir keine Organe spenden dürfen? Oder bezog sich das nur auf Lebendspenden? Ich habe nämlich einen Organspendeausweis und habe bisher auch noch nichts davon gehört das wir nicht spenden dürfen. Mir wurde nur gesagt ich solle den Crohn auf dem Pass eintragen.

lg,
Annabelle


Huhu belle,

soweit ich weiß dürfen wir auch keine Organe speden. Trage zwar auch einen Ausweiß bei mir, aber mehrere Ärtze haben mir gesagt, das wir nicht spenden dürfen. Da ja unter anderem nicht 100% geklärt ist wie eine CED entsteht.
Liebe Grüße Daniela Bilder von mir

Thomas

unregistriert

20

Freitag, 11. August 2006, 14:49

Huhu :wink: ,


@Lena: Wenn die Mandel OP zu lange her ist, dann werden die auch keine Unterlagen mehr darüber haben, denn sonst würden die Deine Blutgruppe sicherlich haben.

@Belle: Ja da bin ich mir 100% sicher, dass wir keine Organe spenden können und zwar aus dem Grund den ich schon vorher benannt habe. Zumindest was MC betrifft.

@All: ja das sich eine Blutgruppe ändert ist auf natürlichem Wege nicht möglich.


Viele Grüsse