Mittwoch, 18. Januar 2017, 17:10 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Cröhnchen-Klub Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Ihtak87

CK-Fan

Beiträge: 175

Danksagungen: 760

Geburtstag: 22. November 1987 (29)

CED: Morbus Crohn

Geschlecht: Weiblich

Angehörige/r betroffen?: Nein

1

Freitag, 15. Dezember 2006, 16:23

nicht spendefähig....

Hallo ihr Lieben...

Eigentlich hab ich ja super Glück mit meinem Cröhnchen und die meiste Zeit merk ich noch nicht mal, dass es da ist.
Gestern bin ich mit meinem besten Kumpel zur Blutspende gefahren. Ich hatte das noch nie gemacht. Als ich mit meinem Erstspender-Formular zu dem Arzt da gegangen bin und dem gesagt hab, dass ich MC hab, hatte ich Glück, dass er nicht auch noch in Tränen ausgebrochen ist. Hat so getan als ob ich bald sterben müsste... das ist echt deprimierend. Und das von einem Arzt! Der sollte es doch eigentlich wissen...
Und Blut spenden darf ich auch nicht....

Eigentlich dürfte das doch nicht so viel Probleme machen, wenn das MC nicht akut ist seit längerer Zeit, oder?! Habt ihr da Erfahrungen??? :frag:

So muss los....

Schreibt mal los...
Greez Kathi

Hans

unregistriert

2

Freitag, 15. Dezember 2006, 16:43

Hallo Kathi

Ich werde so alle 4 Monate vom hiesigen Blutspendezentrum zur Blutspende aufgeboten. Zuerst muss immer ein Fragebogen ausgefüllt werden und der ist jedes Mal detaillierter. Alles Mögliche wollen die wissen, um ein Risiko für den Blutempfänger und den Spender weitgehend auszuschliessen.

Für Dich/Euch sind bestimmt folgende zwei Fragen interessant:
- wurde in den letzten 12 Monaten eine Spiegelung vorgenommen?
- fühlen Sie sich gesund?

Im Zweifelsfall entscheidet der Arzt im Blutspendezentrum ob eine Blutspende möglich ist.

VLG Hans :wink:

chiana

CK-Fan

Beiträge: 172

Danksagungen: 313

Geburtstag: 25. Mai 1968 (48)

CED: Colitis Ulcerosa

Geschlecht: Weiblich

3

Freitag, 15. Dezember 2006, 17:42

:lol: :lol: :lol:
sorry selbst wenn es nicht witzig ist aber
ich musste jetzt doch herzhaft lachen...
ich kenne keinen arzt der bei der diagnose
chronische darmerkrankung fast in tränen
ausbricht...eigentlich müssten doch wir in
tränen ausbrechen bei dem scheiss den wir
andauernd mit uns rumschleppen ich meine
natürlich die schübe...auf meinen warte ich
auch schon wieder denn 3 monate sind vorbei
und ich habe seit 2 jahren alle 3 monate nen
schub...warum du nicht spenden darfst versteh
ich auch nicht aber vielleicht liegt es an der
entzündung des darmes selbst wenn du keinen
schub hast?
liebe grüsse
eure chiana
:knuddel: :kuss: :wink:

Ich habe meine CU seit September 1997 und
bekam sie während meiner 2. Schwangerschaft

Norbert

CK-Freak

Beiträge: 1 221

Danksagungen: 570

Geburtstag: 2. Oktober 1960 (56)

CED: MC

Geschlecht: Männlich

4

Samstag, 16. Dezember 2006, 11:37

RE: nicht spendefähig....

Hallo Kathi,

also in Deutschland ist das so, dass man mit MC/CU nicht Blut spenden darf.
Habs offiziell bestätigt bekommen. Begründung: Da man die Ursache der Krank-
heit nicht genau kennt, will man jedes Risiko für den Empfänger vermeiden.

Behalt ich halt mein Blut. Ist eh nicht soviel ....

Liebe Grüsse
Norbert
Je sorgfältiger man plant, desto wirkungsvoller trifft einen der Zufall.

Katja

CK-Freak

Beiträge: 634

Danksagungen: 359

Geburtstag: 9. Juli 1980 (36)

CED: Morbus Crohn

Geschlecht: Weiblich

Angehörige/r betroffen?: Nein

5

Samstag, 16. Dezember 2006, 21:38

Huhu,

ja die Begründung habe ich auch schon bekommen, als ich spenden wollte.
Bye Katja

dreamy

Stamm-Cröhnchen

Beiträge: 1 978

Geburtstag: 6. Juni 1989 (27)

CED: Morbus Crohn

Geschlecht: Weiblich

6

Sonntag, 17. Dezember 2006, 10:32

Hey du,

ja das mit den Blutspenden ist für chronisch Kranke leider eie Sache, die sie nicht machen können.
Schlimmer ist aber wirklich diese -sie-tun-mir-ja-auch-so-schrecklich-leid-hoffentlich-sterben-sie-nicht-bald- Masche...


Naja, ich wünsche dir alles Liebe und Gute
Shine on!

Ihtak87

CK-Fan

Beiträge: 175

Danksagungen: 760

Geburtstag: 22. November 1987 (29)

CED: Morbus Crohn

Geschlecht: Weiblich

Angehörige/r betroffen?: Nein

7

Sonntag, 17. Dezember 2006, 12:22

Danke für die vielen Antworten!

Ich hab mir sowas ja eh schon gedacht, dass ich nicht spenden darf! Aber einen Versuch wars ja wert! Ich würd so oder so schon daran scheitern, dass man 4 Wochen vor der Spende keinen Durhfall haben darf! Ich kenn das schon garnicht mehr anders! Selbst wenn ich keinen akuten Schub hab, hab ich immer Durchfall... Also ist das schon in Ordnung das ich nicht spenden darf. Aber dieses ständige: "Das mit dem MC ist ja soooo schlimm! Sie tun mir ja soooo leid!" geht mir ja so auf die Nerven...
Aber ich sag mir immer: mich hats noch gut getroffen. Mir sieht man die Krankheit ja nicht an! Also haben nicht alle Leute mit mir solches Mitleid! Wenn man das sehen würde, dann wärs um einiges schlimmer!

noch was anderes: wisst ihr ob man denn mit MC Knochenmark spenden darf? Bestimmt auch nicht, oder?! :frag:
Greez Kathi

MissCleo

CK-Fan

Beiträge: 400

Danksagungen: 418

CED: Morbus Crohn

Geschlecht: Weiblich

Angehörige/r betroffen?: Bekannte

8

Sonntag, 17. Dezember 2006, 17:58

Sobald du eine chronische Krankheit hast darfst du nicht spenden gehen.

Wollte auch früher blutspenden gehen. durfte erst nicht, weil ich unter 50kg gewogen hab und jetzt darf ich nimmer wegen crohn.. naja shit happens :zwinker:

Molly215ß9

CK-Moderatorin

Beiträge: 2 394

Danksagungen: 5305

9

Dienstag, 19. Dezember 2006, 01:29

Liebe Leute, :gruppe:
bin bis jetzt auch einmal im Jahr bzw. alle zwei Jahre Spenden
gewesen...
Finde es sehr schade nun nicht mehr gehen zu dürfen, aber was
solls...
Habe es ja auch erst durch euch erfahren - mein Arzt hat mir sowas
nicht erzählt (vielleicht doch kein so guter Arzt?)
Naja wie auch immer - können wir halt nicht mehr helfen :keks:

Liebe grüße Molly
>>>Hier geht's zu den Ankündigungen - bitte lesen!<<< :2daumen:

Schwarz meine Meinung
Blau Moderatormeinung

dreamy

Stamm-Cröhnchen

Beiträge: 1 978

Geburtstag: 6. Juni 1989 (27)

CED: Morbus Crohn

Geschlecht: Weiblich

10

Dienstag, 19. Dezember 2006, 18:48

hey du,

nee, Knochenmark kannst du glaube ich auch nicht spenden.

Ich persönlich habe einen Organspender Ausweis, natürlich mit den Vermerk MC, aber wenn schon kein Blut, dann wenigstens das...


Alles Liebe und Gute!
Shine on!

Susanne

unregistriert

11

Mittwoch, 20. Dezember 2006, 17:09

Hallo,

ich habe auch einen Organspender-Ausweis, aber " ohne " Vermerk MC !!!

Kann ich den jetzt in die Tonne schmeißen ? Ich meine wenn wir kein Blut spenden dürfen, weil nicht klar ist wo diese Krankheit her kommt, dann kann ich mir nicht vorstellen, dass wir Organe spenden dürfen ??!!

Ich habe den Ausweis schon vor der MC Diagnose gehabt !


Liebe Grüße Susanne

dreamy

Stamm-Cröhnchen

Beiträge: 1 978

Geburtstag: 6. Juni 1989 (27)

CED: Morbus Crohn

Geschlecht: Weiblich

12

Mittwoch, 20. Dezember 2006, 18:59

@susanne
als ich mich wegen Organspender Ausweis informiert habe (ich habe den erst nach der dia) habe ich gefragt, ob ich trotzdem einen ausstellen kann trotz MC. Die haben gesagt, dass es kein Problem sei, ich aber irgendwie MC eintragen soll.
Das steht bei mir jetzt in der Spalte "Platz für Anmerkungen/Besondere Hinweise".

Solange das bekannt ist und auch vermerkt ist, kann man trotz CED einen Organspender Auseis haben (laut Informationen, die ich habe) da man ja trotz MC einige POrgane im Notfall verwenden kann.

Falls du noch Fragen hast besuch doch mal die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (googeln) oder ruf deren Rufummer an.
(Wenn ich sie hier veröffentlichen darf) 06102/883600-.

Alles Liebe und Gute!
Shine on!

annerose

CK-Freak

Beiträge: 705

Danksagungen: 67

Geburtstag: 24. Dezember 1959 (57)

CED: Morbus Crohn

Geschlecht: Weiblich

13

Mittwoch, 20. Dezember 2006, 20:11

Hallöle :knuddel: :knuddel: :kuss: :kuss:

Ich glaub, dass es auch was mit unseren Medikamente zu tun hat. Ich durfte vor MC schon nicht mehr spenden, da ich eine chronische Krankheit habe, mit der man Medis regelmäßig einnehmen muss :daumenr:

Habe 7 mal gespendet unde dann - Schluß aus ende

Schöne Weihnachten
Liebe Grüße

annerose



:love-ck: :knuddel: :jawohl: :hdl:

Jenny

CK-Fan

Beiträge: 218

Danksagungen: 98

Geburtstag: 28. November 1978 (38)

CED: CU

Geschlecht: Weiblich

14

Samstag, 23. Dezember 2006, 22:22

Hallöchen Kathi :wink:

habe früher bei uns im Blutspendezentrum gearbeitet. Bei Diagnose MC/CU darf nicht gespendet werden - Begründung - sie wissen zuwenig über die Herkunft der Krankheit und wollen so das Risiko für die "Empfänger" senken.
Da Blutspenden ja auch eine gewisse Reinigung für den Körper bedeutet, haben wir es bei mir immer so gemacht, daß das Blut danach vernichtet wurde. Da ist zwar der eigentliche Sinn weg, doch der Körper muß "neues" Blut produzieren und vom gesundheitlichen Aspekt ist es echt in Ordnung. Du solltest Dich gut fühlen, wenn Du Blut spenden willst. Suche einfach nochmal das Gespräch mit Deinem Arzt.

Ich wünsche Dir schöne Feiertage.

Grüßle von Jenny :wink:
:hurra: Sonnige Grüße aus dem Schwabenländle :hurra:

Ihtak87

CK-Fan

Beiträge: 175

Danksagungen: 760

Geburtstag: 22. November 1987 (29)

CED: Morbus Crohn

Geschlecht: Weiblich

Angehörige/r betroffen?: Nein

15

Sonntag, 24. Dezember 2006, 14:53

Ich denke ich hatte ne ziemliche Pflaume als Arzt beim Blutspenden. :lol: Ich hab nämlich zu dem gesagt, dass ich mir schon gedacht habe, dass ich nicht spenden darf, weil man ja noch nicht so genau weiß, wo MC herkommt. Da meinte er zu mir, dass das damit nichts zu tun habe! Sowas hätte er noch nie gehört.... :keineahnung:

Ich wünsch euch allen ein gaaaaanz schönes Weihnachtsfest und feiert schööön! :prosit: :chor:
Greez Kathi